Quarkstuten – lockeres & fluffiges Hefegebäck

Heute wird es nochmal österlich, denn ich habe für euch das Rezept für einen leckeren Quarkstuten. Er wird super locker, fluffig und zart…in Traum. Dank der Übernachtgare kann er auch prima zum (Oster-) Frühstück genossen werden… ♥

Quarkstuten

Frisch gebacken zum Frühstück und dazu als Belag vielleicht noch meine Eierlikörcreme…ich sag euch, das ist ein Träumchen! Zum Osterfrühstück gibt es meistens bei uns (zusätzlich) ein süßes Gebäck aus Hefeteig. Da es ja auch machbar sein muss – und keiner schon mitten in der Nacht aufstehen möchte – kann dieses Rezept wie schon erwähnt mit Übernachtgare zubereitet werden. Der geformte Quarkstuten kommt dazu über Nacht in den Kühlschrank und braucht dann morgens rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen und gebacken werden.

Hier findet ihr übrigens noch weitere Rezepte für die Osterzeit. Dieser Quarkstuten schmeckt natürlich nicht nur zu Ostern fantastisch, sondern auch das ganze Jahr über. Denn ich finde so ein süßes Hefegebäck ist auch eine sehr leckere Alternative zum Kaffee statt dem klassischen Stück Kuchen…♥

Quarkstuten
Quarkstuten
Rezept drucken

Quarkstuten – lockeres & fluffiges Hefegebäck

  • Arbeitszeit:
    4 Stunden 25 Minuten
  • Wartezeit:
    35 Minuten
  • Gesamtzeit:
    5 Stunden
  • Ertrag:
    1 Stuten aus der 1,5 kg Brotbackform oder einer großen Kastenform (mind. 30 x 12 cm)
  • Kategorie:
    Frühstück, Gebäck, Kuchen
  • Küche:
    deutsch, german
 Stück

Zutaten

  • 510 g Weizenmehl Type 550
  • 150 Quark, 20-40 % Fett
  • 100150 g Milch
  • 70 g Zucker
  • 80 g Lievito Madre, aufgefrischt (alternativ 5 g frische Hefe + 50 g Mehl + 30 g Milch)
  • 5 g Hefe
  • 1 Ei, Gr. M (aus dem Kühlschrank)
  • 1 Eiweiß (aus dem Kühlschrank)
  • 1 TL Vanilleextrakt ( oder 1 Prise gemahlene Vanille)
  • 1 unbehandelte Zitrone, davon den Schalenabrieb (oder 1 TL selbstgemachtes Zitronenaroma)
  • 60 g Butter, in kleinen Stücken (kühl)
  • 5 g Salz

zusätzlich:

  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 10 g Milch
  • 1 Prise Zucker und Salz
  • Hagelzucker
  • gehobelte Mandeln

Zubereitung

HEFETEIG

  1. Hefe + Lievito Madre sowie 10 g des Zuckers in der Milch (zunächst die kleinere Menge) auflösen.
    Mit 50 g Mehl vermischen.
    Diesen Vorteig abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Danach alle weiteren Zutaten für den Teig (bis auf Butter und Salz) hinzufügen.
    Für 10 Minuten bei langsamer Geschwindigkeit verkneten.
    Anschließend für etwa 5 Minuten bei schneller Geschwindigkeit zu einem glatten Teig auskneten.
    Zum Ende der Knetzeit Salz, portionsweise die Butter und bei Bedarf die restliche Milch hinzufügen.

Stockgare

  1. Für etwa 1,5- 2 Stunden in einer leicht geölten Schüssel an einem warmen Ort (ca. 27°C) gehen lassen.
    (Bei Zimmertemperatur dauert es entsprechend länger, ca. 3-4 Stunden.)
  2. Während der Gehzeit einmal dehnen und falten (stretch & fold), also nach etwa 45-60 Minuten.
  3. Oder:
    1 Stunde bei Zimmertemperatur anspringen lassen und dann 10-12 Stunden über Nacht im Kühlschrank parken.
    Der Teig sollte sich dabei mindestens verdoppelt bis verdreifacht haben.
  4. In dieser Zeit eine große Kastenform oder 1,5 kg Brotform einfetten und leicht bemehlen oder mit Backpapier auslegen.
  5. Anschließend den Teig in 2 Teile teilen.
    Diese zu Kugeln rund wirken und für 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Danach 2 Stränge von etwa 40 cm formen, diese ineinander verschlingen und in die vorbereitete Backform legen.
  7. Das Eigelb mit der Milch sowie je 1 Prise Salz und Zucker verquirlen und den Quarkstuten damit bestreichen

Stückgare

  1. Abgedeckt für etwa 1,5-2 Stunden bei Raumtemperatur zur Gare stellen.
    Alternativ kalte Stückgare:
    Ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur und danach über Nacht im Kühlschrank (bei 5°C) gehen lassen.
    Bei kalter Übernachtgare vor dem Backen für mindestens 30-60 Minuten bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.

Backen

  1. Den Ofen rechtzeitig auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Nach der Gehzeit nochmals mit der restlichen Eistreiche bestreichen (ggf. über Nacht kalt stellen) und mit Hagelzucker und gehobelten Mandeln bestreuen.
  3. In den untersten Einschub des vorgeheizten Ofens geben und die Hitze sofort auf 180°C reduzieren.
  4. Je nach Backform für 30-40 Minuten backen.
    Eventuell nach 20-30 Minuten abdecken, damit der Quarkstuten nicht zu dunkel wird.
  5. Nach der Backzeit aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dabei mit einem Geschirrtuch abdecken.

Notizen

 

Teig kneten im Thermomix

  • Milch, Hefe + Lievito Madre, 10 g des Zuckers sowie 50 g Mehl in den Mixtopf geben, 2 Minuten | Stufe 3 mischen.
  • Diesen Vorteig abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.
  • Alle weiteren Zutaten für den Teig, bis auf Butter und Salz hinzufügen, 5 Min./ Teigknetstufe.
  • Nach etwa 4 Minuten der Knetzeit Butter sowie das Salz hinzufügen.

Schlagworte: Hefe, Hefeteig, Lievito Madre, Osterfrühstück, Ostern, Pasta Madre, Quark, Stuten, wenig Hefe

 

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird. Dir entstehen keine Mehrkosten.

Inhaltsverzeichnis

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

11 Kommentare zu „Quarkstuten – lockeres & fluffiges Hefegebäck“

  1. Hallo Sonja,

    vielen Dank für das gute Rezept, ich habe den Stuten am Sonntag nachgebacken und noch gehackte Mandeln zugefügt, so wie wir es hier am Niederrhein lieben.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    1. Hallo Tanja,

      das hört sich sehr lecker an mit den Mandeln! Vielen lieben Dank für dein Feedback.

      Herzliche Grüße,
      Sonja

  2. Hallo Sonja!
    Kann ich den Stuten auch in geschlossener Backform (Tupper Ultra Pro) backen?
    Danke für eine Antwort, LG Eunike!

  3. Hallo liebe Sophie

    FROHE Ostern

    der Stuten ist superlecker. Ist mir auch sehr gutgelungen, auch mit der passenden Gare .😀
    Foto hochladen klappt leider nicht, muss ich noch üben.

    LG Annette

  4. Hallo Sonja

    Ich habe gestern den Stuten gebacken, er ist super lecker geworden.
    Habe trotzdem noch eine Frage:
    Den Vorteig habe ich mit 5 g frischer Hefe, 50 g Mehl, 30 g Milch (anstatt Lievito Madre), dann 50 g Mehl 100 g Milch und die 10 g Zucker genommen.
    Nehme ich die 50 g Mehl von der Gesamtmenge 510 g Mehl weg oder zusätzlich?
    (Ich habe gestern zusätzlich die 50 g Mehl genommen).

    Lieber Gruss Dagmar

    1. cookieundco

      Liebe Dagmar, ja das wird abgenommen. das Rezept ist schon älter.
      Bei neueren Rezepten trenne ich das gleich bei den Zutaten. Werde ich mir mal vornehmen, das zu aktualisieren. 🙂

      Herzlichst,
      Sonja

  5. Simone Krause

    Liebe Sonja,
    Wenn ich die Stückgare im Kühlschrank über Nacht mache ( mein Kühlschrank hat 8 C) Wielange sollte ich dann die Stockgare machen??
    Liebe Grüße Simone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Folge mir auf Social Media

Meine Facebookgruppe

Service

Du hast Fragen?

Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten