Orangen-Vanille-Kuchen mit Licor 43

Heute habe ich für euch mal wieder ein neues Kuchenrezept. Einen Orangen-Vanille-Kuchen mit Licor 43. Er schmeckt sehr saftig, ist super locker, schnell gebacken und ein toller Kuchen für den Winter. Denn noch gibt es leckere Orangen in Hülle und Fülle… ♥

Orangen-Vanille-Kuchen

Gebacken habe ich diesen leckeren Orangen-Vanille-Kuchen kürzlich zu einem Familiengeburtstag. Das Geburtstagskind hatte sich ursprünglich meinen erfrischenden Zitronenkuchen gewünscht. Aber ich konnte es noch von Orangen überzeugen…. 😉 Orangenkuchen finde ich nämlich auch richtig lecker. Kennt ihr eigentlich schon meinen saftigen Orangen-Marzipan-Kuchen?

Jedenfalls hatte ich auf einen saftigen Orangenkuchen mal richtig Appetit. Und den besagten Zitronenkuchen gibt es sowieso schon relativ häufig bei uns, weil er allen schmeckt und auch noch rucki-zucki gebacken ist. Licor 43 hatte ich auch noch übrig und so war die Idee für diesen Kuchen geboren. Eine äußerst leckere Idee, wie ich im nachhinein feststellen muss. Nach kurzer Zeit war nämlich der ganze Kuchen von unseren Gästen verputzt.

Orangen-Vanille-Kuchen

Falls ihr keinen Licor 43 da habt oder euch nicht extra welchen für diesen Kuchen kaufen möchtet, könnt ihr stattdessen auch ganz prima Rum nehmen. Der passt hier geschmacklich auch ganz hervorragend. Übrigens bleibt dieser Orangen-Vanille-Kuchen für einige Tage frisch und saftig, vorausgesetzt er hält so lange.

Für die Dekoration habe ich kandierte Orangenschale verwendet. Diese könnt ihr natürlich auch weglassen, wenn ihr keine mögt oder statt dessen Orangenzesten nehmen. Den leicht bitteren Geschmack der Orangenschale mag ich eigentlich schon, wie zum Beispiel in Marmelade. Aber um Orangeat habe ich trotzdem bisher immer einen riesigen Bogen gemacht, weil es mir überhaupt nicht geschmeckt hat. Aber das Orangeat von Bon´gu hatte mich dann doch gereizt. Davon hatte ich schon häufiger gelesen. Es sollte ganz anders und viel besser schmecken. Was soll ich sagen…es stimmt! Vor meinen Lieblingsmenschen musste ich die Packung auch prompt verstecken, um noch genug für den Kuchen übrig zu haben (Er mag Orangeat eigentlich überhaupt nicht!). Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, noch zusätzlich etwas davon mit in den Teig zu geben.

Stattdessen hab ich aber die vorbereitete Backform mit dünnen Orangenscheiben (Bio-Orange) ausgelegt. Diese backen dann ein und sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmecken in Verbindung mit dem saftigen Orangenkuchen sehr köstlich. Nun habe ich euch aber genug von meinem Orangen-Vanille-Kuchen erzählt. Hier könnt ihr erstmal das Rezept lesen…♥

 

Zutaten für den Orangen-Vanille-Kuchen:

(für eine Kastenform von etwa 30×12 oder Zauberkasten)

  • 210 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver (ersatzweise 40g Speisestärke)
  • 1 Päckchen (Weinstein-) Backpulver
  • 250g Puderzucker
  • 1 Tl Vanilleextrakt, gekauft oder selbstgemacht
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 150 g Öl, geschmacksneutral
  • 100g Licor 43 (ersatzweise passt auch Cointreau oder Orangensaft)
  • etwa 3-4 unbehandelte Orangen (davon: 100g Saft für den Teig+ 2 El für den Zuckerguss, geriebene Schale von 2 Orangen für den Teig und eventuell Orangenzesten von 1 Orange für die Deko, gegebenenfalls 1 Orange in dünne Scheiben geschnitten für die Form)

Für den Guss:

 

Orangen-Vanille-Kuchen zubereiten:

  1. Die Backform gut einfetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Nach Wunsch den Boden und die Seiten mit dünnen Orangenschalen auslegen.
  2. Den Backofen auf 170-180°C Ober-Unter-Hitze (150-160°C Umluft/ Heißluft) vorheizen.
  3. Die Eier mit dem Zucker, Vanilleextrakt und Salz in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) oder in einer Küchenmaschine mit dem Schneebesen sehr schaumig rühren. Die Eier-Zucker-Masse sollte deutlich heller aussehen, wenn sie fertig ist.
  4. Die Schale von 2 Orangen dünn abreiben und darauf achten nur die orange Schale abzureiben. (Der weiße Teile der Orangenschale schmeckt bitter.)
  5. Danach den Saft der Orangen auspressen.
  6. Die abgeriebene Orangenschale, 100 ml Orangensaft, das Öl und Licor 43 mit zu den aufgeschlagenen Eiern geben und kurz unterrühren.
  7. Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen und durch ein Sieb zu den anderen Zutaten sieben. Kurz auf mittlerer Stufe unterrühren, bis ein homogener Rührteig entstanden ist.
  8. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und glatt streichen. Die Backform auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben (unteres Drittel) und für 45-55 Minuten backen.
  9. Bitte macht rechtzeitig vor Ende der Backzeit die Stäbchenprobe, da jeder Backofen anders backt.
  10. Nach Ende der Backzeit den Kuchen kurz in der Form lassen (einige Minuten), dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  11. Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, kann er mit Zuckerguss dekoriert werden.
Zuckerguss:
  • Dazu werden etwa je 2 El Licor 43 und Orangensaft mit dem Puderzucker glatt gerührt und gleichmäßig über dem abgekühlten Kuchen verteilt.
  • Nach Wunsch mit kandierter Orangenschale verzieren

 

Zubereitung mit dem Thermomix®:

  1. Die Backform gut einfetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Nach Wunsch den Boden und die Seiten mit dünnen Orangenschalen auslegen.
  2. Den Backofen auf 170-180°C Ober-Unter-Hitze (150-160°C Umluft/ Heißluft) vorheizen.
  3. Die Eier mit dem Zucker, Vanilleextrakt und Salz in den Mixtopf geben und mit eingesetztem Schmetterling für 5 Min. /Stufe 4 schaumig rühren.
  4. Die Schale von 2 Orangen dünn abreiben und darauf achten nur die orange Schale abzureiben. (Der weiße Teile der Orangenschale schmeckt bitter.)
  5. Danach den Saft der Orangen auspressen.
  6. Die abgeriebene Orangenschale, 100 ml Orangensaft, das Öl und Licor 43 mit in den Mixtopf geben und für 10 Sek. / Stufe 3 (mit Schmetterling) verrühren.
  7. Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen und in den Mixtopf sieben, 30 Sek./ Stufe 3 (mit Schmetterling). Falls noch Mehl am Rand des Mixtopfes klebt, einfach mit dem Spatel vorsichtig unterheben.
  8. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und glatt streichen. Die Backform auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben (unteres Drittel) und für 45-55 Minuten backen.
  9. Bitte macht rechtzeitig vor Ende der Backzeit die Stäbchenprobe, da jeder Backofen anders backt.
  10. Nach Ende der Backzeit den Kuchen kurz in der Form lassen (einige Minuten), dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  11. Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, kann er mit Zuckerguss dekoriert werden.
Dekoration:
  • Dazu je 2 El Licor 43 und Orangensaft mit dem Puderzucker in den Mixtopf gegeben und für 10 Sek. / Stufe 6 vermischen.
  • Anschließend einfach gleichmäßig über dem abgekühlten Kuchen verteilen.
  • Nach Wunsch mit kandierter Orangenschale oder alternativ Orangenzesten verzieren.

 

Orangen-Vanille-Kuchen

Tipp:
  • Ich backe den Kuchen übrigens am liebsten einen Tag vor dem Verzehr. So kann er schön durchziehen und die Aromen entfalten sich.
  • Am Tag des Verzehrs dekoriere ich den Kuchen dann mit dem Zuckerguss.

Orangen-Vanille-Kuchen

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine Provision. Diese wird genutzt um die Nebenkosten der Website zu finanzieren.

Neue Rezepte

3 Kommentare zu „Orangen-Vanille-Kuchen mit Licor 43“

  1. Das sieht super aus 🙂 Eine tolle Verwendung für meinen offenen Likör 43 😛 Könnte ich denn die 100g Orangensaft ersetzen? Ich mag Kuchen, die zu viel nach Orange schmecken nicht ganz so arg. Vielleicht Fanta oder Wasser?

    Liebe Grüße
    Linda

    1. Liebe Linda,

      du kannst einfach eine andere Flüssigkeit nach Wahl nehmen. Fanta/ Wasser, Milch/ Sprudelwasser… es geht im Prinzip alles.

      Herzliche Grüße,
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman