Pfirsich-Maracuja-Torte: fruchtig & frisch

Heute gibt es für euch mal wieder ein leckeres Torten-Rezept, für eine Pfirsich-Maracuja-Torte. Sie schmeckt fruchtig und erfrischend und ist gut gekühlt auch bei wärmeren Temperaturen im Sommer so richtig lecker…♥

Pfirsich-Maracuja-Torte

Die Zubereitung ist eigentlich recht unkompliziert und auf die Deko kann im Prinzip auch komplett verzichtet werden. Dann sieht sie so schlicht aus, wie meine Mango-Joghurt-Torte (die ich euch auch nur empfehlen kann.) Da es bei mir diesmal eine Geburtstagstorte wurde, habe ich sie noch ein bisschen aufgehübscht, mit frischen essbaren Blüten (Calendula/ Ringelblumen aus dem Garten).

Der Boden besteht aus einem saftigem Rührteig. Darauf kommt eine Sahne-Creme mit Quark und Mascarpone, die zusätzlich noch Pfirsiche enthält. Ich habe halbe Pfirsiche in die Füllung gegeben. Aber ihr könnt die Pfirsiche auch in Würfel scheiden und unter die Creme heben. So wären die Fruchtstückchen dann gleichmäßig in der Creme verteilt. Darüber kommt noch eine Fruchtschicht aus Pfirsichen und Maracujanektar und das war´s auch schon. Schlicht und einfach, aber dennoch absolut lecker. Meine Gäste waren jedenfalls begeistert und empfanden diese Pfirsich-Maracuja-Torte sehr erfrischend bei hochsommerlichen Temperaturen…♥

Pfirsich-Maracuja-Torte

Zutaten für die Pfirsich-Maracuja-Torte:

Teig:
  • 125 g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150g Zucker
  • 1/2 Tl Vanilleextrakt selbstgemacht oder Vanilleextrakt gekauft
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 70g Öl, geschmacksneutral oder gerne Albaöl
  • 1 kleine Zitrone, davon Schalenabrieb und Saft
Füllung:
  • 400g Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif oder 4 Tl SanApart
  • 250g Mascarpone
  • 250g Magerquark
  • 60g Maracujanektar
  • 70g Puderzucker
  • 1 Tl Vanilleextrakt selbstgemacht oder Vanilleextrakt gekauft
  • Schalenabrieb + Saft von 1/2 Zitrone
  • 1,5 Päckchen Instantgelatine (45g) oder 10 Tl SanApart
  • 1 Dose Pfirsiche “leicht gezuckert” (480g Abtropfgewicht), abgetropft
Fruchtschicht:
  • 200g Pfirsiche aus der Dose “leicht gezuckert”, abgetropft
  • 200g Maracujanektar
  • 50g Pfirsichlikör oder Maracujanektar
  • 1-2 El Zucker oder mehr nach Bedarf
  • 2 Päckchen Tortenguss (farblos)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1/2 Tl Vanilleextrakt selbstgemacht oder Vanilleextrakt gekauft
Zusätzlich für die Deko (optional):
  • geschlagene Sahne
  • essbare Blüten
  • frische Früchte

 

Pfirsich-Maracuja-Torte zubereiten:

Teig:
  1. Eine Springform (26cm) leicht einfetten bzw. mit Backpapier auslegen/ einen auf 26cm eingestellten Tortenring* auf ein mit Backpapier belegtes Blech bereitstellen.
  2. Backofen vorheizen auf 180°C Ober-Unter-Hitze (Heißluft 160°C).
  3. Die Eier mit dem Zucker, Vanilleextrakt und Salz sehr schaumig rühren. Die Eier-Zucker-Masse sollte deutlich heller aussehen, wenn sie fertig ist.
  4. Die abgeriebene Zitronenschale und -saft sowie das Öl und zu den aufgeschlagenen Eiern geben und kurz unterrühren.
  5. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und dazu sieben. Kurz auf mittlerer Stufe unterrühren, bis ein homogener Rührteig entstanden ist.
  6. Den Teig in die Springform (26 cm) oder den Tortenring füllen und glatt streichen. Anschließend im vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) für etwa 20-25 Minuten bei 180°C Ober-Unter-Hitze (Heißluft 160°C) backen.
    Bitte macht rechtzeitig vor Ende der Backzeit die Stäbchenprobe, da jeder Backofen anders backt.
  7. Nach Ende der Backzeit den Kuchen kurz in der Form lassen (5-10 Minuten) und dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Füllung:
  1. Den abgekühlten Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring fest umschließen.
  2. Die Sahne mit dem Sahnesteif/ SanApart steif schlagen, anschließend kühl stellen.
  3. Mascarpone, Magerquark, Puderzucker, Vanilleextrakt, Zitronenschalenabrieb und -saft, Instantgelatine/ SanApart sowie Maracujanektar verrühren. Danach die Sahne unterheben.
  4. 1/3 der Creme auf dem Tortenboden verteilen. Die Pfirsichhälften (mit der runden Seite nach oben) gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.
  5. Die restlichen Creme über den Pfirsichen verteilen und glatt streichen.
  6. Für etwa 3 Stunden kalt stellen.
Fruchtschicht:
  1. Alle Zutaten für die Fruchtschicht fein pürieren. Kurz aufkochen und danach etwas abkühlen lassen.
  2. Anschließend gleichmäßig auf der Creme verteilen.
  3. Nochmals in den Kühlschrank geben und durchkühlen lassen (mindestens 1 Stunde).
  4. Pfirsich-Maracuja-Torte bis zum servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung mit dem Thermomix®:

Teig:
  1. Eine Springform (26cm) leicht einfetten bzw. mit Backpapier auslegen/ einen auf 26cm eingestellten Tortenring* auf ein mit Backpapier belegtes Blech bereitstellen.
  2. Backofen vorheizen auf 180°C Ober-Unter-Hitze (Heißluft 160°C).
  3. Schmetterling einsetzten. Eier, Zucker, Vanilleextrakt und Salz für 1 Min./ Stufe 4 schaumig rühren, Schmetterling wieder entfernen.
  4. Die abgeriebene Zitronenschale und -saft sowie das Öl hinzugeben und für 10 Sek. / Stufe 3 unterrühren.
  5. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver mischen und durch sieben. Für 30 Sek. / Stufe 3 unterrühren, falls noch Mehl am Rand des Mixtopfes klebt, einfach mit dem Spatel vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in die Springform (26 cm) oder den Tortenring füllen und glatt streichen. Anschließend im vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) für etwa 20-25 Minuten bei 180°C Ober-Unter-Hitze (Heißluft 160°C) backen.
    Bitte macht rechtzeitig vor Ende der Backzeit die Stäbchenprobe, da jeder Backofen anders backt.
  7. Nach Ende der Backzeit den Kuchen kurz in der Form lassen (5-10 Minuten) und dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Füllung:
  1. Den abgekühlten Tortenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring fest umschließen.
  2. Mixtopf vorher kühlen. Schmetterling einsetzen. Sahne mit dem Sahnesteif/ SanApart ohne Zeit-Einstellung unter Sichtkontakt /Stufe 3 aufschlagen. Danach kalt stellen.
  3. Die restlichen Zutaten für die Creme (bis auf die Instant-Gelatine) für 20 Sek./ Stufe 4 vermischen. (Schmetterling eingesetzt lassen.)
  4. Instantgelatine/ SanApart hinzufügen, 10 Sek./ Stufe 4.
  5. Sahne hinzufügen und entweder mit dem Spatel oder für 10 Sek./ Stufe 4 unterheben.
  6. 1/3 der Creme auf dem Tortenboden verteilen. Die Pfirsichhälften (mit der runden Seite nach oben) gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken.
  7. Die restlichen Creme über den Pfirsichen verteilen und glatt streichen.
  8. Für etwa 3 Stunden kalt stellen.
Fruchtschicht:
  1. Alle Zutaten für die Fruchtschicht für 20 Sek./ Stufe 8 pürieren. 4-5 Min/ 100 °C/ Stufe 2 aufkochen. Danach etwas abkühlen lassen.
  2. Anschließend gleichmäßig auf der Creme verteilen.
  3. Nochmals in den Kühlschrank geben und durchkühlen lassen (mindestens 1 Stunde).
  4. Pfirsich-Maracuja-Torte bis zum servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Pfirsich-Maracuja-TortePfirsich-Maracuja-Torte Pfirsich-Maracuja-Torte

Pfirsich-Maracuja-Torte


Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und eine kleine „Kaffee-Spende“.

*Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

6 Kommentare zu „Pfirsich-Maracuja-Torte: fruchtig & frisch“

    1. Cookie und Co

      Vielen Dank liebe Julia,
      die Deko ist relativ spontan entstanden. Aufgrund der Farbe sind mir die Ringelblumen im Garten eingefallen und dann hat es sich gl

  1. Leslie Gebrou

    Ich habe deinen Kuchen getestet und er ist mega toll. Deine Anleitung war auch super und leicht umzusetzen. Meine Schwester hat sich sehr gefreut an ihrem Geburtstag.

  2. Ich habe die Torte heute gebacken, super lecker und tolle Beschreibung. Vielen Dank für das tolle Rezept. Liebe Grüße Alexandra aus Klagenfurt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here