No-Knead-Weizenmischbrot – super einfach

Ein aromatisches und alltagstaugliches Mischbrot

Heute habe ich wieder eine neue No Knead Bread Variante für dich, ein No Knead Weizenmischbrot. Super einfach und super lecker, prima für Backanfänger geeignet und sehr alltagstauglich. Das Brot kommt ohne endlos lange Liste an Zutaten aus, ist sehr aromatisch und benötigt weder einen Sauerteig noch andere spezielle Zutaten wie Hefewasser oder Lievito Madre…♥

No knead Weizenmischbrot

Die „No Knead“ Methode

…eine beliebte, einfache und anfängerfreundliche Methode. Im Prinzip eine der einfachsten Methoden, um ein leckeres selbstgebackenes Brot aus dem Ofen zu ziehen. Denn es werden nicht mal eine Küchenmaschine, spezielles Equipment oder großartige Kenntnisse benötigt. Hauptzutat ist einfach Zeit (und vielleicht noch eine Prise Liebe). Bekannt geworden durch Jim Lahey und die New York Times, erfreut sich diese Methode seit über 10 Jahren zunehmender Beliebtheit.

Daher findest du hier auf dem Blog auch bereits einige No-Knead-Rezepte: No knead SchwarzbierbrotNo knead BrötchenMediterranes No Knead BreadNo Knead Bread 2.0 und mein erstes No Knead Bread mit Hefewasser. Sogar ein No knead Pizza Teig ist inzwischen zu finden.

No knead Bread aufgeschnitten

Einfaches Brot ohne kneten

So ein „Brot ohne kneten“ hat schon fast etwas Magisches an sich. Doch ein gutes Brot hat natürlich nichts mit Hokus Pokus oder Magie zu tun. Sondern ein gutes Brot braucht Zeit, Geduld und Liebe. Idealerweise noch hochwertige Zutaten sowie etwas Know-how und Erfahrung. Aber das ergibt sich mit der Zeit von ganz alleine. Auf der anderen Seite ist es ja schon faszinierend, mit einfachsten Mitteln ein tolles Brot aus dem Ofen zu holen – mit wenig Zutaten und ganz geringem Aufwand. Hört sich doch fantastisch an, oder? Dann leg am besten gleich los, ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken! ♥

No knead Weizenmischbrot
Rezept drucken

No-knead-Weizenmischbrot

Supereinfaches und aromatisches Mischbrot ohne Kneten, mit wenig Hefe.

  • Arbeitszeit:
    15 Minuten
  • Wartezeit:
    21 Stunden 45 Minuten
  • Gesamtzeit:
    22 Stunden
  • Ertrag:
    1 Brot(e)
 Stück

Zutaten

  • 400 g franz. Weizenmehl T 65 (oder Weizenmehl Type 550 mit guter Wasseraufnahme oder Type 812)
  • 100 g Champagnerroggen Type 1000 (alternativ Roggenmehl Type 997 oder 1150)
  • 340370 g kühles Wasser
  • 5 g inaktives Backmalz (alternativ Honig)
  • 2 g Frischhefe
  • 12 g Salz

Zubereitung

Hauptteig

  1. Alle Zutaten kurz aber gründlich mit den Händen oder mithilfe einer Teigkarte zu einer homogenen Masse vermengen. Für 8–10 Stunden bei 20–22 °C gehen lassen. In dieser Zeit zweimal dehnen und falten, so wie es zeitlich gut passt (zum Beispiel nach 1 und 2 Stunden). Gerne statt der 2. Faltung, Laminieren (s. u.).
  2. Nach der Gehzeit den Teig schonend auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem runden Brotlaib formen. Mit dem Schluss nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen geben.
  3. Gut abgedeckt für 10–12 Stunden in den Kühlschrank (8 °C) geben. (Oder 14–16 Stunden bei 5 °C.)

Am Backtag

  1. Den Backofen zusammen mit einem großen Gusstopf auf 250 °C Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  2. Den Teigling (aus dem Kühlschrank) in den heißen Topf stürzen und den Deckel schließen. Für insgesamt 50 Minuten backen. Nach 20 Minuten der Backzeit die Temperatur auf 220 °C senken. Nach weiteren 15 Minuten den Deckel entfernen.
  3. Danach auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Notizen

Laminieren:

Die Arbeitsfläche ganz leicht mit etwas Wasser benetzen oder hauchdünn einölen. Den Teig darauf möglichst dünn auseinanderziehen, ohne dass er reißt (wie beim Apfelstrudel). Schau dir dieses Video über Laminieren an.

Schlagworte: Weizenmehl Type 550, ohne Kneten, wenig Hefe, Roggenmehl, Weizenmehl Type 812

Brotteig in einem Gärkörbchen
Topf-Brot auf einem Backblech

 

*Affiliatelink für Amazon: Als Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms erhält Cookie und Co bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten!

Inhaltsverzeichnis

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

6 Kommentare zu „No-Knead-Weizenmischbrot – super einfach“

  1. Monika Koella

    Hallo Sonja,
    Wieder ein super Rezept, danke schön. Eine kleine Frage hätte ich: Kann ich auch das Barimalt-Pulver
    verwenden und wenn ja, auch 5g?

    1. cookieundco

      Hallo liebe Monika,
      ja du kannst gerne auch Barimalt Caramell verwenden. Ich würde auch hier 5g nehmen. 10 g würden aber auch gehen, da das Pulver nicht süßlich ist.

      Viele liebe Grüße,
      Sonja

  2. Monika Koella

    Danke Sonja, somit ist das Brot auf meiner Backliste. Übrigens, ganz tolle Fotos, sie animieren sehr zum Nachbacken.
    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz, Monika

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here