Suche
Close this search box.

Mediterranes Tomatenbrot | Pane Pomodori

Mediterranes Bort ohne Industriehefe

Heute habe ich dir mein mediterranes Tomatenbrot, eine Pane Pomodori mitgebracht. Es kommt ohne Industriehefe aus und wird mit Hefewasser und Lievito Madre zubereitet. Den besonderen Kick verleihen diesem Brot getrocknete Kirschtomaten, geröstete Pinienkerne und Tomatenpesto. Super lecker, sehr aromatisch und auch als Beilagenbrot zum Grillen bestens geeignet…♥

Pane Promodori | mediterranes Tomatenbrot (hefefrei)

Mediterranes Tomatenbrot

Mein mediterranes Tomatenbrot habe ich aus dem Blog-Rezept-Archiv ausgegraben. Da schlummern noch so einige schöne Sachen. Denn dieses Brot hatte ich schon letzten Sommer einige Male gebacken. Irgendwie hat es das Rezept dann aber nie auf den Blog geschafft. Dabei schmeckt das Pane Pomodori absolut lecker!

Da aufgrund der Corona Krise ja viele Schwierigkeiten haben Hefe zu bekommen, passt dieses Rezept jetzt natürlich ganz wunderbar. Außerdem haben einige auch bereits angegrillt. Also höchste Eisenbahn dieses Brot Rezept nun endlich hier auf dem Blog zur Verfügung zu stellen.

Pane Promodori | mediterranes Tomatenbrot (hefefrei)

Falls du noch weitere Rezepte ohne Hefe suchst, habe ich gute Nachrichten für dich. Denn hier auf dem Blog gibt es mittlerweile ja schon so einige Rezepte für hefefreie(s) Brot, Brötchen und Gebäck. Auf dieser Seite findest du einen Überblick:

Brot und Brötchen ohne Hefe | Backen mit Hefewasser, Sauerteig und Lievito

Brot & Brötchen selber ohne Hefe backen. Über 40 hefefreie Rezepte für Brot, Brötchen und Gebäck mit Hefewasser, Sauerteig & Lievito Madre.

Tomaten-liebe

Durch die getrockneten Tomaten und das Tomatenpesto bekommt mein mediterranes Tomatenbrot nicht nur einen tollen Geschmack, sondern auch eine schöne orange-gelbe Farbe. Einfach ein leckeres Brot, das nach Sommer schmeckt.

Getrocknete Tomaten habe ich übrigens immer zuhause. Sie sind so vielseitig einsetzbar, super lecker und geben vielen Gerichten erst den richtigen Pfiff.

Leckere Rezepte mit getrockneten Tomaten findest du hier:

Aber heute soll ja das Tomatenbrot im Mittelpunkt stehen und nicht die Tomaten. Bevor ich dich jetzt also noch weiter auf die Folter spanne, geht es nun direkt zum Rezept. Viel Spaß beim Nachbacken…♥

Pane Promodori | mediterranes Tomatenbrot (hefefrei)
Rezept drucken

Mediterranes Tomatenbrot | Pane Pomodori

  • Autor:
    Sonja
  • Arbeitszeit:
    40 Minuten
  • Wartezeit:
    38 Stunden 20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    39 Stunden
  • Ertrag:
    1 großes Brot oder 2 kleine Brote
  • Kategorie:
    Abendbrot, Brot, Grillen
  • Küche:
    Italian, Italienisch
 Stück

Zutaten

Vorteig

  • 150 g aktives Hefewasser, z. B. Tomaten-Basilikum-Hefewasser) (oder 150 g Wasser + 1 g frische Hefe)
  • 150 g Weizenmehl Type 550

Lievito Madre

  • 60 g Lievito Madre
  • 60 g Weizenmehl Type 550 (oder das gewohnte Mehl zur Fütterung)
  • 30 g Wasser (35 °C)

Autolyseteig

Hauptteig

  • Autolyseteig
  • Vorteig (aus dem Kühlschrank)
  • aufgefrischte Lievito Madre
  • 80 g getrocknete oder in eingelegte Tomaten (in Öl)
  • 12 TL Oregano, getrocknet
  • 50 g geröstete Pinienkerne
  • optional etwas Chili (ich: Piment d´espelette)
  • 50 g Tomatenpesto (selbstgemacht oder gekauft)
  • 12 g Salz
  • 2560 g Wasser, bei Bedarf (Bassinage)

Zubereitung

Vorteig

  1. Bis zur Verdopplung bei Raumtemperatur stehen lassen (bei mir ca. 4 Stunden).
  2. Danach für 12–48 in den Kühlschrank stellen.

Lievito Madre

  1. Lievito Madre in dem Wasser auflösen und schaumig aufschlagen.
  2. Danach gründlich mit dem Mehl verkneten. Für etwa 2–4 Stunden bei etwa 26–28 °C reifen lassen. Die Madre sollte sich in dieser Zeit verdoppelt haben.

Tomaten

  1. Getrocknete Tomaten mit heißem Wasser übergießen.
    Für eine Stunde einweichen lassen. Danach gut abtropfen lassen.
    In Öl eingelegten Tomaten gut abtropfen lassen.

Autolyseteig

  1. Wasser und Mehl kurz vermischen.
  2. Für 60 Minuten zur Autolyse ruhen lassen.

Hauptteig

  1. Alle Zutaten für den Hauptteig (bis auf Salz, Pesto & Wasser 2) für etwa 8–10 Minuten bei langsamer Geschwindigkeit kneten.
  2. Für 3–5 Minuten bei schneller Geschwindigkeit weiter kneten, dabei Pesto, Salz und nach Bedarf noch schluckweise Wasser (2) hinzufügen.
  3. Zum Schluss die abgetropften Tomaten und Pinienkerne kurz mit der Hand oder schonend bei langsamer Geschwindigkeit unter kneten.

Stockgare

  1. Den Teig abgedeckt in einer leicht geölten Teigwanne bei 26-28°C zur Gare stellen.
    Der Teig sollte sich dabei knapp verdoppeln bis verdoppeln. Bei mir dauert das etwa 1,5 – 2 Stunden. Die Zeit kann je nach Hefewasser & Madre variieren.
    Nach 30 & 60 Minuten dehnen und falten (stretch & fold).
    Bei einer Temperatur von 22-24° (kühler würde ich nicht empfehlen), dauert die Stockgare mindestens 3-4 Stunden. Dann nach 1 & 2 Stunden dehnen & falten.

Formen & Stückgare

  1. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche (ich: Semola) schonend zu einem oder zwei kleinen Brotlaib(en) formen.
  2. Danach ins bemehlte (ich: Semola) Gärkörbchen geben.
    Für 30 Minuten anspringen lassen, danach für ca. 8-12 h bei 6-8°C in den Kühlschrank geben.

Backen

  1. Rechtzeitig den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen, je nach dem zusammen mit einem großen Gusstopf, Backstahl/ Blech oder Backstein.
  2. Für insgesamt 45-60 Minuten backen. (Zwei kleine Brote ca. 45 Minuten, ein großes Brot ca. 60 Minuten.)
    Sofort zu Beginn schwaden (Wasserdampf). Nach 10 Minuten die Ofentür öffnen, um die Feuchtigkeit abzulassen und die Temperatur auf 200-210°C senken.
  3. Nach dem Backen auf einem Rost abkühlen lassen.

Notizen

Kneten im Thermomix

  • Autolyseteig:  1 Min./ Teigknetstufe mischen (möglichst kühlschrankkaltes Wasser verwenden)
  • Hauptteig: Alle Zutaten für den Hauptteig (bis auf Pesto, Wasser, 2 & Salz)  für 4 Min./ Teigknetstufe kneten.
  • Danach Pesto, Tomaten, Pinienkerne, Salz und nach Bedarf schluckweise Wasser 2 hinzufügen, 1–3 Min./ Teigknetstufe kneten. Teigausknetung rechtzeitig kontrollieren (Fenstertest) und lieber etappenweise kneten.

 

 

Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und „eine Tasse Kaffee“.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Picture of Über die Autorin
Über die Autorin

Hi, ich bin Sonja – Autorin, Foodfotografin und leidenschaftliche Hobby-Bäckerin. Wenn ich nicht gerade Kundenshootings umsetze, liebe ich es in der Küche zu experimentieren und neue Rezepte zu entwickeln. Als Mutter und mit einem Hintergrund in der Ernährungswissenschaft, möchte ich genau wissen, was auf unsere Teller kommt. Bei mir findest du Rezepte, die alltagstauglich, familiengerecht und vor allem köstlich sind!

Ich teile hier neben Backwaren eine Vielfalt an Rezepten, die saisonal und zu vielen Gelegenheiten passen. Bist du dabei?

Kennst du schon meine Bücher?

* Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

10 Kommentare zu „Mediterranes Tomatenbrot | Pane Pomodori“

  1. Liebe Sonja,

    vielen Dank für dieses Wunderbare Rezept. Wir haben schon einige deiner Rezepte ausprobiert. Ganz besonders gut gelingen uns immer wieder die Kartoffelkrustis. Aber auch die anderen Rezepte sind ganz nach unserem Geschmack und haben eine absolute Gelinggarantie. Mach bitte weiter so 🙂

    Viele Grüße aus Köln…






    1. Das freut mich sehr! 🙂
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  2. Guten Morgen!
    Heute dieses herrliche Brot gebacken! Der Aufwand mit Lievito madre und Hefewasser ist ja etwas größer, aber sehr lohnenswert! Es macht mir vor allem Spaß! Vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte und die reichlichen Tipps. Ich muss noch sehr viel lernen und freue mich auf deinem Blog Antworten auf meine Fragen zu bekommen! LG Dunja

    1. Das freut mich sehr! 🙂
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  3. Hallo Sonja, irgendwie komme ich mit dem Zeitplan nicht ganz klar ohne irgendetwas zu unchristlichen Zeiten zu machen. Ich möchte das Brot gerne Sonntag ca. 17:00 in den Ofen schieben. Wenn ich richtig zurück gerechnet habe müsste ich in der Nacht oder sehr früh den LM ansetzen. Gibt’s dazu irgendwie einen workaround? Ich habe auch Hefe da.
    Das Rezept klingt sehr lecker.
    Vielen Dank
    Gruß Antje

    1. Du kannst die Madre abends füttern und über Nacht in den Kühlschrank stellen nach der knappen Verdoppelung. Bis zu 10-12 Stunden funktioniert sie wie frisch gefüttert.
      Wie lange braucht denn deine Madre? Meine braucht 2 h zur Verdoppelung.

      Herzlichst,
      Sonja

  4. Das Brot ist sehr gut gelungen. Mit den Pinienkernen darin geschmacklich eine neue Dimension. Statt Tomatenpesto habe ich Basilikumpesto beim Dehnen und Falten mit eingearbeitet. Gibt es bestimmt wieder.
    Vielen Dank für das tolle Rezept!






  5. Liebe Sonja,

    ich habe gestern zwei Tomatenbrote gebacken. Als ich sie nach der Zeit im Kühlschrank vorsichtig eingeschnitten habe, sind beide zusammengefallen. Die Haut war auch recht fest. Sie sind beim Backen im Topf aber trotzdem noch aufgegangen. Ich habe sie eingefroren, eins wird morgen aufgebacken. Bin schon sehr gespannt. Habe ich etwas falsch gemacht, oder ist das bei diesem Brot so? Morgen backe ich dein Olivenbrot.

    Vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte, egal ob Brot oder Brötchen, es ist alles super lecker.

    Viele liebe Grüße
    Susanne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here