Suche
Close this search box.

Überkneten von Brotteig

Das Überkneten von Brotteigen kann auftreten, wenn der Teig zu lange und/oder zu intensiv geknetet wird. Dies betrifft besonders empfindliche Getreidesorten wie Dinkel und anderes Urgetreide. Häufig geht das Überkneten mit einer zu hohen Teigtemperatur einher. Weizenteige lassen sich nicht so schnell Überkneten, hier ist meist eine zu hohe Teigtemperatur die Ursache für Brotteige mit nachlassender Teigstruktur durch Abbau des Glutennetzwerks.

Überkneten von Brotteig

Ursachen des Überknetens:

  1. Zu langes Kneten: Ein Teig benötigt eine bestimmte Knetzeit, um das Glutengerüst zu entwickeln. Übermäßiges Kneten führt jedoch dazu, dass dieses Gerüst zusammenbricht.
  2. Zu intensives Kneten: Ein zu kräftiges Kneten bei hoher Geschwindigkeit in Küchenmaschinen bzw. Teigknetern kann den Teig überbeanspruchen.

Anzeichen für Überkneten:

  1. Verlust der Elastizität: Das Glutengerüst, das für die Elastizität des Teigs verantwortlich ist, wird durch das Überkneten geschwächt, was zu einem Verlust der Elastizität führt.
  2. Feuchte Teigoberfläche: Überknetete Teige setzen nach und nach Wasser frei, das an der Oberfläche sichtbar wird. Eine feuchte und glänzende Teigoberfläche ist ein deutliches Anzeichen.
  3. Veränderung der Textur: Der Teig wird weicher, klebriger und verliert an Struktur. In der Hand fühlt er sich weniger griffig und fester an.

Auswirkungen des Überknetens:

  1. Geringes Gashaltevermögen: Das zuvor aufgebaute Glutengerüst wird instabil, wodurch die Fähigkeit des Teigs, Gase zu halten, stark beeinträchtigt wird.
  2. Flache Brote mit wenig Volumen: Überknetete Teige neigen dazu, beim Backen nicht ausreichend aufzugehen. Dies führt zu flachen Broten mit geringem Volumen.
  3. Strukturverlust: Die typische Porosität und Struktur eines gut entwickelten Teigs gehen verloren, und das Brot kann eine kompaktere und wenig elastischere Textur aufweisen.

Rettungsmaßnahmen für überknetete Teige:

  1. Sofortiges Kaltstellen: Durch schnelles Kühlen des Teigs kann die enzymatische Aktivität verlangsamt werden, was den Abbau des Teiggerüsts reduziert.
  2. Schonendes Dehnen und Falten: Durch vorsichtiges Dehnen und Falten kann versucht werden, dem Teig etwas Stabilität zurückzugeben.

Es ist wichtig, die Knetzeit und -intensität je nach Teig und Getreidesorte anzupassen. Ein aufmerksames Beobachten des Teigs während des Knetens und das rechtzeitige Beenden dieses Schritts können dazu beitragen, das Risiko des Überknetens zu minimieren und optimale Backergebnisse zu erzielen. Zwischendurch kann mithilfe des sogenannten Fenstertests überprüft werden, wieweit ein Teig bereits ausgeknetet ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Häufige Fragen zum Überkneten von Brotteig

Was ist Überkneten?

Überkneten tritt auf, wenn ein Brotteig entweder zu lange oder zu intensiv geknetet wird. Dabei bricht das zuvor aufgebaute Glutengerüst ab, und der Teig verliert seine Elastizität und Struktur.

Wie erkenne ich, dass der Teig überknetet ist?

Ein überkneteter Teig wird weicher, klebriger und verliert an Struktur.
Die Teigoberfläche wird feucht und glänzend.
Der Teig fühlt sich weniger griffig und fester an.

Warum ist Überkneten problematisch?

Überknetete Teige haben ein geringes Gashaltevermögen, was zu flachen Broten mit wenig Volumen führt.
Die typische Porung, Elastizität und Struktur der Brotkrume gehen verloren.

Welche Getreidesorten sind besonders anfällig für Überkneten?

Empfindliche Getreidesorten wie Dinkel undandere Urgetreidesorten sind besonders anfällig für Überkneten.

Wie kann ich überknetete Teige retten?

Sofortiges Kaltstellen des Teigs kann die enzymatische Aktivität verlangsamen.
Schonendes Dehnen und Falten kann dem Teig etwas Stabilität zurückgeben.

Wie vermeide ich Überkneten?

Achte auf die empfohlene Knetzeit für Ihren Teig.
Passe die Knetintensität an die Eigenschaften des Teigs und der Getreidesorte an.

Kann man überkneteten Teig trotzdem backen?

Ja, jedoch werden die Ergebnisse beeinträchtigt. Das Brot kann flach sein und eine kompaktere Textur aufweisen.
Wenn das Brot nicht mehr genießbar ist, kann auch prima Altbrot daraus hergestellt und als wertvolle Zutat für andere Brotteige genutzt werden.

Das könnte dich auch interessieren

Beitrag teilen

Du magst meinen Blog?

Ich freue mich über Deine Unterstützung und eine kleine „Kaffee-Spende“.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Über die Autorin
Über die Autorin

Hi, ich bin Sonja – Autorin, Foodfotografin und leidenschaftliche Hobby-Bäckerin. Wenn ich nicht gerade Kundenshootings umsetze, liebe ich es in der Küche zu experimentieren und neue Rezepte zu entwickeln. Als Mutter und mit einem Hintergrund in der Ernährungswissenschaft, möchte ich genau wissen, was auf unsere Teller kommt. Bei mir findest du Rezepte, die alltagstauglich, familiengerecht und vor allem köstlich sind!

Ich teile hier neben Brot- und Brötchenrezepten eine Vielfalt an Rezepten, die saisonal und zu vielen Gelegenheiten passen. Bist du dabei?

Nach oben scrollen