Apfel-Mandel-Kuchen (mit Marzipan)

Wer möchte ein Stück Apfel-Mandel-Kuchen? Er schmeckt super lecker, ist sehr saftig und auch noch schnell zubereitet…und wenn ihr gerade die Frage mit ja beantwortet habt, lest schnell das Rezept und dann ab in die Küche…♥Versunkener Apfel-Mandel-Kuchen mit Marzipan-1

Und eins verspreche ich euch: Ihr werdet es nicht bereuen, diesen köstlichen und aromatischen Apfelkuchen flinkt in den Ofen geschoben zu haben. Schon alleine der himmlische Duft, der beim Backen durch die Räume zieht… Dabei ist dieser Kuchen so super einfach und trotzdem so lecker…saftig und fruchtig mit knusprigen Mandelblättchen, die beim Backen im Ofen erst so richtig knackig und aromatisch werden. Ein ideales Rezept wenn es schnell gehen soll, Äpfel verarbeitet werden müssen oder sich spontan Besuch ankündigt. Das Doppelte Rezept könnt ihr übrigens auch auf einem tiefen Backblech backen.

Sollte überhaupt etwas vom Apfel-Mandel-Kuchen übrig bleiben, so hält er sich mehrere Tage frisch und bleibt saftig. Das Marzipan könnt ihr natürlich weglassen, falls ihr keines mögt. Der Kuchen wird auch ohne ein Gedicht. Denn die Äpfel und der lockere Rührteig sorgen ja schon für genug Aroma und Saftigkeit. Das Marzipan ist dann nur noch das I-Tüpfelchen, zumindest wenn man es mag.

Herbstzeit ist Apfelzeit. Und dieses Jahr ist die Ernte bei uns besonders reichlich, nicht nur bei den Äpfeln. Seid ihr dieses Jahr auch so reich mit Obst beschenkt? Wenn es euch genauso geht und ihr noch Rezepte sucht, um jede Menge Äpfel zu verarbeiten, dann hätte ich hier für euch noch eine beschwipste ApfelkonfitüreZwetschgen-Apfel-KonfitüreApfel-Streuselkuchen mit PuddingApfelmus (mit und ohne Zucker), weihnachtliche Bratapfeltarte und einen Bratapfel-Aufstrich mit Marzipan. Den Bratapfelaufstrich könnt ihr zum Beispiel jetzt schon in Ruhe zubereiten und dann zur Weihnachtszeit verschenken. Weitere Apfelrezepte werden auch noch folgen, da wir noch jede Menge Äpfel ernten werden…♥

Versunkener Apfel-Mandel-Kuchen mit Marzipan-1

Versunkener Apfel-Mandel-Kuchen mit Marzipan-1

Zutaten für den Apfel-Mandel-Kuchen:

(Für Tarte- oder  Springformen von 24-28cm oder Pie-Formen von 23-26cm; Für ein tiefes Backblech das Rezept verdoppeln.)

Teig:
  • 180g weiche Butter, zimmerwarm
  • 150g Zucker
  • 4 Eier, zimmerwarm
  • 1 Tl Vanilleextrakt selbstgemacht oder gekauft
  • 1 Prise Salz
  • 200g Mehl (gerne auch Dinkel)
  • 70g gemahlene Manden
  • 2 Tl Backpulver
  • 30g Amaretto, alternativ Apfelsaft oder Milch
  • abgeriebene Zitronenschale von 1/2 Zitrone
  • 140g Marzipanrohmasse (kann auch weggelassen werden)
  • 2-3 Tropfen Bittermandelaroma
Belag:
  • 250-300g Äpfel, geschält und entkernt
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 40-50g Mandelblättchen 
  • Puderzucker
  1. Äpfel in Stücke schneiden (Größe nach Wunsch) und mit dem Zitronensaft vermengen. Danach beiseite stellen.
  2. Backform einfetten und mit etwas Mehl oder Grieß ausstreuen oder mit Backpapier auslegen.
  3. Ofen auf 180°C Ober-Unter-Hitze (160 °C Umluft/ Heißluft ) vorheizen.
  4. Butter, Zucker, Vanilleextrakt sehr cremig rühren.
  5. Anschließend jedes Ei für etwa 1 Minute unterrühren.
  6. Amaretto, Salz, geriebene Zitronenschale und Bittermandelaroma unterrühren
  7. Anschließend Mehl und die gemahlenen Mandeln mit dem Backpulver mischen und hinzugeben. Kurz aber gründlich unterrühren.
  8. Die Marzipanrohmasse in kleine Würfel scheiden und unter die Teigmasse heben.
  9. Den Teig in der vorbereiteten Backform verteilen.
  10. Apfelstücke gleichmäßig darüber verteilen und die Mandelblättchen darüber streuen.
  11. Den Kuchen bei 180°C Ober-Unter-Hitze (160 °C Umluft/ Heißluft ) für ca. 30-40 Minuten backen. Rechtzeitig die Stäbchenprobe machen, da jeder Backofen anders backt.
  12. Nach dem Backen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Gerne mit geschlagener Sahne Servieren.

ZUBEREITUNG MIT DEM THERMOMIX®:

  1. Äpfel in Stücke schneiden (Größe nach Wunsch) und mit dem Zitronensaft vermengen. Danach beiseite stellen.
  2. Backform einfetten und mit etwas Mehl oder Grieß ausstreuen oder mit Backpapier auslegen.
  3. Ofen auf 180°C Ober-Unter-Hitze (160 °C Umluft/ Heißluft ) vorheizen.
  4. Butter, Zucker, Vanilleextrakt in den Mixtopf geben, 1 Min./ Stufe 3 cremig rühren.
  5. Anschließend jedes Ei für etwa 30 Sek./ Stufe 4 unterrühren. (Ich stelle 2 Min./ Stufe 4 ein und gebe die Eier langsam nacheinander durch die Deckelöffnung hinzu.)
  6. Amaretto, Salz, geriebene Zitronenschale, Bittermandelaroma sowie Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Salz hinzufügen, 1 Min./ Stufe 4.
  7. Die Marzipanrohmasse in kleine Würfel scheiden und mit dem Spatel unter die Teigmasse heben.
  8. Den Teig in der vorbereiteten Backform verteilen.
  9. Apfelstücke gleichmäßig darüber verteilen und die Mandelblättchen darüber streuen.
  10. Den Kuchen bei 180°C Ober-Unter-Hitze (160 °C Umluft/ Heißluft ) für ca. 30-40 Minuten backen. Rechtzeitig die Stäbchenprobe machen, da jeder Backofen anders backt.
  11. Nach dem Backen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Gerne mit geschlagener Sahne Servieren.
Versunkener Apfel-Mandel-Kuchen mit Marzipan-1 Versunkener Apfel-Mandel-Kuchen mit Marzipan-1 Versunkener Apfel-Mandel-Kuchen mit Marzipan-1


Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und eine kleine „Kaffee-Spende“.

*Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

4 Kommentare zu „Apfel-Mandel-Kuchen (mit Marzipan)“

  1. Silvia Deymann

    hey,
    erstmal vielen Dank für diese tolle Seite. Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.
    Mein erstes Rezept von dir ist der Apfelkuchen. Ich komme mit der Zeit aber überhaupt nicht zurecht. Nach 60 Minuten ist der Kuchen noch nicht durch.
    Liegt es an der Höhe der Springform?
    Liebe Grüße
    silvia

    1. cookieundco

      Eventuell liegt es an der Backform und dem Ofen. Hast du das Rezept mal in einer anderen Form gebacken?

      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

      1. Liebe Sonja,

        vielen Dank für das unkomplizierte Rezept. Ich habe meine Tochter 4 mittelgroße Äpfel schnibbeln lassen. Da sie kein Marzipan mag, habe ich die Marzipanwürfel nachträglich nur auf der Hälfte der Teigoberfläche eingearbeitet. Die Backzeit war für eine 24er Springform ca. 50 Minuten. Insgesamt ein sehr leckerer Kuchen, Dank Zitronenschale schön frischer Geschmack.
        Und, großes Lob für die tolle Seite. Macht immer Spaß, bei Dir rumzustöbern.

        Liebe Grüße,
        Elke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here