Spekulatius-Torte mit Mandarinen (no bake)

Weihnachten steht schon fast vor der Tür und es sind nur noch ein paar Tage bis zum großen Fest. Passend dazu habe ich für euch heute das Rezept für ein super leckere Spekulatius-Torte mit Mandarinen. Wisst ihr schon was ihr für die Feiertage backen werdet? Oder seid ihr vielleicht noch auf der Suche nach Inspiration?  Diese Spekulatius-Torte mit Mandarinen ist jedenfalls super einfach nachzumachen, schmeckt sehr weihnachtlich lässt sich ganz prima vorbereiten. Die Torte ist im Prinzip auch sehr schnell fertiggestellt. Denn sie kommt ganz ohne backen aus. Die Torte muss nur zwischendurch gut durchkühlen…♥

Spekulatius-Torte mit Mandarinen

Ich habe die Spekulatius-Torte mit Mandarinen mit einem Durchmesser von 24cm zubereitet. Dafür habe ich einen verstellbaren Tortenring verwendet (Ich habe diesen*.). Falls ihr keinen Tortenring besitzt, könnt ihr auch einfach eine ganz normale Springform von 26cm benutzen. Dann wird die Torte nur ein klein wenig flacher, was aber auch nicht weiter schlimm ist.

Die Spekulatius-Torte mit Mandarinen ist nicht nur sehr hübsch, sondern auch passend für eine festliche Kaffeetafel, obwohl sie ja eigentlich recht einfach zuzubereiten ist. Außerdem schmeckt sie schön fruchtig und erfrischend. Gerade an den “üppigen” Festtagen finde ich das persönlich ganz angenehm und lecker. Als weiteres fruchtiges Gebäck ohne Creme und Sahne kann ich euch ganz besonders meine weihnachtliche Bratapfel-Tarte empfehlen. Falls ihr aber doch eher nach einer eher schokoladigen Alternative für einen Kuchen sucht, werdet ihr vielleicht bei meinem winterlicher Schoko-Birnen-Kuchen mit Glühwein und Lebkuchengewürz oder meinen Glühwein – Muffins fündig.

Aber nun zurück zu dieser köstlichen Spekulatius-Torte mit Mandarinen. Wer die Spekulatiuskekse am äußeren Rand zum Verzehr noch ganz knusprig haben möchte, sollte diese dann erst kurz vor dem Verzehr “ankleben”. Das geht zum Glück recht schnell und ganz einfach. Nach einer Nacht im Kühlschrank werden die Kekse nämlich etwas weicher, weil die Creme ja viel Feuchtigkeit enthält.

Statt den vielen kleine Sahnetuffs könntet ihr auch einfach ein paar größere Tuffs für die Deko aufspritzen und vielleicht jeweils mit einem halben Spekulatiuskeks dekorieren. Oder vielleicht habt ihr ja noch eine andere hübsche Idee?

Zusätzlich hatte ich die Torte noch dezent mit ein wenig Lebensmittel-Goldspray benebelt. Das ist natürlich absolut optional. Die Spekulatius-Torte mit Mandarinen sah damit richtig schön festlich und weihnachtlich aus. 🙂

Eure Gäste werden bestimmt begeistert sein, wenn ihr diese leckere Torte nachmacht…♥

Spekulatius-Torte mit Mandarinen

Zutaten:

(Für eine Torte von 24-26 cm)

 

Boden:
  • 200 g Gewürzspekulatius
  • 100 g Butter
  • optional 1 Tl Kakaopulver (Backabteilung)
Creme:
  • 400g Schlagsahne, davon 150g für die Deko
  • 2 Päckchen Sahnesteif oder 4 Tl SanApart
  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Quark 20% Fett
  • 80 g Honig
  • 45g Sofortgelatine (1,5 Päckchen)
  • 2-3 TL Zimt oder 2 Zimt und 1 Spekulatiusgewürz (nach Geschmack auch gerne etwas mehr)
  • 1 Tl Vanilleextrakt* oder das Mark einer Vanilleschote
  • 100 – 120g Puderzucker
  • Geriebene Schale von 1 unbehandelten Orange
  • 50g Licor 43*  oder Amaretto  oder Orangensaft
Belag:
  • 350-400g Mandarinen aus der Dose, abgetropft
  • 1 Päckchen Tortenguss (farblos)
  • 150g aufgefangenen Mandarinensaft
  • 50g Licor 43* oder Amaretto oder Orangensaft
  • 50g Orangensaft (von der abgeriebenen Orange)
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 El Zucker
  • Hinweis: Wer den Tortenguss lieber üppiger bevorzugt, nimmt insgesamt 400g Flüssigkeit und 2 Päckchen Tortenguss.
Deko:
  • Gewürzspekulatius (Ich nahm Bahlsen)
  • optional etwas Goldspray (essbar), ich hatte dieses*

Zubereitung der Spekulatius-Torte mit Mandarinen:

Boden:
  1. Den Boden einer Springform (Durchmesser 24-26 cm) mit Backpapier auslegen ODER einen auf 24cm eingestellten Tortenring* auf eine mit Backpapier belegte Tortenplatte bereitstellen.
  2. Kekse mit einem Mixer oder in einem Gefrierbeutel mit Hilfe eines Ausrollstabes zerkleinern.
  3. Butter in einem Topf zerlassen. Danach die Spekulatiuskrümel mit der zerlassenen Butter vermischen.
  4. Den Keksboden in der vorbereiteten Springform/ Tortenring verteilen und fest andrücken.
  5. Für 15 Min. in den Gefrierschrank oder für 30 Minuten in der Kühlschrank geben.
Creme:
  1. Die Sahne mit 2 El von dem Puderzucker und dem Sahnesteif/ SanApart steif schlagen. Danach kühl stellen.
  2. Die restlichen Zutaten für die Creme (bis auf die Gelatine) kurz glatt rühren.
  3. Instant-Gelatine unterrühren und 250g von der steif geschlagenen Sahne unterheben.
  4. Auf dem vorbereiteten Keksboden verteilen und glatt streichen.
  5. Danach für etwa 3 Stunden kühl stellen.
Belag:
  1. Mandarinen gut abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.
  2. Die Mandarinen gleichmäßig auf der Torten-Creme verteilen.
  3. Die restlichen Zutaten für den Belag in einen kleinen Topf geben und gut verrühren, danach unter rühren kurz aufkochen lassen.
  4. Den Tortenguss etwas abkühlen lassen und anschließend zügig über den Mandarinen verteilen.
  5. Nochmals für etwa 1 Stunde kalt stellen.
Dekoration:
  1. Den Tortenring oder die Springform vorsichtig lösen. Am besten vorher dazu mit einer kleinen Palette o.ä. im inneren Rand entlang fahren.
  2. Die restliche Sahne mit einem Spritzbeutel auf der Torte verteilen. Ich habe die Tupfen mit einer offenen Sterntülle aufgespritzt – zur Mitte hin immer kleiner.
  3. Die Spekulatiuskekse einfach gleichmäßig an der Außenseite der Torte “festkleben”.
  4. Nach Wunsch dezent mit dem Goldspray einsprühen. Dies sieht besonders an den Spekulatiuskeksen hübsch aus.

Zubereitung mit dem Thermomix:

Boden:
  1. Den Boden einer Springform (Durchmesser 24-26 cm) mit Backpapier auslegen ODER einen auf 24cm eingestellten Tortenring* auf eine mit Backpapier belegte Tortenplatte bereitstellen.
  2. Spekulatius in den Mixtopf geben, für 5 Sek./St.10 zerkleinern und umfüllen.
  3. Butter für 3 Min./50°/Stufe 1 schmelzen lassen.
  4. Die zerkleinerten Spekulatiuskrümel wieder hinzugeben und für 20 Sek./St.3 vermischen.
  5. Den Keksboden in der vorbereiteten Springform/ Tortenring verteilen und fest andrücken.
  6. Für 15 Min. in den Gefrierschrank oder für 30 Minuten in der Kühlschrank geben.
Creme:
  1. Schmetterling einsetzen, Sahne mit 2 El von dem Puderzucker auf Stufe 3 unter Sichtkontakt steif schlagen (evtl. Mixtopf vorher kühlen). Dabei das Sahnesteif/ SanApart bei laufenden Messer einrieseln lassen. Anschließend umfüllen und kalt stellen.
  2. Die restlichen Zutaten für die Creme (bis auf die Gelatine) für 20 Sek./ Stufe 4 vermischen. (Schmetterling eingesetzt lassen.)
  3. Instant-Gelatine hinzufügen, 10 Sek. Stufe 4.
  4. 250g Sahne hinzufügen und entweder mit dem Spatel oder für 10 Sek./Stufe 4 unterheben.
  5. Creme auf den Keksboden verteilen und glatt streichen.
  6. Für ca. 3 Std. kalt stellen.
Belag:
  1. Mandarinen gut abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.
  2. Die Mandarinen gleichmäßig auf der Torten-Creme verteilen.
  3. Die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und für 10 Sek./Stufe 3-4 verrühren.
  4. Ca. 4-5 Min/ 100 °C/ Stufe 2 aufkochen lassen. Danach etwas abkühlen lassen und
  5. anschließend zügig über den Mandarinen verteilen.
  6. Nochmals für etwa 1 Stunde kalt stellen.
Dekoration:
  1. Den Tortenring oder die Springform vorsichtig lösen. Am besten dazu vorher mit einer kleinen Palette o.ä. im inneren Rand entlang fahren.
  2. Die restliche Sahne mit einem Spritzbeutel auf der Torte verteilen.  Ich habe die Tupfen mit einer offenen Sterntülle aufgespritzt – zur Mitte hin immer kleiner.
  3. Die Spekulatiuskekse einfach gleichmäßig an der Außenseite der Torte “festkleben”.
  4. Nach Wunsch dezent mit dem Goldspray einsprühen. Dies sieht besonders an den Spekulatiuskeksen hübsch aus.
Spekulatius-Torte mit Mandarinen

♥ Viel Spaß beim Nachmachen! ♥

*Affiliatelink für Amazon. Mit dem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt ihr automatisch meinen Blog, auf dem ich euch kostenlos Rezepte zur Verfügung stelle. Euch entstehen keine Mehrkosten. Ich danke euch…♥

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird. Dir entstehen keine Mehrkosten.

Inhaltsverzeichnis

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

15 Kommentare zu „Spekulatius-Torte mit Mandarinen (no bake)“

  1. sieht gut aus. Was mache ich wenn ich keine Gelatine verwenden will (Produkt aus Schweine- und Rinderknochen)? WElche Alternative habe ich hier? Danke und beste Gr

  2. Hey, das Rezept hört sich ja echt gut an. Kann ich bei der Creme auch die 50g Licor/ Amaretto/ Orangensaft weglassen oder braucht man das nicht nur für den Geschmack, sondern auch für die Konsistenz? Brauche ich Sahnesteif auch, wenn ich die Sahne nur für die Creme verwende und restlichen 150g weglasse? Und zum Süßen: Mir kommt Honig + Puderzucker sehr viel vor (ich habe da aber auch nicht viel Ahnung). Ist diese Menge wirklich nötig, oder ist das eine gewollt sehr süße Variante, bei der man ruhig etwas weniger nehmen kann?
    Sorry für die ganzen Fragen 😄
    Liebe Grüße!

    1. Hey,
      den Likör oder Orangensaft kannst du auch weglassen. Aber sie geben natürlich schon auch etwas Aroma. Wenn du keinen Likör oder O-Saft mit in die Creme gibst, könnte es klappen ohne Sahnesteif. Den Puderzucker kannst du weglassen, wenn du weniger Sahne nimmst. Besonders süß ist die Torte nicht, ab jeder hat auch ein anderes Empfinden. Vielleicht schmeckst du die Creme dann einfach nochmal ab. Etwas Puderzucker kannst zu notfalls ja auch noch nachträglich ran machen. 🙂 LG, Sonja

  3. Hallo, ich bin total begeistert von dem Rezept. Gerne würde ich die Torte zu einem Geburtstag backen, kann ich die Torte denn fertig einfrieren? Habe leider nicht die Zeit sie am Tag des Geburtstages zu backen.

    1. Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber ich denke es sollte klappen, Nur die Spekulatiuskekse dürften beim auftauen matschig werden. Die würde ich dann also erst anschließend anbringen.

      Liebe Grüße,
      Sonja

  4. Hallo. Ich würde die Torte so gerne zu Weihnachten machen, leider bin ich allergisch gegen Citrusfrüchte. Was kann ich statt der Mandarinen nehmen? Mit Pfirsichen würde es vermutlich eher nach Sommer schmecken? Oder müsste das gehen? Oder vielleicht doch lieber Brombeeren zur Spekulatius Creme? Wäre dankbar für Tipps 🙂 LG Jusi

    1. Liebe Jusi,

      Ich könnte mir mit weihnachtlichen Gewürzen gedünstete Apfelstücken sehr gut vorstellen oder Birne aus der Dose. Kirschen aus dem Glas gehen sicher auch… 🙂

      Herzlichst,
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Folge mir auf Social Media

Meine Facebookgruppe

Service

Du hast Fragen?

Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten