Nusszopf – saftiger Nuss-Striezel

Heute wird es mal wieder besonders lecker auf Cookie und Co, es gibt Nusszopf: Ein neues Rezept für einen sehr fluffigen, saftigen und leckeren Nuss-Striezel. Einfach umwerfend lecker und genau das Richtige für die kalte und triste Jahreszeit…♥

Nusszopf -  Nussstriezel

Der Nusszopf

Der Nusszopf besteht aus süßem Hefeteig und ist mit einer ganz einfachen, aber total leckeren Füllung aus gerösteten Haselnüssen und Schmand gefüllt. Natürlich darf hier auf keinen Fall Zimt fehlen. Ein Hauch Tonkabohne und ordentlich Vanille runden das ganze geschmacklich perfekt ab.

Den Hefeteig habe ich wie fast immer mit einer Kombination aus Lievito Madre und einer kleinen Menge frischer Hefe gebacken. So mag ich Hefeteig für süßes Gebäck einfach am allerliebsten. Aber selbstverständlich kannst du auch nur Frischhefe verwenden oder auch nur Madre, dann wäre das Rezept hefefrei. Tipps zur Umsetzung findest du beim Rezept. Das Besondere an dem Teig ist dieses mal, dass er keinerlei Butter enthält. Also wundere dich nicht- ich habe sie nicht vergessen bei den Zutaten. Und: Keine Sorge! Er wird herrlich fluffig und saftig.

Den Teig für den Nusszopf habe ich übrigens mit Übernachtgare zubereitet. Das finde ich nicht nur zeitlich sehr praktisch, sondern der Teig bekommt so auch mehr Zeit zum Reifen und kann ein tolles Aroma entwickeln.

Hefezopf und süßes Hefegebäck

Viele kennen Hefezopf ja auch unter dem Begriff Striezel. Deshalb habe ich in den Namen des Rezepts einfach mal beide Bezeichnungen aufgenommen. Irgendwie muss man dem Kind ja auch einen Namen geben. Aber wie das unsagbar leckere Teil im Endeffekt nun heißt, ist ja auch eigentlich egal. Der Geschmack zählt!!

Hefezopf und Hefegebäck aus süßem Feinteig gehören zu meinen absoluten Lieblings-Kuchen. Und ob geflochten und zur Schnecke gerollt spielt eigentlich auch keine Rolle. Du könntest aus diesem Rezept also auch prima Nuss-Schnecken backen, wenn du magst. Aus dem Rezept habe ich je einen Zopf frei geschoben gebacken und einen in der Kastenform. Beides funktioniert prima und ist einfach Geschmackssache.

Außerdem kannst du statt der Nussfüllung auch eine Mohnfüllung zubereiten. Dabei kannst du dich hier an meinen Mohn-Schnecken mit Marzipan & Kirschen orientieren. Diese Mohn-Füllung ist sehr lecker! Hier findest du übrigens noch eine Menge weiterer Rezepte mit süßem Hefeteig. Ob Bratapfel-Schnecken, Streuseltaler oder kleine Hefekränze für Ostern, für jeden Geschmack und Anlass ist etwas dabei. Für welche Version wirst du dich entscheiden? Ich wünsche dir jedenfalls schon mal viel Spaß beim Nachbacken…♥

Nusszopf -  Nussstriezel
Rezept drucken

Nusszopf | saftiger Nuss-Striezel

Der Nusszopf kann entweder mit Zuckerguss oder einer Aprikotur verziert werden.

Die Zubereitung ist auch nur mit Hefe oder hefefrei möglich- siehe Notiz.

  • Arbeitszeit:
    50 Minuten
  • Wartezeit:
    5 Stunden 10 Minuten
  • Gesamtzeit:
    6 Stunden
  • Ertrag:
    2 Stück
  • Kategorie:
    Dessert, Gebäck, Hefegebäck, Kuchen, Süßes
  • Küche:
    Austrian, deutsch, german, Österreich
 Stück

Zutaten

Teig

  • 500 g franz. Weizenmehl T55/Weizenmehl Type 550
  • 200 g Schmand (alternativ 150 g Crème fraîche + 50 g Joghurt)
  • 180200 g Milch, 3,5 % Fett (ich: 200 g)
  • 75 g Lievito Madre, aufgefrischt (alternativ 5 g frische Hefe + 50 g Mehl + 25 g Milch)
  • 30 g Zucker
  • 30 g Honig
  • 5 g frische Hefe
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 1 TL Vanilleextrakt selbstgemacht ( oder 1 Prise gemahlene Vanille)
  • 5 g Salz

Nussfüllung

  • 250 g geröstete Haselnüsse (gemahlen oder sehr fein gehackt)
  • optional 200 g Marzipanrohmasse
  • 150 g Schmand (oder Crème fraîche)
  • 60 g brauner Zucker oder Vollrohrzucker ((mit Marzipan weglassen))
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt selbstgemacht ( oder 1 Prise gemahlene Vanille)
  • 1 Prise geriebene Tonkabohne
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Kardamom (optional)
  • etwas Zitronenschalenabrieb (optional)

zusätzlich

  • etwas Milch zum Bestreichen

Zuckerguss

  • ca. 4-5 EL Rum (alternativ Wasser oder Milch (Zitronensaft geht auch))
  • 200 g Puderzucker

oder statt Zuckerguss Aprikotur

  • ca. 8 EL Aprikosenkonfitüre ((am besten "Samt" ohne Fruchtstücke))
  • ca. 3-4 EL Rum

Zubereitung

Teig

  1. Milch, Schmand, Ei und Mehl kurz zur einer Art Autolyseteig vermischen und für 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
    (Je nach Mehl und Größe vom Ei zunächst die kleinere Milchmenge verwenden.)
  2. Danach alle weiteren Zutaten für den Teig, außer Salz, hinzufügen.
    Für 8-10 Minuten bei langsamer Geschwindigkeit verkneten.
  3. Anschließend für weitere 5-8 Minuten bei schneller Geschwindigkeit zu einem glatten Teig auskneten. Zum Ende der Knetzeit das Salz sowie bei Bedarf die restliche Milch portionsweise hinzufügen.

Stockgare

  1. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel oder Teigwanne geben.
  2. Abgedeckt für 3-4 Stunden bei Raumtemperatur (20-22°C) gehen lassen oder für ca. 1,5-2 Stunden bei 25-27°C. Der Teig sollte sich dabei mindestens verdoppelt haben.
    Alternativ für 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur anspringen lassen und danach 10-12 Stunden im Kühlschrank (5°C) parken. Am nächsten Morgen für 1-2 Stunden akklimatisieren lassen.

FÜLLUNG & Formen

  1. Alle Zutaten für die Nussfüllung zu einer homogenen Masse mischen.
    (Entweder brauner Zucker oder Marzipan verwenden, sonst wir es zu süß.)
  2. Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und schonend zu einem Rechteck von etwa 40×50 cm bis 50×60 cm ausrollen.
    Die Füllung gleichmäßig darauf verstreichen.
  3. Den Teig von der langen Seite her aufrollen.
    Die Rolle einmal in der Mitte teilen.
  4. Jeweils der Länge nach durchschneiden und ineinander verschlingen. (Am besten erstmal am oberen Ende nicht durchtrennen.)
  5. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen oder in zwei mit Backpapier ausgelegte Kastenformen (ca. 30 x 12cm) geben.

Stückgare

  1. Nochmal für etwa 90-120 Minuten abgedeckt bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
    In dieser Zeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (160°C Heißluft/ Umluft) vorheizen.

BACKEN:

  1. Die Nusszöpfe mit etwas Milch bestreichen.
  2. Im unteren Drittel des Ofens für etwa 30 Minuten backen.
    In der Kastenform verlängert sich die Backzeit eventuell um ein paar Minuten.

Glasur

  1. Zuckerguss:
    Alle Zutaten gründlich verrühren und die noch heißen Nusszöpfe damit glasieren.
  2. oder Aprikotur:
    (Aprikosenkonfitüre mit Fruchtstücken ggf. fein pürieren oder durch ein feines Sieb streichen.)
    Konfitüre zusammen mit dem Orangensaft mischen in einem kleinen Topf erhitzen.
    Sofort nach dem Backen dünn und gleichmäßig mit einem Backpinsel auf den noch heißen Nusszöpfen verteilen.

Notizen

 

Backen ohne Hefe
  • Für die Zubereitung ohne Hefe empfehle ich die 5 g Frischhefe in der Zutatenliste durch ca. 75 g aufgefrischte Madre zu ersetzten.
  • Dafür sollten dann 50 g Mehl und 25 g Milch bei den Zutaten für den Teig abgezogen werden.
  • (Die Madre kann gerne mit Milch aufgefrischt werden.)

 

KNETEN IM THERMOMIX
  1. Die Zutaten sollten möglichst kalt aus dem Kühlschrank sein.
  2. Milch, Schmand, Ei und Mehl 1 Min./ Teigknetstufe zu einer Art Autolyseteig vermischen. (Je nach Mehl und Größe vom Ei zunächst die kleinere Milchmenge verwenden.)
  3. Danach alle weiteren Zutaten für den Teig, außer Salz, hinzufügen. 4 Min./ Teigknetstufe kneten. Für 2-4 Min./ Teigknetstufe weiterkneten und dabei das Salz und ggf. die restliche Milch durch die Deckelöffnung hinzufügen.
Nussfüllung im Thermomix
  1. Nüsse (Kühlschrankkalt!)  in den Mixtopf geben, für 6-8 Sek./ Stufe 7  zerkleinern. Sollte der Thermomix vorher “leer drehen” (man hört’s) stoppen. 
  2. Die restlichen Zutaten für die Füllung hinzufügen, für 20 Sek./ Stufe 6 mischen.

Schlagworte: Aprikosenkonfitüre, Aprikosenmarmelade, Bratapfel, braunerZucker, Creme Fraiche, Haselnüsse, Hefe, hefefrei, Hefegebäck, Hefeteig, Hefezopf, Herbst, LievitoMadre, Mandeln, Marzipan, Nussstriezel, Nusszopf, Rosinen, Sahne Schmand, Striezel, T55, Übernachtgare, Vanille, Weihnachten, Winter, Zimt

Nusszopf -  Nussstriezel

 

Instagram Banner Cookie und Co

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird.

Neue Rezepte

Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen
Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen
Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen
Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen

16 Kommentare zu „Nusszopf – saftiger Nuss-Striezel“

  1. sooooooo lecker einfach nur köstlich besser wie vom Bäcker. danke für das tolle Rezept
    frage kann man ihn gut eingefrieren?

    1. Hallo,
      das freut mich wirklich sehr! 🙂
      Ja der Zopf lässt sich prima einfrieren, hab ich auch schon gemacht.

      Herzlichst,
      Sonja

  2. Tolles Rezept, werde ich am Wochenende mal ausprobieren.
    Damit der Zuckerguss schön glänzend bleibt kann man erst Aprikotur auf den heißen Zopf streichen und nach dem Abkühlen dann den Zuckerguss.

    1. cookieundco

      Toller Tipp!
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  3. Unser neues Lieblingsrezept, wir lieben es heiß und innig, schmeckt sooooo lecker, wurde innerhalb kürzester Zeit bereits mehrmals gebacken….
    Hab heute sogar doppelte Menge gemacht.. würdest Du ihn aber vor oder nach dem Backen einfrieren?
    Gglg

    1. cookieundco

      Das freut mich sehr! 🙂

      Ich würde nach dem Backen einfrieren.
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  4. Wow, was für ein tolles Rezept, habe es genau so nachgebacken und bin absolut begeistert!
    Meine Nussmischung war zwar (wie ich nachträglich auch im Vergleich mit deinen Bildern sehen konnte) etwas zu fest geraten, da würde ich demnächst mit etwas Sahne oder so für bessere Verteilbarkeit sorgen, aber das Geschmacksergebnis war genial!

    1. cookieundco

      Das freut mich sehr! 🙂
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!
      Ich denke es kommt auch auf die Haselnüsse an. Meine Masse war streichfähig. Fühl dich frei die Füllung anzupassen.

      Herzlichst,
      Sonja

  5. Simone Krause

    Hallo,
    meinst du man könnte daraus auch einen Quarkzopf machen also eine Füllung aus Quark Ei Zucker und Zitronenschale.

    Liebe Grüße Simone

  6. Silke Mantsch

    Liebe Sonja,
    haben heute im kleinsten Kreis den 80. Geburtstag meiner Mama bei uns gefeiert.
    Der Nußzopf ist ein Traum – wir waren alle total begeistert! Total fluffig und geschmacklich einfach nur lecker!
    Einen halben Zopf habe ich eingefroren, freue mich jetzt schon darauf, ihn zu essen.
    Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Silke

  7. Liebe Sonja,

    tolles Rezept, nur habe ich zu der Nussmischung noch etwas milch gegeben. Die wäre mir sonst zu trocken. Und ein Milchkochstück eingearbeitet. Lieben Dank!

  8. Silke Fischer

    Liebe Sonja,
    vielen Dank für Dein Rezept, es wird hier gerade fast wöchentlich gebacken.
    Eine Frage hab ich dennoch…
    Knetest du den Teig vor dem ausrollen nochmal durch?
    Oder lässt du ihn aus der Schüssel auf die Matte plumpsen, so wie ich?
    Leider reißt er mir dann, beim Füllung drauf streichen immer ein…
    Freu mich auf deine Antwort und lieben Dank
    Silje

    1. Hallo,

      ich behandele den Teig möglichst schonend. Auf keinen Fall nochmal kneten. Ich gebe ihn vorsichtig auf die Arbeitsfläche und rolle diesen möglichst ohne zu viel Druck aus, damit nicht allzu viel Gärgase zerstört werden.
      Am besten nicht zu ausrollen und beim Verstreichen nicht zu viel Druck ausüben. Geht mit einer Teigkarte sehr gut.

      Viele Grüße,
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe rating

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman