Kürbiskuchen

Mit karamellisierten Kürbiskernen

Heute wird es richtig schön herbstlich, denn ich habe einen Kürbiskuchen mit Frosting und karamellisierten Kürbiskernen mitgebracht. Dieser Kuchen ist sehr saftig, aromatisch und zum niederknien lecker! Und vor allem genau das Richtige für den Herbst…♥

Kürbiskuchen

Dieser Kürbiskuchen wird wie mein Zucchini-Kuchen und mein Rüblikuchen (Carrotcake mit Cream Cheese Frosting) auch mit geraspelten Gemüse zubereitet. In diesem Fall natürlich nicht mit Zucchini oder Karotten, sondern mit Kürbis. Das Gemüse wird also bei allen Rezepten einfach vorher geraspelt und kommt dann roh in den Kuchenteig.

Bei meinen Kürbis-Zimtschnecken (Pumpkin Spice Cinnamon Rolls) und meinem Hefezopf mit Kürbis hingegen, wird zunächst ein Püree aus Kürbis gekocht. Falls du zufällig auch noch ein Brot mit Kürbispüree suchst, schau dir doch gerne mal das Rezept für meine leckere Herbstkruste an.

Kürbiskuchen mit Frosting und karamellisierten Kürbiskernen

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Dieser leckere Kürbiskuchen passt einfach perfekt in den Herbst. Denn Kürbis hat jetzt Hochsaison und ist DAS Symbol schlechthin für den Herbst. Und in Kombination mit aromatischen, gerösteten Haselnüssen und wärmenden Gewürzen wie Zimt versüßt der Kuchen einfach jedem den Herbst. Den besonderen Kick geben das leckere Frosting aus Mascarpone und die karamellisierten Kürbiskerne. Der Kuchen ist außerdem schnell zusammengerührt und super saftig durch den einfachen Rühr-Öl-Teig. Statt in der Gugelhupf Form, kannst du ihn auch gerne in einer großen Kastenform backen. Falls du kein Fan von einem Frosting und dergleichen bist, bestreue den Kürbiskuchen stattdessen einfach mit etwas Puderzucker.

Hokkaido Kürbis

Hokkaido Kürbis gehört mit seinem nussig-kernigen Geschmack zu meinen absoluten Liebling-Kürbissorten. Der kleine kräftig-orange Kürbis stammt übrigens ursprünglich von der japanischen Insel Hokkaido. Daher auch der Name. In seinem Heimatland trägt er allerdings einen ganz anderen Namen. Auf Japanisch heißt er Uchiki Kuri. Seit den 90’gern wird er auch in Europa angebaut und ist eine sehr ertragreiche Sorte. Klopft man mit dem Finger leicht auf den Kürbis und hört er sich hohl an, dann ist er reif. Nun geht’s aber schnell zum Rezept, ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken…♥

Kürbiskuchen mit Frosting und karamellisierten Kürbiskernen
Rezept drucken

Kürbiskuchen mit karamellisierten Kürbiskernen

  • Arbeitszeit:
    25 Minuten
  • Wartezeit:
    1 Stunde
  • Gesamtzeit:
    1 Stunde 25 Minuten
  • Ertrag:
    1 Gugelhupfform (22-24 cm) oder Kastenform (30x11 cm)
  • Kategorie:
    Gebäck, Hefegebäck, Kuchen
  • Küche:
    American, Amerikanisch, deutsch, german, swiss
 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Hokkaido Kürbis
  • 250 g Mehl ((gerne auch Vollkornmehl))
  • 250 g Haselnüsse, geröstet
  • 250 g brauner Zucker
  • 200 g neutrales Öl
  • 4 Eier, zimmerwarm
  • 2 TL (Weinstein-) Backpulver
  • 12 TL Pumpkin Spice (oder Zimt)
  • 1 TL Vanilleextrakt selbstgemacht (oder 1 Prise gemahlene Vanille)
  • 1 TL geriebene Orangenschale (oder selbstgemachtes Orangenaroma)

Frosting

Karamellisierte Kürbiskerne

  • 30 g Kürbiskerne ()
  • 15 g Zucker

zusätzlich (optional)

  • Orangenzesten
  • Zimt oder Pumpkin Spice (zum Bestreuen)

Zubereitung

Kuchenteig

  1. Gugelhupf Form einfetten und ggf. mit etwas Mehl, Grieß oder gemahlenen Nüssen ausstreuen.
  2. Den Backofen auf 170-180°C Ober-/Unterhitze (150-160°C Heißluft/ Umluft) vorheizen.
  3. Haselnüsse in der Küchenmaschine/ Foodprozessor/ Moulinette mahlen oder fein hacken.
    Danach beiseite stellen.
    (Ggf. vorher anrösten und abkühlen lassen.)
  4. Kürbis raspeln und beiseite stellen.
  5. Zucker, Eier und Salz cremig aufschlagen.
  6. Anschließend das Öl kurz unterrühren.
  7. Mehl und Backpulver mischen, zusammen mit Nüssen, Kürbis , Orangenschale, Vanille und Pumpkin Spice/ Zimt kurz aber gründlich unterrühren.
  8. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und für ca. 60 Minuten backen.
  9. Rechtzeitig die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen etwas anders bäckt.
  10. Nach dem Backen für etwa 10 Minuten in der Form ruhen lassen und danach aus der Form stürzen.
  11. Wenn der Kürbiskuchen vollständig abgekühlt ist, kann er dekoriert werden.

Kürbiskerne karamellisieren (optional)

  1. Zucker unter ständigem Rühren in eine (Antihaft-) Pfanne schmelzen. (ich: Stufe 7 von 9)
    Wenn alles geschmolzen ist, goldgelb karamellisieren lassen.
  2. Dann die Kürbiskerne hinzugeben und weiterrühren, bis die Kürbiskerne ringsherum mit dem Karamell benetzt sind.
    (Die Masse wird zunächst etwas fester, einfach weiterrühren bis der Zucker wieder schmilzt. Eventuell dabei die Hitze etwas reduzieren.)
  3. Kürbiskerne anschließend auf einen Bogen Backpapier/Dauerbackfolie geben und mit zwei Gabeln rasch voneinander trennen.
    Komplett auskühlen lassen.

Frosting (Optional)

  1. Mascarpone, Orangenschale, Puderzucker und Vanilleextrakt glatt rühren. 
  2. Das Frosting mit der Streichpalette oben auf den Kuchen oder ringsherum auftragen.
  3. Nach Wunsch mit karamellisierten Kürbiskernen und Orangenzesten oder Zimt/ Pumpkin Spice dekorieren.

Notizen

 

Statt Frosting kann auch einfach etwas Zuckerguss oder Puderzucker für die Deko genutzt werden.

Schlagworte: backen, Creamcheese Frosting, Frosting, Gugelhupf, Haselnüsse, Herbst, Hokkaido, Kuchen, Kürbis, Kürbiskuchen, Mascarpone, Möhrenkuchen, Nüsse, Pumpkin, pumpkin spice, PumpkinSpice, Rührkuchen, Rührteig, Vollkorn, Zimt

♥ 

Rezept drucken

Kürbiskuchen mit karamellisierten Kürbiskernen | Thermomix-Rezept

  • Arbeitszeit:
    25 Minuten
  • Wartezeit:
    1 Stunde
  • Gesamtzeit:
    1 Stunde 25 Minuten
  • Ertrag:
    1 Gugelhupfform (22-24 cm) oder Kastenform (30x11 cm)
  • Kategorie:
    Gebäck, Hefegebäck, Kuchen
  • Küche:
    American, Amerikanisch, deutsch, german, swiss
 Stück

Zutaten

Für den Teig:

  • 400 g Hokkaido Kürbis
  • 250 g Mehl ((gerne auch Vollkornmehl))
  • 250 g Haselnüsse, geröstet
  • 250 g brauner Zucker
  • 200 g neutrales Öl
  • 4 Eier, zimmerwarm
  • 2 TL (Weinstein-) Backpulver
  • 12 TL Pumpkin Spice (oder Zimt)
  • 1 TL Vanilleextrakt selbstgemacht (oder 1 Prise gemahlene Vanille)
  • 1 TL Orange, davon den Schalenabrieb (oder selbstgemachtes Orangenaroma)

Frosting

Karamellisierte Kürbiskerne

  • 30 g Kürbiskerne ()
  • 15 g Zucker

zusätzlich (optional)

  • Orangenzesten
  • Zimt oder Pumpkin Spice

Zubereitung

Kuchenteig

  1. Gugelhupf Form einfetten und ggf. mit etwas Mehl, Grieß oder gemahlenen Nüssen ausstreuen.
  2. Den Backofen auf 170-180°C Ober-/Unterhitze (150-160°C Heißluft/ Umluft) vorheizen.
  3. Haselnüsse in den Mixtopf geben, für 4-6 Sek. | Stufe 7 zerkleinern, danach umfüllen.
    (Ggf. vorher anrösten und abkühlen lassen.)
  4. Kürbis in Stücken in den Mixtopf geben und für 5-6 Sek. | Stufe 6 zerkleinern, danach umfüllen.
  5. Zucker, Eier und Salz in den Mixtopf geben und für 4 Min. | Stufe 4 sehr schaumig rühren.
  6. Anschließend das Öl, Mehl, Backpulver, Nüsse, Kürbis, Orangenschale, Vanille und Pumpkin Spice/ Zimt in den Mixtopf geben, für 15-20 Sek. | Stufe 4 unterrühren.
  7. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und für ca. 60 Minuten backen.
  8. Rechtzeitig die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen etwas anders bäckt.
  9. Nach dem Backen für etwa 10 Minuten in der Form ruhen lassen und danach aus der Form stürzen.
  10. Wenn der Kürbiskuchen vollständig abgekühlt ist, kann er dekoriert werden.

Kürbiskerne karamellisieren (optional)

  1. Zucker unter ständigem Rühren in eine (Antihaft-) Pfanne schmelzen. (ich: Stufe 7 von 9)
    Wenn alles geschmolzen ist, goldgelb karamellisieren lassen.
  2. Dann die Kürbiskerne hinzugeben und weiterrühren, bis die Kürbiskerne ringsherum mit dem Karamell benetzt sind.
    (Die Masse wird zunächst etwas fester, einfach weiterrühren bis der Zucker wieder schmilzt. Eventuell dabei die Hitze etwas reduzieren.)
  3. Kürbiskerne anschließend auf einen Bogen Backpapier/Dauerbackfolie geben und mit zwei Gabeln rasch voneinander trennen.
    Komplett auskühlen lassen.

Frosting (Optional)

  1. Mascarpone, Orangenschale, Puderzucker und Vanilleextrakt in den Mixtopf geben, 30 Sek./ Stufe 4 (evtl. zwischendurch mit Spatel runter schieben).
  2. Das Frosting mit der Streichpalette oben auf den Kuchen oder ringsherum auftragen.
  3. Nach Wunsch mit karamellisierten Kürbiskernen und Orangenzesten oder Zimt/ Pumpkin Spice dekorieren.

Notizen

 

Statt Frosting kann auch einfach etwas Zuckerguss oder Puderzucker für die Deko genutzt werden.

Schlagworte: backen, Creamcheese Frosting, Frosting, Gugelhupf, Haselnüsse, Herbst, Hokkaido, Kuchen, Kürbis, Kürbiskuchen, Mascarpone, Möhrenkuchen, Nüsse, Pumpkin, pumpkin spice, PumpkinSpice, Rührkuchen, Rührteig, Vollkorn, Zimt

 

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine Provision. Diese wird genutzt um die Nebenkosten der Website zu finanzieren.

Neue Rezepte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman