Schokoladenkuchen

Einfach, schnell & mega lecker!

Heute habe ich dir einen saftigen Schokoladenkuchen mitgebracht. Einfach und mega lecker- nicht umsonst zählt Schokokuchen zu den beliebtesten Kuchen überhaupt! Dabei ist dieses Rezept wirklich total unkompliziert und schnell gebacken. Damit wirst du garantiert deine Gäste verzaubern. Denn: Wer mag bitte keine Schokolade?! ♥

Einfacher Schokoladenkuchen aus Rührteig mit einer Glasur aus Schokolade.
Schokoladenkuchen mit Schokoladen Glasur

Dieser Kastenkuchen besteht nicht nur aus einem saftigen Schoko-Rührteig mit Kakao, sondern enthält auch zusätzlich noch Chocolate Chunks oder Schokotröpfchen. Zu guter Letzt wird der Rührkuchen auch noch mit einer leckeren Schokoglasur dekoriert. Triple Chocolate sozusagen. Na…läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen?! Mir zugegebenermaßen schon, denn ich weiß ja wie gut der Kuchen schmeckt. Und wenn ich jetzt so darüber schreibe und auch auch noch die Bilder sehe, möchte ich sofort ein Stück davon haben.

Wenn du keinen Schokoguss magst, kannst den abgekühlten Schokoladenkuchen auch einfach nur mit Puderzucker bestäuben. Falls du den Kuchen noch ein bisschen bunter dekorieren möchtest oder Kinder mitessen, kannst du auf die Schokoglasur auch zusätzlich noch ein paar bunte Zuckerperlen oder anderes Streudekor streuen. Mit Kindern (v.a. kleinere) würde ich natürlich den Espresso bzw. Rum im Teig durch Milch oder Sprudelwasser ersetzen.

Saftiger Schokokuchen aus Rührteig mit einer Glasur aus Schokolade.
Kastenkuchen oder Gugelhupf?

Was magst du lieber? Einen klassischen Kastenkuchen mit gleichmäßigen und gleichgroßen Kuchenstücken oder doch lieber einen Gugelhupf à la Kaffeeklatsch bei Oma? Egal was du bevorzugst- dieser Teig kann sowohl in der Kastenform als auch in der Gugelhupf-Backform gebacken werden. Die Backzeit ändert sich eigentlich nicht großartig. Ich empfehle dir sowieso bereits kurz vor Ende der angegeben Backzeit die Stäbchenprobe durchzuführen, da jeder Ofen etwas anders bäckt.

Saftiger Schokoladenkuchen aus Rührteig mit einer Glasur aus Schokolade.
Ein klassischer Schokoladenkuchen…

…hat hier auf dem Blog ja noch gefehlt. Diese Lücke musste also geschlossen werden. Und dieser Schokoladenkuchen war es würdig, der erste Schokokuchen auf dem Blog zu werden. Es ist ja nicht so, dass es nicht schon genug leckere Kuchenrezepte geben würde. Natürlich auch mit Schokolade in allen Varianten, aber eben keinen klassischen Schokoladenkuchen. Da fällt mir sofort mein bunter surprise Marmorkuchen mit Überraschungs-Füllung ein. Oder mein Espresso-Schoko-Gugelhupf, der einfach göttlich schmeckt- nichts für die schlanke Linie, aber saugut! Fast wie Brownies und herrlich schokoladig ist auch mein Zucchini-Kuchen, so mögen sogar meine Kids Zucchini. Für einen Schokokuchen der extra Klasse hätte ich dann auch noch den Baileys-Schokohupf mit weißer Schokoladenglasur im Angebot. Auch diese fettarmen Low Fat Brownies sind wirklich ein Genus! Eine große Auswahl an weiteren einfachen Kuchen Rezepten findest unter meiner Rubrik Kuchen aus Rührteig, mit genügend Auswahl für jeden Geschmack.

Falls du mich suchst, ich bin dann mal Schokoladenkuchen backen… ♥

Rezept drucken

SCHOKOLADENKUCHEN

  • Arbeitszeit:
    30 Minuten
  • Wartezeit:
    1 Stunde
  • Gesamtzeit:
    1 Stunde 30 Minuten
  • Ertrag:
    1 Kastenform von etwa 30x11cm oder eine große Gugelhupfform von 24 cm
  • Kategorie:
    Cake, Dessert, Kuchen, Snack, Süßes
  • Küche:
    American, Amerikanisch, deutsch, german
 Stück

Zutaten

Rührteig

  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 250 g Zucker
  • 6 Eier (zimmerwarm)
  • 360 g Mehl ((gerne auch Dinkel))
  • 40 g Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Schmand (alternativ saure Sahne oder Crème fraîche
    )
  • 100 g Sprudelwasser
  • 40 g Espresso (abgekühlt) oder Rum (alternativ Milch)
  • 1 TL Vanilleextrakt (alternativ: 12 Msp. gemahlene Vanille*)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Chocolate Chunks (oder backfeste Schokotröpfchen)

Schokoladen Glasur

  • 75 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Vollmilchschokolade ((nur Zartbitter geht auch))
  • 10 g Kokosöl

Zubereitung

Rührteig

  1. Kastenform bei Bedarf leicht einfetten und eventuell leicht bemehlen.
  2. Ofen auf 170-180°C Ober-/Unterhitze (150-160°C Umluft/ Heißluft) vorheizen.

  3. Butter, Prise Salz und Zucker sehr cremig aufschlagen.

  4. Nach und nach die Eier hinzufügen und unterrühren.

  5. Schmand, Sprudelwasser, Espresso und Vanilleextrakt kurz unterrühren.

    Anschließend Mehl, Kakao und Backpulver mischen und möglichst kurz aber gründlich unterrühren.

  6. Zum Schluss die Chocolate Chunks unterheben.
  7. In die vorbereitete Kastenform verteilen.

  8. Im vorgeheizten Backofen bei 170-180°C Ober-/Unterhitze (150-160°C Umluft/ Heißluft) für etwa 55-60 Minuten backen.
  9. Nach dem Backen für etwa 5 Minuten in der Form lassen, danach raus stürzen und mit einem Geschirrtuch abgedeckt auskühlen lassen.

Schokoladen Glasur

  1. Die Schokolade ggf. fein hacken und mit dem Kokosöl über einem Wasserbad mit der Impfmethode (siehe Notiz) oder in einer beheizbaren Rührschüssel (z.B. mit Programm zum Schokolade temperieren) schmelzen.
    Den Kuchen mit der geschmolzenen Schokolade überziehen.

Notizen

 
IMPFMETHODE:

Dazu wird die Schokolade im Verhältnis 1/3 zu 2/3 geteilt. Die 2/3 werden unter rühren über dem Wasserbad geschmolzen. Die Schüssel sollte dabei nur im Dampf des Wassers und nicht direkt im Wasser stehen. Ist die Schokolade vollständig geschmolzen, wird sie vom Wasserbad genommen und der übrigen Teil der Schokolade hinzugefügt. Langsam umrühren, bis alles komplett geschmolzen ist. (Durch diese Methode hat die Schokolade automatisch die ideale Verarbeitungstemperatur und wird nicht stumpf.)

Schlagworte: backen, Chocolate, einfach, Espresso, Gugelhupf, Kakao, Kastenkuchen, Kenwood, Kinder, Kuchen, Rührkuchen, Rührteig, Rum, saftig, schnell, Schokokuchen, Schokolade, Schokoladenkuchen

Rezept drucken

SCHOKOLADENKUCHEN | Thermomix-Rezept

  • Arbeitszeit:
    20 Minuten
  • Wartezeit:
    1 Stunde
  • Gesamtzeit:
    1 Stunde 20 Minuten
  • Ertrag:
    1 Kastenform von etwa 30x11cm oder eine große Gugelhupfform von 24 cm
  • Kategorie:
    Cake, Dessert, Kuchen, Snack, Süßes
  • Küche:
    American, Amerikanisch, deutsch, german
 Stück

Zutaten

Rührteig

  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 250 g Zucker
  • 6 Eier (zimmerwarm)
  • 360 g Mehl ((gerne auch Dinkel))
  • 40 g Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Schmand (alternativ saure Sahne oder Crème fraîche
    )
  • 100 g Sprudelwasser
  • 40 g Espresso (abgekühlt) oder Rum (alternativ Milch)
  • 1 TL Vanilleextrakt (alternativ: 12 Msp. gemahlene Vanille*
    )
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Chocolate Chunks (oder backfeste Schokotröpfchen)

Schokoladen Glasur

Zubereitung

Rührteig

  1. Kastenform bei Bedarf leicht einfetten und eventuell leicht bemehlen.
  2. Ofen auf 170-180°C Ober-/Unterhitze (150-160°C Umluft/ Heißluft) vorheizen.

  3. Butter, Prise Salz und Zucker in den Mixtopf geben und für 4 Min./ Stufe 4 sehr schaumig rühren.

  4. Nach und nach die Eier durch die Deckelöffnung hinzufügen, 4 Min./ Stufe 4.

  5. Schmand, Sprudelwasser, Espresso, Vanille, Mehl, Kakao und Backpulver hinzufügen, 40 Sek./ Stufe 4.
  6. Zum Schluss die Chocolate Chunks für 10 Sek./ Stufe 4/ Linkslauf untermischen.
  7. In die vorbereitete Kastenform verteilen.

  8. Im vorgeheizten Backofen bei 170-180°C Ober-/Unterhitze (150-160°C Umluft/ Heißluft) für etwa 55-60 Minuten backen.
  9. Nach dem Backen für etwa 5 Minuten in der Form lassen, danach raus stürzen und mit einem Geschirrtuch abgedeckt auskühlen lassen.

Schokoladen Glasur

  1. Die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und für 10 Sek./Stufe 8 zerkleinern, anschließend mit dem Spatel nach unten schieben.

    Für 3-5 Min./ 50°C/ Stufe 2 schmelzen.

    Den Kuchen mit der geschmolzenen Schokolade überziehen.

Notizen

 

 

Schlagworte: backen, Chocolate, einfach, Espresso, Kakao, Kastenkuchen, Kinder, Kuchen, Rührkuchen, Rührteig, Rum, saftig, schnell, Schokokuchen, Schokolade, Schokoladenkuchen, Thermomix

 

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine Provision. Diese wird genutzt um die Nebenkosten der Website zu finanzieren.

Neue Rezepte

6 Kommentare zu „Schokoladenkuchen“

  1. Katrinchen86

    Für eine Kastenform ist es viel zu viel Teig. Hätte ich alles komplett reingekippt, wär mir der Teig übergelaufen. Hab eine Kastenform in Standardgröße (30×11,5×7). Am Geschmack gibt es nichts auszusetzen! Dafür gibt es Hölle Punktzahl 🙂

  2. Geschmacklich einwandfrei und auch von der Menge her genau passend für eine Kastenform, bei mir ist nicht übergelaufen 🙂

  3. Volle Punktzahl. Saftig, schokoladig und nicht zu süß. Habe ein bisschen mit den Zutaten variiert 100 gr gemahlene Mandeln und weniger Mehl, nur 180gr Vollrohrzucker, 200 gr Butter und 50 gr Joghurt etwas Speisestärke. Das Ergebnis perfekt. Toller Blog… Die Rezepte die ich bisher probiert habe, sind alle gelungen. Danke,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman