Marzipankartoffeln – einfach selbstgemacht

Heute habe ich für dich eine sehr traditionelle Weihnachtsleckerei im Gepäck: selbst gemachte Marzipankartoffeln. Sie gehören für mich zumindest von klein an zur Weihnachtszeit dazu. Selbstgemacht schmecken sie natürlich noch sehr viel besser und du kannst je nach Geschmacksvorliebe ein wenig mit den Aromen spielen … ♥

Marzipankartoffeln mit Mandeln und Amaretto im Hintergrund

Selbst gemachte Marzipankartoffeln

…sind super einfach und auch ziemlich schnell selbst zubereitet. Viele gekaufte Varianten sind mir auch viel zu süß oder zuwenig “mandelig”. Deshalb verarbeite ich in meinem Rezept deutlich weniger Zucker als üblich. So finde die Marzipankartoffeln völlig süß genug. Natürlich ist hier auch die Qualität und das Aroma der Mandeln entscheidend für den Geschmack. Aber bisher fand ich die selbstgemachten Marzipankartoffeln immer sehr viel besser, als die gekauften. Nach diesem Rezept bereite ich sie schon seit einigen Jahren zu. Sehr oft dienten sie auch als Mitbringsel oder Geschenk in der Weihnachtszeit. Außer wenn man Marzipan nicht mag oder gegen Mandeln allergisch ist, ist Marzipan fast für jeden geeignet. Denn es enthält keinerlei tierische Produkte und ist somit vegan, zudem glutenfrei und bei diversen Unverträglichkeiten oder Allergien geeignet.

Apropos Weihnachtszeit …

Dieses Rezept ist übrigens mein Beitrag zu einem Blogger-Adventskalender. Diesmal nehme ich am Adventskalender vom Möhreneck teil und bin heute sozusagen das 2. Türchen. Nun wird bis Weihnachten jeden Tag ein Türchen geöffnet und dahinter versteckt sich ein leckeres Rezept. Ich bin jedenfalls schon gespannt auf die noch folgenden Rezepte und was sich meine lieben Blogger-Kollegen noch so schönes einfallen lassen. Alle Rezepte sind übrigens vegan.

Marzipan einfach selbst herstellen

 Marzipan ist laut Definition eine Süßware aus gemahlenen Mandeln, Zucker und eventuell Aromastoffen. Marzipanrohmasse besteht aus blanchierten (also vom braunen Häutchen befreiten Mandeln) und Zucker. Für Marzipan wird noch weiterer Zucker hinzugefügt. Diese Menge bestimmt auch letztendlich die Qualität des fertigen Marzipans. Klar, je mehr Mandeln letztendlich enthalten sind, desto besser. Besonders beliebt und bekannt bei uns, wenn nicht sogar weltbekannt, ist das Lübecker Marzipan.

Marzipankartoffeln mit Mandeln und Amaretto im Hintergrund

Woher kommt Marzipan eigentlich?

Es kursiert eine Legende, nach der es wohl 1407 in Lübeck erfunden worden sein soll. Dort soll wohl nach einer Hungersnot ein „Brot“ aus Zucker und Mandeln erfunden worden sein. Das Marzipanbrot.

Marzipan hat laut Historikern aber seinen Ursprung wohl unbestritten im Orient. Marzipan wurde dann vermutlich mit den Arabern nach Europa gebracht, wo es insbesondere in Spanien zuerst populär wurde. Das „Marzipan de Toledo“ ist auch heute noch eines der weltweit bekanntesten überhaupt. Im 14. Jahrhundert war das Marzipan in Europa besonders beim gehobenen Adel als Konfekt sehr begehrt. Es wurde zunächst wie andere Süßwaren zu dieser Zeit von Apothekern hergestellt. Marzipan wurde aus Mandeln, Zucker und Rosenwasser zubereitet und sogar als Arzneimittel zum Beispiel gegen Verstopfungen oder als Potenzmittel angeboten.

Die Herstellung von verkaufsfähigem Marzipan aus Marzipanrohmasse erfolgt heutzutage nach deutschem Lebensmittelrecht durch das Verkneten mit Puderzucker. Dabei darf bis zu 1 Teil Puderzucker auf 1 Teil Marzipanrohmasse hinzugefügt werden. Oftmals wird dabei das Enzym Invertase eingearbeitet, was durch Abbau des enthaltenen Zuckers zu Invertzucker zur Verbesserung der Frischhaltung führt.

Heute solls aber um selbst gemachtes Marzipan gehen, natürlich mit hohem Mandelanteil und eine extra Portion Liebe. Viel Spaß beim Nachmachen … ♥

Rezept drucken

Rezept für Marzipankartoffeln

Ein einfaches und schnelles Rezept für selbst gemachte Marzipankartoffeln aus Mandeln.

  • Autor:
    Sonja
  • Arbeitszeit:
    15 Minuten
  • Wartezeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    15 Minuten
  • Ertrag:
    30 Stück (je nach Größe)
  • Kategorie:
    Naschwerk, Pralinen, Süßes
  • Küche:
    deutsch, german
 Stück

Zutaten

  • 200 g ganze Mandeln (mit Haut oder blanchiert)
  • 125150 g Puderzucker
  • 2530 g Rosenwasser (oder Cointreau oder Amaretto)
  • evtl. 3–4 Tropfen Bittermandelaroma (je nach Qualität der Mandeln)
  • 1 TL Vanilleextrakt (oder 1 Msp. gemahlene Vanille)
  • etwas Backkakao (oder Rohkakao)

Zubereitung

  • Mandeln gegebenenfalls blanchieren (siehe Notiz).
  • Die Mandeln zusammen mit Puderzucker fein mahlen, z. B. in einer Moulinette/Blitzhacker/ Foodprozessor/ Trommelreibe o. ä.
    (Mit dem Puderzucker zusammen klappt das meist viel besser.)
  • Anschließend mit dem Rosenwasser, ggf. Bittermandelöl und Vanille gut verkneten.
  • Die Masse umfüllen und daraus kleine Kugeln formen.
  • Mit einem feinen Sieb ein wenig Kakao auf einen Teller pudern. Die Marzipankartoffeln darin wälzen.
  • Luftdicht verschlossen aufbewahren.

Zubereitung im Thermomix

  • Mandeln gegebenenfalls blanchieren (siehe Notiz).
  • Zucker in den Mixtopf geben und 10–15 Sek. | Stufe 10 zu Puderzucker verarbeiten.
  • Anschließend die Mandeln mit in den Mixtopf geben und für 7–10 Sek. | Stufe 8 fein mahlen.
  • Rosenwasser, ggf. Bittermandelöl und Vanille hinzufügen. Für und 3 Min. | Teigknetstufe kneten.
  • Die Masse umfüllen und daraus kleine Kugeln formen.
  • Mit einem feinen Sieb ein wenig Kakao auf einen Teller pudern. Die Marzipankartoffeln darin wälzen.
  • Luftdicht verschlossen aufbewahren.

Notizen

Mandeln blanchieren

  • Die Mandeln in einen kleinen Topf und geben und mit Wasser bedecken.
  • Aufkochen und für zwei bis fünf Minuten köcheln lassen.
  • Danach in ein Sieb abgießen und kalt abschrecken.
  • Anschließend einfach jeweils eine Mandel zwischen Daumen und Zeigefinger und mit leichtem Druck aus der Schale flutschen.
  • Zuletzt gut trocknen lassen.

Mandeln blanchieren im Thermomix

  1. 500 g Wasser in den Mixtopf geben, für 8 min. | 100 °C | Stufe 1 erhitzen.
  2. Die Mandeln (200 g) hinzugeben und für 2 min. | 100 °C/ Sanftrührstufe | Linkslauf kochen.
  3. Die Mandeln in ein Sieb abgießen und kalt abschrecken.
  4. Danach einfach jeweils eine Mandel zwischen Daumen und Zeigefinger und mit leichtem Druck aus der Schale flutschen.
  5. Anschließend gut trocknen lassen.

Schlagworte: Advent, Amaretto, Cointreau, Geschenke aus der Küche, GeschenkeausderKüche, Kakao, Konfekt, Mandeln, Marzipan, Marzipankartoffeln, Pralinen, Rosenwasser, Weihnachten

Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und eine kleine „Kaffee-Spende“.

*Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

5 Kommentare zu „Marzipankartoffeln – einfach selbstgemacht“

  1. Liebe Sonja,
    deine Marzipankartoffeln sehen fantastisch aus. Die dürfen bei mir zur Adventszeit auf keinen Fall fehlen. Die Marzipanmasse selbstzumachen habe ich mich bisher nicht getraut, aber mit deinem Rezept sollte das kein Problem sein.
    Schön, dass Du beim diesjährigen Adventskalender mit dabei bist.

    Liebe Grüße
    Nadine

    1. Liebe Nadine,
      das ist wirklich super einfach die selbst herzustellen und uns schmecken sie selbstgemacht viel besser.
      Vielen Dank für die Organisation des Adventskalenders.

      Liebe Grüße,
      Sonja

  2. Pingback: Rosenwasser ? Verwendung, Kauftipps & Rezepte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here