Suche
Close this search box.

Rhabarber-Himbeer-Konfitüre (ohne Kerne)

Heute verrate ich dir mein Lieblings-Rezept für eine köstliche Rhabarber-Himbeer-Konfitüre. Sie schmeckt einfach himmlisch, ist super fruchtig, nicht zu sauer, aber auch nicht zu süß. Die Rhabarber-Saison ist in vollem Gange und JETZT ist der richtige Zeitpunkt, um etwas Rhabarber für das restliche Jahr zu konservieren…♥

Rhabarber-Himbeer-Konfitüre

Selbst gekochte Konfitüre…

…ist natürlich viel besser als gekaufte. Nicht nur, weil sie mit viel Liebe gekocht ist, sondern weil du auch selber bestimmen kannst, was hinein kommt. Der Kreativität kann freien lauf gelassen werden und die tollsten Kombinationen landen dabei im Glas. Meistens ist mir gekaufte Marmelade auch viel zu süß. Außerdem ist so ein selbst eingekochtes Gläschen ein tolles und beliebtes Mitbringsel bzw. Geschenk für Freunde und Familie. Allerlei leckere Rezepte für Marmelade, Konfitüre und Gelee findest du hier. Selbst einkochen ist überhaupt nicht schwer, macht einfach Spaß und geht meist auch ziemlich schnell. Selbst gekochte Konfitüre ist oftmals das I-Tüpfelchen bei einem gemütlichen Sonntags-Frühstück oder Brunch. Auch als Gebäckfüllung nehme ich viel lieber selbst gemachtes her.

Rhabarber gehört einfach zum Frühling…

…aber ist definitiv nicht jedermanns Sache.  Der Geschmack ist schon eigen. Aber richtig zubereitet ist dieses Gemüse eine Delikatesse. Ja, du hast richtig gehört. Rhabarber ist botanisch gesehen ein Gemüse. Auch wenn dieser im Handel stets im Obst-Regal anzutreffen ist.

Die Verwendung von Rhabarber entspricht ja auch eher der von Obst. Die roten oder grünen Stängel werden meist als fruchtiges Kompott, leckere Marmelade bzw. Konfitüre, Sirup oder als verführerischer Kuchen zubereitet. Hier findest du übrigens das Rezept für meinen leckeren Rhabarber-Streuselkuchen mit Pudding.

Andrerseits sind es nicht Früchte, sondern die Stangen, die verarbeitet werden. Bei anderen Gemüsesorten mit „Stängeln“, wie zum Beispiel Staudensellerie oder Spargel, stellt sich niemand die Frage ob nun Obst oder Gemüse. Aber eigentlich ist es ja auch völlig egal. Hauptsache lecker!  Und diese Rhabarber-Himbeer-Konfitüre wird auch allen „Nicht-Rhabarber-Fans“ schmecken, versprochen…♥

Rhabarber-Himbeer-Konfitüre

Rezept drucken

Rhabarber-Himbeer-Konfitüre

  • Arbeitszeit:
    15 Minuten
  • Wartezeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten
  • Ertrag:
    4 Gläser
 Stück

Zutaten

  • 450 g Rhabarber (küchenfertig)
  • 400 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 80 g Himbeersirup (selbstgemacht oder gekauft)
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 TL Vanilleextrakt (selbstgemacht oder gekauft)
  • 0,5 Stück Zitrone, davon den Schalenabrieb (optional)

Zubereitung

Vorbereitung

  1. Einmachgläser nochmal sehr gründlich reinigen oder auskochen bzw. sterilisieren.
  2. Einen kleinen Löffel in den Kühlschrank legen, für die Gelierprobe später (*).
  3. Die Himbeeren in einem Topf unterrühren kurz aufkochen lassen, sodass sie dabei zerfallen. 
  4. Danach die heiße Masse durch ein Sieb streichen und den Saft in einem Gefäß darunter auffangen.

Konfitüre

  1. Die passierten Himbeeren mit allen weiteren Zutaten für die Konfitüre in einem Topf aufkochen. Für ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen und dabei weiter rühren. 
  2. Nach Belieben fein pürieren.
  3. Anschließend die Gelierprobe (*) machen. 
  4. Nach erfolgreicher Gelierprobe die fertige Konfitüre zügig in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.

Notizen

(*) Gelierprobe:

Am Ende der Kochzeit mit einem Löffel etwas Konfitüre entnehmen und die heiße Masse daran abtropfen lassen. Wird der letzte Tropfen fest, wird auch die Konfitüre fest. Andernfalls wird die Kochzeit um 1-2 Minuten verlängern.

Tipp:

Die frisch befüllten Gläser brauchen nicht auf den Kopf gestellt werden. (Mehr Information dazu findest du hier… Einkochen.info)

 

Rezept drucken

Rhabarber-Himbeer-Konfitüre (Thermomix-Rezept)

  • Arbeitszeit:
    15 Minuten
  • Wartezeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    30 Minuten
  • Ertrag:
    4 Gläser
 Stück

Zutaten

  • 450 g Rhabarber (küchenfertig)
  • 400 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 80 g Himbeersirup (selbstgemacht oder gekauft)
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Tl  Vanilleextrakt (selbstgemacht oder gekauft)
  • 0,5 Stück Zitrone, davon den Schalenabrieb ((optional))

Zubereitung

Vorbereitung

  1. Einmachgläser nochmal sehr gründlich reinigen oder auskochen bzw. sterilisieren.
  2. Einen kleinen Löffel in den Kühlschrank legen, für die Gelierprobe später (*).
  3. Die Himbeeren (ggf. aufgetaut) in den Mixtopf geben, für 3 Sek./ Stufe 4 anschließend zerkleinern. Danach für 5 Minuten/ 100°C/ Stufe 2 kochen. 
  4. Die heiße Masse durch ein Sieb streichen und den Saft in einem Gefäß darunter auffangen.

Konfitüre

  1. Die passierten Himbeeren und alle weiteren Zutaten für die Konfitüre in den Mixtopf geben.
  2. Für 12 -14 Minuten / 100°C/ Stufe 2 kochen. (Die Masse sollte 3 Minuten sprudelnd gekocht haben.)
  3. Nach Belieben für 20 Sek./ Stufe 10 pürieren.
  4. Anschließend die Gelierprobe (*) machen. 
  5. Nach erfolgreicher Gelierprobe die fertige Konfitüre zügig in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.

Notizen

 

(*) Gelierprobe

Am Ende der Kochzeit mit einem Löffel etwas Konfitüre aus dem Mixtopf entnehmen und die heiße Masse daran abtropfen lassen. Wird der letzte Tropfen fest, wird auch die Konfitüre fest. Andernfalls wird die Kochzeit um 1-2 Minuten verlängern.

 

Rhabarber-Himbeer-Konfitüre

Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und „eine Tasse Kaffee“.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Über die Autorin
Über die Autorin

Hi, ich bin Sonja – Autorin, Foodfotografin und leidenschaftliche Hobby-Bäckerin. Wenn ich nicht gerade Kundenshootings umsetze, liebe ich es in der Küche zu experimentieren und neue Rezepte zu entwickeln. Als Mutter und mit einem Hintergrund in der Ernährungswissenschaft, möchte ich genau wissen, was auf unsere Teller kommt. Bei mir findest du Rezepte, die alltagstauglich, familiengerecht und vor allem köstlich sind!

Ich teile hier neben Backwaren eine Vielfalt an Rezepten, die saisonal und zu vielen Gelegenheiten passen. Bist du dabei?

Kennst du schon meine Bücher?

* Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here