Focaccia alle olive (ohne Hefe)

Einfaches Rezept mit Lievito Madre und Übernachtgare

Heute passend zum sommerlichen Wetter: Focaccia alle olive. Der Teig kommt ganz ohne Hefe aus und wird mit praktischer Übernachtgare zubereitet. Alleiniges Triebmittel ist hier Lievito Madre, auch als Pasta Madre oder Lievito naturale bekannt. Für alle die Lievito Madre noch nicht kennen, das ist ein fest geführter milder Sauerteig aus Italien. Es gibt verschiedene Methoden, diesen Sauerteig zu züchten. Hier findest du die 5 besten Methoden um Lievito Madre selbst zu züchten…♥

italienisches Fladenbrot ohne Hefe

 

Focaccia – ein italienisches Fladenbrot

Der Teig für Focaccia besteht ursprünglich wohl nur aus Mehl, Wasser, Salz und Hefe und kann sowohl im Ofen als auch auf dem Grill gebacken werden. Mein letztes Focaccia-Rezept mit kalter Gare enthält als Triebmittel klassischerweise nur (wenig) Hefe und ist damit prima für alle geeignet, die keine Madre haben oder lieber mit Hefe backen wollen. Aber heute hier und jetzt mal anders und ganz ohne Hefe.

Die Zubereitung der Focaccia unterscheidet sich regional übrigens sehr stark in Italien. Meist werden die traditionellen italienischen Lebensmittel der jeweiligen Regionen verarbeitet. Was wir hier in Deutschland in der Regel mit Focaccia assoziieren, ist die klassische genuesische Focaccia. Focaccia Genovese wird nämlich meist einfach mit Olivenöl und Salz gewürzt sowie manchmal auch mit Kräutern. Die Ursprünge der Focaccia gehen bis ins Altertum zurück. Außerdem wird sie als ein Vorläufer der heutigen Pizza angesehen.

Noch mehr Focaccia-Rezepte

Hier auf dem Blog findest du auch noch eine eher reichlich belegte Focaccia mit Lievito Madre, mit Tomaten, Oliven, Käse und Pinienkernen usw. Super lecker und ideal geeignet, wenn du größere Mengen deiner Madre verbrauchen musst oder willst…ein Auffrischbrot-Rezept sozusagen. Ein ganz einfaches Pizzabrot-Focaccia Rezept findet sich auch noch, das allerdings schon etwas älter ist. Soll heißen: So backe ich zwar heute nicht mehr, aber ist für dich vielleicht dennoch interessant. Außerdem lässt sich daraus ein total leckeres Pizzabrot-Sandwich mit Basilikum-Ricotta-Pesto  zaubern. Schon allein für das leckere Pesto lohnt es sich, mal beim Rezept vorbeizuschauen.

 

Ein Grundrezept mit wenigen Zutaten

Du benötigst für die Focaccia alle olive nur 6 Zutaten für den Teig. Sieh’ es als Grundrezept an, das du nach Lust und Laune abwandeln kannst. Denn den Belag kannst du immer wieder neu variieren. Für uns war diese Focaccia so perfekt: Mit ein paar Salzflocken, Rosmarin, Olivenöl und natürlich Oliven. Mit den Salzflocken fand ich das diesmal richtig klasse, denn mit groben Salz wird die ganze Angelegenheit schnell sehr salzig, zumal die Oliven auch einiges an Salz mitbringen. Alles in allem einfach lecker und wunderbar geeignet als Beilage zum Grillen, Salat oder für mediterrane Gerichte. Klingt das für dich gut? Dann nichts wie ran ans Rezept…♥

Rezept drucken

Focaccia alle olive (hefefrei)

Einfaches Rezept mit Lievito Madre langer Reifezeit bei Raumtemperatur.

  • Arbeitszeit:
    25 Minuten
  • Wartezeit:
    15 Stunden
  • Gesamtzeit:
    15 Stunden 25 Minuten
  • Ertrag:
    1 große Focaccia/ Blech
 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 500 g Pizzamehl Tipo 00 (oder Weizenmehl Type 550, möglichst backstark)
  • 350 g Wasser
  • 40 g aufgefrischte Lievito Madre (ersatzweise 1,5−2 g Frischhefe)
  • 10 g inaktives Backmalz (oder 5 g Zucker)
  • 15 g Olivenöl
  • 10 g Salz

Belag

  • Olivenöl
  • Rosmarin (oder andere mediterrane Kräuter)
  • schwarze Oliven
  • Fleur de sel

Zubereitung

Teig

  • Das Wasser und Mehl kurz aber gründlich vermischen (Thermomix: 1 Min. | Teigknetstufe). Für etwa 30 Minuten zur Autolyse stehen lassen.
  • Den Lievito Madre und Backmalz/Zucker hinzugeben. Für etwa 10 Minuten mit langsamen Geschwindigkeit kneten . Anschließend nochmal für etwa 3−4 Minuten mit schnellerer Geschwindigkeit weiterkneten und dabei portionsweise das Olivenöl und Salz hinzufügen. (Thermomix: 6 Min. | Teigknetstufe. In der letzten Minute Salz und Olivenöl durch die Deckelöffnung hinzufügen.)
  • In eine gut geölte Schüssel oder Teigwanne geben und 10−12 Stunden bei Zimmertemperatur reifen lassen. Dabei zweimal dehnen und falten, nach 1 und 2 Stunden.

Am Backtag

  • Nach der Gehzeit ein tiefes Blech o. ä. gut einfetten und mit etwas Hartweizengrieß bestreuen oder mit Backpapier auslegen. (Ich nahm dieses Blech* mit  39 x 26, 5 cm.)
  • Etwas Olivenöl (mit den Händen) auf die Teigoberfläche auftragen. Mit den Fingerspitzen vorsichtig Mulden in den Teig stippen, möglichst ohne dabei Luftblasen zu zerstören. Den Teig dabei vorsichtig ein wenig in Richtung Backblech-Rand auseinanderziehen.
  • Locker abgedeckt für etwa 3 Stunden weitereifen lassen.
  • Den Backofen rechtzeitig auf 230 °C Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  • Nach der Gehzeit erneut mit gut eingeölten Fingerspitzen Mulden in den Teig stippen, ohne dabei Luftblasen zu zerstören und in Richtung Backblech-Rand auseinanderziehen.
  • Nach Wunsch mit Salzflocken, Rosmarin und Oliven belegen.
  • Für ca. 25−30 Minuten bei 230 °C backen.
  • Sofort nach dem Backen mit etwas Wasser besprühen.

Schlagworte: Brot, einfach, Fladenbrot, Focaccia, grillen, hefefrei, italienisch, LievitoMadre, mediterran, Oliven, Tipo00

Focaccia mit Lievito Madre

 

Inhaltsverzeichnis

Instagram Banner Cookie und Co

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

6 Kommentare zu „Focaccia alle olive (ohne Hefe)“

  1. Warum werden 10 g Barimalt gold alternativ inaktives Backmalz oder 5g Zucker benötigt? Was bewirkt dies im Teig.

    1. Zucker ist süßer als Barimalt, daher die halbe Menge. Zucker oder Backmalz sind direktes Futter für die Hefen, das Gebäck bekommt dadurch ein größeres Volumen, eine ansprechende Farbe (durch karamellisieren der Zuckerstoffe beim Backvorgang) und ein besseres Aroma.

  2. Hallo, sind die 40 g LM die Menge, die verbacken wird oder die aufgefrischte Menge aus 40 g, also 100 gr?
    Viele Grüße
    Andrea

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here