Rezept drucken

Rhabarber-Himbeer-Konfitüre



  Rezept drucken

Rezept teilen

 Stück

Zutaten

  • 450 g Rhabarber (küchenfertig)
  • 400 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 80 g Himbeersirup (selbstgemacht oder gekauft)
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Tl  Vanilleextrakt (selbstgemacht oder gekauft)
  • 0,5 Stück Zitrone, davon den Schalenabrieb ((optional))

Zubereitung

Vorbereitung

  1. Einmachgläser nochmal sehr gründlich reinigen oder auskochen bzw. sterilisieren.
  2. Einen kleinen Löffel in den Kühlschrank legen, für die Gelierprobe später (*).
  3. Die Himbeeren in einem Topf unter rühren kurz aufkochen lassen, sodass sie dabei zerfallen. 
  4. Danach die heiße Masse durch ein Sieb streichen und den Saft in einem Gefäß darunter auffangen.

Konfitüre

  1. Die passierten Himbeeren mit allen weiteren Zutaten für die Konfitüre in einen Topf aufkochen. Für ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen und dabei weiter rühren. 
  2. Nach Belieben fein pürieren.
  3. Anschließend die Gelierprobe (*) machen. 
  4. Nach erfolgreicher Gelierprobe die fertige Konfitüre zügig in die vorbereiteten Gläser füllen und verschließen.

Notizen

(*) Gelierprobe:

Am Ende der Kochzeit mit einem Löffel etwas Konfitüre entnehmen und die heiße Masse daran abtropfen lassen. Wird der letzte Tropfen fest, wird auch die Konfitüre fest. Andernfalls wird die Kochzeit um 1-2 Minuten verlängern.

Schlagworte: einfach, einkochen, Frühling, Frühstück, Himbeeren, Konfitüre, Marmelade, ohneKerne, Rezept, Rhabarber