Suche
Close this search box.

Zwiebel-Wurzelbrot – einfach ohne Sauerteig

Aromatisch & knusprig – ideal als Grillbeilage

Egal, ob du es als köstliche Grillbeilage servierst oder als herzhafte Beilage zum Abendbrot genießt – dieses Zwiebel-Wurzelbrot ist einfach unwiderstehlich lecker! Das einfache Wurzelbrot mit Röstzwiebeln ist aber nicht nur köstlich, sondern auch einfach in der Zubereitung. Durch eine geringe Menge Hefe und eine lange Reifezeit entwickelt sich zudem ein tolles, komplexes Aroma. Lecker!

Zwiebel-Wurzelbrot mit einer Flasche Bier und einem Schälchen mit Röstzwiebeln im Hintergrund.

Rustikales Zwiebel-Wurzelbrot: Perfekte Beilage für jeden Anlass

Das Zwiebel-Wurzelbrot ist die ideale Begleitung zu jedem Grillfest, Salat, Picknick oder zu einem herzhaften Abendbrot. Die Röstzwiebeln verleihen den Brotstangen einen wunderbar herzhaften Geschmack und machen sie zu einem Highlight auf jedem Teller. Die rustikale Optik der knusprigen Kruste verleiht den Zwiebelwurzeln einen charmanten, handgemachten Look – am liebsten möchte man sich sofort ein Stück abreißen und in einen Dip tunken.

Rezepte für Grillbrot und Beilagenbrot

Du suchst noch weitere Ideen für leckere Grillbrote? In folgendem Artikel habe ich dir 20 leckere Brote zum Grillen zusammengefasst: Grillbrot – 20 Beilagen zum Grillen.

Außerdem kann ich dir auch noch das Kräuterfaltenbrot über Nacht und mein Mediterranes Olivenbrot empfehlen.

Wurzelbrot mit Zwiebeln und viel Aroma

Für den Teig wird nur eine kleine Menge Hefe benötigt. Das gibt ihm genügend Zeit zum reifen. Während der langsamen Gärung entstehen komplexe Aromen und die Bekömmlichkeit wird zugleich deutlich erhöht. Einen besonderen Geschmackskick bekommen die Wurzelbrote, wenn du einen Teil der Schüttflüssigkeit durch Bier ersetzt. Ich mag das persönlich sehr gerne.

Du kannst dein Zwiebel-Wurzelbrot morgens ansetzen und am Abend steht es frisch gebacken auf dem Tisch. Solltest du es schon mittags benötigen, kannst du die Hefemenge einfach halbieren, den Teig schon am Vorabend ansetzen und über Nacht reifen lassen. Bitte beachte dabei, dass sich bei sehr warmen sommerlichen Temperaturen die Reifezeiten stark verkürzen können, oft sogar halbieren. Zudem solltest du dann möglichst gekühlte Zutaten verwenden, damit der Teig beim Kneten nicht zu warm wird.

Zwiebel-Wurzelbrot auf einem rustikalen Holzbrett mit einer Flasche Bier im Hintergrund und einem Schälchen mit Röstzwiebeln im Vordergrund.

Zwiebel-Wurzelbrot zubereiten

Die Zubereitung der rustikalen Zwiebelwurzeln ist recht einfach, sie erfordert zwar etwas Geduld, aber das Ergebnis ist es definitiv wert! Du benötigst nur wenige Zutaten und etwas Zeit. Das Grundrezept besteht aus Wasser, Mehl, Hefe, Salz, ein wenig Fett und natürlich den Röstzwiebeln. Nachdem du den Teig geknetet hast, lässt du ihn für etwa 8 Stunden ruhen. Dabei faltest du ihn zweimal zu Beginn der Reifezeit. Diese lange Ruhezeit ist entscheidend für die Entwicklung des Aromas. Danach formst du den reifen Teig und lässt ihn weitere 30–40 Minuten ruhen. Derweil heizt du den Backofen auf. Dann ab in den Ofen und nach etwa 25 Minuten Backzeit sind sie auch schon fertig – kross und lecker! Ein kurzes Video mit der Zubereitung des Rezepts findest du hier auf Instagram: Zwiebel-Wurzelbrot Reel.

Mein Fazit

Die Zwiebel-Wurzelbrote sind nicht nur eine köstliche Beilage, sondern auch ein wahrer Genuss. Mit ihrem rustikalen Aussehen und dem intensiven Aroma sind sie die perfekte Ergänzung zu jedem Grillfest, aber auch als Beilage zum Abendbrot oder als Basis für herzhafte Sandwiches sind sie einfach unwiderstehlich. Die Zugabe von Röstzwiebeln und nach Belieben Bier verleihen dem Teig eine würzige Note und sorgen für das Gewisse etwas.

Wenn du Fragen zum Rezept hast oder mir dein Ergebnis zeigen möchtest, hinterlasse mir gerne einen Kommentar mit Bild unter diesem Beitrag oder markiere mich auf Social Media. Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!

Alles Liebe ,

Unterschrift Sonja
Zwiebel-Wurzelbrot auf einem rustikalen Holzbrett mit einer Flasche Bier und einem Schälchen mit Röstzwiebeln im Hintergrund.

Zeitplan Zwiebel-Wurzelbrot

Schwierigkeit / Aufwand: ★ ★ ☆ ☆ ☆
Menge: 4 Brote (ca. 235 g Teigeinlage)
Teiggewicht: ca. 940 g
Teigausbeute (TA): 170
Gesamtzeit: ca. 10 Stunden
Zeit am Backtag: ca. 10 Stunden
Arbeitszeit: ca. 40 Minuten
Triebmittel: Frischhefe
Mehlsorten: Weizenmehl Type 550, Roggenmehl Type 1150
Alternative Mehlsorten: Weizenmehl Type 812, franz. Weizenmehl T 65, Weizenmehl Type 1050, Roggenmehl Type 1370 (alle Mehle erfordern etwas mehr Wasser)

Rezeptinfo

Gesamte Dauer ca. 10 Stunden

(mit diesem zeitlichen Ablauf)

  • 8.00 Uhr Teig kneten

  • 9.20 Uhr dehnen & falten

  • 10.20 Uhr dehnen & falten

  • 16.20 Uhr formen

  • 16.30 Uhr Backofen vorheizen

  • 17.00 Uhr Backen

  • 17.25 Uhr Wurzelbrote aus dem Ofen holen

Rezept drucken

Zwiebel-Wurzelbrot

Rustikales Zwiebel-Wurzelbrot mit Bier – ideal als Beilage zum Grillen. Mit einfacher Zubereitung und wenig Hefe, ganz ohne Sauerteig. 

Tipp:

Mit der halben Hefemenge verlängert sich die Reifezeit auf etwa 10–12 Stunden bei 20–22 °C. 

  • Autor:
    Sonja
  • Arbeitszeit:
    40 Minuten
  • Wartezeit:
    9 Stunden 20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    10 Stunden
  • Ertrag:
    4 Wurzelbrote
  • Kategorie:
    Brot
  • Methode:
    Backen
  • Küche:
    deutsch
 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 350 g Wasser (oder 200 g alkoholfreies Bier + 150 g Wasser)
  • 2 g Frischhefe (Kichererbsen große Kugel)
  • 10 g Gerstenmalzextrakt (inaktives Flüssigmalz) oder Rübensirup
  • 450 g Weizenmehl Type 550
  • 50 g Roggenmehl Type 1150
  • 10 g Schmalz (Schweineschmalz oder vegetarische Variante), alternativ Butter
  • 12 g Salz
  • 60 g Röstzwiebeln

Außerdem

  • Roggenmehl zum Aufarbeiten

Zubereitung

Teigzubereitung

Knetmaschine

  • Die Hefe und den Gerstenmalzextrakt/Rübensirup in dem Wasser und ggf. Bier auflösen.
  • Das Weizen- und Roggenmehl hinzugeben und 10 Minuten bei geringer Stufe kneten.
  • Das Salz und den Schmalz hinzufügen und etwa 5–8 Minute bei höherer Stufe auskneten. Zum Schluss kurz die Röstzwiebeln unter kneten.

Thermomix

  • Tipp: Die Zutaten sollten möglichst kalt aus dem Kühlschrank sein, um einer zu starken Teigerwärmung vorzubeugen.
  • Alle Zutaten (außer Salz und Schmalz) in den Mixtopf geben und 5 Min. | Teigknetstufe kneten.
  • Dann für 3−4 Min. | Teigknetstufe weiter kneten, dabei das Salz und Schmalz durch die Deckelöffnung hinzufügen und mit einkneten.
  • In der letzten Minuten die Röstzwiebeln durch die Deckelöffnung hinzugeben und mit einkneten lassen.

Stockgare (1. Teigruhe)

  • Den Teig abgedeckt in einer leicht geölten Teigwanne/Schüssel etwa 8 Std. bei Raumtemperatur (20−22 °C) reifen lassen.
  • Dabei nach 1 und 2 Stunden dehnen und falten.
  • Ziel ist dabei eine gute Verdoppelung des Teiges.

Formen

  • Danach auf die mit Roggenmehl bestreute Arbeitsfläche geben und auch von oben leicht bemehlen.
  • Anschließend 4 längliche Teiglinge abteilen.
  • Die Teiglinge 3-4-mal in sich verdrehen und in ein bemehltes Bäckerleinen/Geschirrtuch legen und den Stoff zwischen den Teiglingen etwas hochziehen, damit diese gestützt werden.

Stückgare (2. Teigruhe)

  • Abgedeckt ca. 30−40 Minuten bei Raumtemperatur (20−22 °C) reifen lassen.

Backen

  • Den Backofen rechtzeitig auf 230 °C Heißluft (250 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen, am besten zusammen mit einem Backstahl oder Blech.
  • Die Teiglinge einschießen und sofort schwaden (Wasserdampf). Insgesamt etwa 25 Minuten kräftig ausbacken.
  • Nach 10 Minuten der Backzeit die Ofentür weit öffnen, um die Feuchtigkeit abzulassen und die Temperatur bei Bedarf auf 210 °C Heißluft (230 °C Ober-/Unterhitze) reduzieren.
  • Nach dem Backen sofort mit etwas Wasser einsprühen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Ein Video zu diesem Rezept findest du auf Instagram: Reel Zwiebel-Wurzelbrote

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Notizen

Hinweis zum Bier

Ich bevorzuge überwiegend alkoholfreies Bier zum Brotbacken. Generell hat Alkohol eine gärhemmende Wirkung, daher geht man mit der alkoholfreien Variante auf Nummer sicher, sodass sich die Richtwerte für die Reifezeiten nicht verändern.

Es kann aber dennoch auch sehr gerne Bier mit Alkohol genutzt werden. Insbesondere Schwarzbier gibt ein tolles Aroma. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich die Reifezeiten etwas verlängern können.

Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und „eine Tasse Kaffee“.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Über die Autorin
Über die Autorin

Hi, ich bin Sonja – Autorin, Foodfotografin und leidenschaftliche Hobby-Bäckerin. Wenn ich nicht gerade Kundenshootings umsetze, liebe ich es in der Küche zu experimentieren und neue Rezepte zu entwickeln. Als Mutter und mit einem Hintergrund in der Ernährungswissenschaft, möchte ich genau wissen, was auf unsere Teller kommt. Bei mir findest du Rezepte, die alltagstauglich, familiengerecht und vor allem köstlich sind!

Ich teile hier neben Backwaren eine Vielfalt an Rezepten, die saisonal und zu vielen Gelegenheiten passen. Bist du dabei?

Kennst du schon meine Bücher?

* Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

5 Kommentare zu „Zwiebel-Wurzelbrot – einfach ohne Sauerteig“

  1. Beate Dammermann

    Hallo Sonja,
    ist es möglich das Rezept mit halber Hefemenge über Nacht bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank als no knead Variante zu backen. Im Urlaub habe ich keine Knetmaschine zu Verfügung, wäre aber als Grillbeilage eine tolle Bereicherung!
    Das neue Brötchenbackbuch ist dann, wie angekündigt, pünktlich angekommen.
    Habe schon die ersten 2 Rezepte nachgebacken, das Buch ist super.
    Ich finde die Beispielzeitpläne extrem hilfreich, wenn ich kurzfristig backen will!
    Herzliche Grüße
    BD

  2. Ganz leckere, einfach zu backende Wurzelbrote! Ich habe den Teig halbiert , eine Hälfte mit Röstzwiebeln, in die andere Hälfte kamen Walnüsse( in unserem TK hat es noch ziemliche viele von der Ernte 2022) Eigentlich waren die Stangen für heute Mittag zum Apero gedacht, aber ein Walnussbrot hat den Weg auf den Frühstückstisch gefunden: ganz , ganz Fein! Vielen Dank liebe Sonja , für das tolle Rezept!






Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Nach oben scrollen