Französisches Butter-Toastbrot

Heute habe ich für euch mal wieder ein neues Toastbrot Rezept, für ein französisches Butter-Toastbrot. Sehr lecker und sehr aromatisch, saftig, locker und zart. So wie ein leckeres Toastbrot eben sein sollte…♥

Französischer Buttertoast

Ich muss sagen, von meinen bisherigen Toastbrot-Rezepten hier auf Cookie und Co, ist dieses französische Butter-Toastbrot mein absoluter Favorit. Es schmeckt einfach so lecker…dicht dahinter kommt gleich mein Sandwichtoast und dann mein Mehrkorntoast. Ansonsten findet ihr hier auf dem Blog auch noch die Rezepte für mein saftiges Vollkorn-Toast und ein einfaches Toastbrot.

Da ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Jedoch hat dieses französische Butter-Toastbrot ein wirklich super leckeres Aroma, was neben dem Sauerteig und Vorteig auch dem französische Mehl T65 zu verdanken ist. Es gehört zu meinen absoluten Lieblings-Mehlen! Durch das “Label Rouge” dürfen übrigens keinerlei Zusätze von Enzymen und der gleichen enthalten. Dies kommt sonst nämlich häufig bei T65er Mehlen vor. Das hat aber Einfluss auf die Gehzeiten und das Backergebnis und das Mehl ist dann auch nicht für lange Gehzeiten oder Übernachtgare, wie bei meinem französischen Landbrot, geeignet. Dieses Toastbrot erinnert mich schon fast ganz leicht an Brioche. Einfach super lecker, sowohl zu süßem als auch zu herzhaftem Belag.

Toastbrot ist ja nicht nur sehr lecker -so ganz klassisch- zum Frühstück, sondern auch als Grundlage für allerlei leckere Sandwiches oder gebackene Snacks aus dem Sandwichtoaster oder Kontaktgrill. Von daher habe ich immer gerne ein paar Scheiben Toastbrot eingefroren. So kann ich jederzeit bei Bedarf ein paar Scheiben auftauen. Dazu friere ich mein Toast generell gleich in Scheiben geschnitten ein. Die Scheiben können dann direkt im Toaster auftauen. So schmeckt es super lecker und wie frisch gebacken. Macht ihr das auch so? Ich finde es so super praktisch. Bevor wir leckere Snacks aus Toastbrot genießen, müssen wir es aber erstmal backen…und deshalb geht es jetzt auch direkt zum Rezept! ♥

Französischer Buttertoast
Rezept drucken

FRANZÖSISCHEs BUTTER-TOASTBROT

  • Arbeitszeit:
    30 Minuten
  • Wartezeit:
    16 Stunden
  • Gesamtzeit:
    16 Stunden 30 Minuten
  • Ertrag:
    1 großes Brot aus der 1,5kg Brotform oder 2 kleine Brote
  • Kategorie:
    Breakfast, Frühstück, Snack
  • Küche:
    deutsch, Französisch, French, german
 Stück

Zutaten

SAUERTEIG:

  • 75 g franz. Mehl T65 (| alternativ Weizenmehl Type 812/ 550)
  • 75 g Wasser (lauwarm)
  • 10 g ASG vom Sauerteig aus dem Kühlschrank (| ich: Weizen-ASG)

VORTEIG:

  • 100 g franz. Mehl T65 (| alternativ Weizenmehl Type 812/ 550)
  • 100 g Wasser
  • 0,5 g frische Hefe

HAUPTTEIG:

  • Sauerteig
  • Vorteig
  • 375 g franz. Mehl T65 (| alternativ Weizenmehl Type 812/ 550 (dann etw. weniger Milch))
  • 150 g Milch (kalt)
  • 3 g frische Hefe
  • 1 Eigelb
  • 15 g Zucker oder Honig
  • 5 g aktives Backmalz ()
  • 60 g Butter (kalt in Stücken)
  • 14 g Salz
  • optional: etwas Milch oder Sahne zum bestreichen

Zubereitung

VORBEREITUNGEN

  1. Sauerteig:
    Etwa 12 Stunden vor der Teigzubereitung das lauwarme Wasser und das Mehl vermischen und danach das ASG gut unterrühren. Abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  2. Vorteig:
    Ca. 12 Stunden vor der Teigzubereitung die Zutaten für den Vorteig kurz miteinander vermischen und abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.

AM BACKTAG

  1. Kastenform + Deckel gut einfetten (ich: Butterschmalz) und mit Mehl etwas ausstreuen. Alternativ eine große Kastenform ebenfalls einfetten und bemehlen oder mit Backpapier auslegen.
  2. Sauerteig, Vorteig, Milch und Mehl kurz in der Küchenmaschine vermischen. 20-30 Minuten stehen lassen.
  3. Die restlichen Zutaten, bis auf Butter und Salz, hinzufügen und in der Küchenmaschine im langsamen Gang für mindestens 10 Minuten zu einem homogenen Teig verkneten.
  4. Salz und Butter hinzufügen, für etwa 3-5 Minuten bei schneller Geschwindigkeit einkneten. Der Teig sollte sich vom Schüsselrand lösen.
  5. Den Teig in eine geölte Schüssel oder Teigwanne geben und einmal gleich zu Beginn und ein weiteres mal nach etwa 45 Min. der Gehzeit dehnen und falten (strech & fold).
  6. Insgesamt für ca. 90-120 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur (20-22°C) gehen lassen.
    (Der Teig sollte sich mind. verdoppelt haben.)
  7. Danach auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in 5 gleichgroße Teile aufteilen.
    Jeweils rund schleifen und mit dem Schluss nach unten in die vorbereitete Backform verteilen.
  8. Nochmals 90-120 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur bis fast zur Vollgare (siehe unten Punkt 4) gehen lassen.
    (Die 1,5 kg Backform ist zum Ende der Gehzeit etwa 1-2cm bis unter dem Rand ausgefüllt.)
  9. Nach Wunsch mit Milch oder Sahne bestreichen.

Backen

  1. Den Backofen während der Gehzeit rechtzeitig auf 220°C Ober/Unterhitze (190°C Heißluft/ Umluft) vorheizen.
  2. Nach der Gehzeit das Butter-Toastbrot in den Ofen geben und die Temperatur sofort auf 200°C Ober-/Unterhitze (180°C Heißluft/ Umluft) senken.
  3. Mit geschlossenem Deckel für insgesamt etwa 60 Minuten backen. (Tipp: Den Deckel eventuell beschweren zum Backen. Ich nehme dazu gerne den Deckel von meinem Gusstopf.)
  4. Für die letzten 5-10 Minuten der Backzeit den Deckel entfernen. (Bei einer offenen Kastenform oder Blauglanz-Form kann die Backzeit ein paar Minuten kürzer sein.)
  5. Nach dem Backen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter mit einem Geschirrtuch abgedeckt abkühlen lassen.

Notizen

 

HINWEIS FÜR´S BACKEN OHNE DECKEL

Backtemperatur nach dem Einschieben sofort auf 180°C Ober-Unter-Hitze reduzieren. Optional zu Beginn der Backzeit einmal schwaden bzw. für Feuchtigkeit im Ofen sorgen. Zum Abdecken nach dem Backen kann das Geschirrtuch nach Wunsch leicht angefeuchtet werden, wenn das Butter-Toastbrot nicht knusprig sein soll.

Schlagworte: amerikanischer Toast, Frankreich, französisch, Kastenbrot, Poolish, Pouliche, Sandwich, Sandwichtbrot, Sandwichtoast, Sauerteig, T65, Vorteig, Weißbrot

Rezept drucken

FRANZÖSISCHEs BUTTER-TOASTBROT | Thermomix-Rezept

  • Arbeitszeit:
    30 Minuten
  • Wartezeit:
    16 Stunden
  • Gesamtzeit:
    16 Stunden 30 Minuten
  • Ertrag:
    1 großes Brot aus der 1,5kg Brotform oder 2 kleine Brote
  • Kategorie:
    Breakfast, Frühstück, Snack
  • Küche:
    deutsch, Französisch, French, german
 Stück

Zutaten

SAUERTEIG:

  • 75 g franz. Mehl T65 (| alternativ Weizenmehl Type 812/ 550)
  • 75 g Wasser (lauwarm)
  • 10 g ASG vom Sauerteig aus dem Kühlschrank (| ich: Weizen-ASG)

VORTEIG:

  • 100 g franz. Mehl T65 (| alternativ Weizenmehl Type 812/ 550)
  • 100 g Wasser
  • 0,5 g frische Hefe

HAUPTTEIG:

  • Sauerteig
  • Vorteig
  • 375 g franz. Mehl T65 (| alternativ Weizenmehl Type 812/ 550 (dann etw. weniger Milch))
  • 150 g Milch (kalt)
  • 3 g frische Hefe
  • 1 Eigelb
  • 15 g Zucker oder Honig
  • 5 g aktives Backmalz ()
  • 60 g Butter (kalt in Stücken)
  • 14 g Salz
  • optional: etwas Milch oder Sahne zum bestreichen

Zubereitung

VORBEREITUNGEN

  1. Sauerteig:
    Etwa 12 Stunden vor der Teigzubereitung das lauwarme Wasser und das Mehl vermischen und danach das ASG gut unterrühren. Abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.
    Wer den Sauerteig mit dem Thermomix vermischen möchte, 20 Sek./ Stufe 3.
  2. Vorteig:
    Ca. 12 Stunden vor der Teigzubereitung die Zutaten für den Vorteig kurz miteinander vermischen und abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.
    Wer den Vorteig mit dem Thermomix vermischen möchte, 20 Sek./ Stufe 3.

AM BACKTAG

  1. Kastenform + Deckel gut einfetten (ich: Butterschmalz) und mit Mehl etwas ausstreuen. Alternativ eine große Kastenform ebenfalls einfetten und bemehlen oder mit Backpapier auslegen.
  2. Sauerteig, Vorteig, Milch (kalt!) und Mehl in den Mixtopf geben, 1 Min./ Teigknetstufe, danach 20-30 Minuten ruhen lassen.
  3. Alle weiteren Zutaten (bis auf Salz und Butter) hinzufügen, 5 Min./ Teigknetstufe verkneten. Salz und Butter hinzufügen, 1 Min./ Teigknetstufe.
  4. Salz und Butter hinzufügen, für etwa 3-5 Minuten bei schneller Geschwindigkeit einkneten. Der Teig sollte sich vom Schüsselrand lösen.
  5. Den Teig in eine geölte Schüssel oder Teigwanne geben und einmal gleich zu Beginn und ein weiteres mal nach etwa 45 Min. der Gehzeit dehnen und falten (strech & fold).
  6. Insgesamt für ca. 90-120 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur (20-22°C) gehen lassen.
    (Der Teig sollte sich mind. verdoppelt haben.)
  7. Danach auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche in 5 gleichgroße Teile aufteilen.
    Jeweils rund schleifen und mit dem Schluss nach unten in die vorbereitete Backform verteilen.
  8. Nochmals 90-120 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur bis fast zur Vollgare (siehe unten Punkt 4) gehen lassen.
    (Die 1,5 kg Backform ist zum Ende der Gehzeit etwa 1-2cm bis unter dem Rand ausgefüllt.)
  9. Nach Wunsch mit Milch oder Sahne bestreichen.

Backen

  1. Den Backofen während der Gehzeit rechtzeitig auf 220°C Ober/Unterhitze (190°C Heißluft/ Umluft) vorheizen.
  2. Nach der Gehzeit das Butter-Toastbrot in den Ofen geben und die Temperatur sofort auf 200°C Ober-/Unterhitze (180°C Heißluft/ Umluft) senken.
  3. Mit geschlossenem Deckel für insgesamt etwa 60 Minuten backen. (Tipp: Den Deckel eventuell beschweren zum Backen. Ich nehme dazu gerne den Deckel von meinem Gusstopf.)
  4. Für die letzten 5-10 Minuten der Backzeit den Deckel entfernen. (Bei einer offenen Kastenform oder Blauglanz-Form kann die Backzeit ein paar Minuten kürzer sein.)
  5. Nach dem Backen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter mit einem Geschirrtuch abgedeckt abkühlen lassen.

Notizen

 

HINWEIS FÜR´S BACKEN OHNE DECKEL

Backtemperatur nach dem Einschieben sofort auf 180°C Ober-Unter-Hitze reduzieren. Optional zu Beginn der Backzeit einmal schwaden bzw. für Feuchtigkeit im Ofen sorgen. Zum Abdecken nach dem Backen kann das Geschirrtuch nach Wunsch leicht angefeuchtet werden, wenn das Butter-Toastbrot nicht knusprig sein soll.

Schlagworte: amerikanischer Toast, Frankreich, französisch, Kastenbrot, Poolish, Pouliche, Sandwich, Sandwichtbrot, Sandwichtoast, Sauerteig, T65, Thermomix, Tm31, TM5, TM6, Vorteig, Weißbrot

Französischer Buttertoast
Französischer Buttertoast
FINGERDRUCKTEST:
  1. Dabei drückt man mit einem leicht bemehlten Finger leicht in den Teigling.
  2. Federt der Teig in der entstandenen Delle sofort wieder zurück, muss er noch gehen (Untergare).
  3. Füllt sie sich langsam wieder auf, könnte nun schon gebacken werden (knappe Gare). Der Ofentrieb wird dann ziemlich kräftig sein. Das Brot oder die Brötchen werden relativ stark aufreißen und somit einen schönen Ausbund entwickeln. (Ein paar Minuten Gehzeit könnt ihr eurem Teigling aber ruhig noch geben.)
  4. Bleibt die Delle jedoch eingedrückt und füllt sich kaum wieder auf (Vollgare), sollte spätestens jetzt gebacken werden! (Der Teig ist meist etwas weicher, hat aber noch etwas Spannung.)
  5. Bei Übergare ist der Teig zu lange gegangen und fällt beim eindrücken oder einschneiden zusammen.
Französischer Buttertoast

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird. Dir entstehen keine Mehrkosten.

Inhaltsverzeichnis

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

27 Kommentare zu „Französisches Butter-Toastbrot“

  1. Dieses Toastbrot ist so fantastisch, vielen Dank für das Rezept – ich kann nicht genug davon kriegen. Ich nehme mir immer wieder vor auch ein anderes Toastbrot auszuprobieren (Vollkorn mal), das Französische kommt mir aber immer “dazwischen”.

    1. Gerne genau die gleiche Menge wie Weizen ASG. Klappt prima… 🙂 Bei weiteren Fragen melde dich gerne. LG, Sonja

  2. Hallo Sonja,
    in Zeiten von Hefeknappheit, wie kann ich das Rezept ändern ohne Hefe zu verwenden? Den Hefevorteig einfach weglassen? Ich habe einen Roggensauerteig und einen Lievito Madre. Das ist alles wasbich als Triebmittel habe.
    Danke
    Antje

    1. cookieundco

      Dann würde ich 150 g LM verwenden und die Flüssigkeit anpassen.

      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  3. Das Toast-Rezept ist echt genial, gestern ausprobiert und das Ergebnis war super, es ist mega lecker!
    Dieses Rezept wird definitiv mein neuer Favorit.

    1. cookieundco

      Das freut mich sehr! 🙂
      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  4. Hallo:-)
    Ich wieder mit meinen fragen….
    Welche Größen haben die kleinen Brote bzw die Formen?
    Wird das Brot mit Deckel oder in einer Toastbrotform (die ja ein Deckel hat) gebacken?
    Danke das Du immer Antwortest:-) 🙂
    Liebe Grüße Nici

    1. Hallo,

      in der großen Form habe ich ohne Deckel gebacken- hätte mit nicht reingepasst.
      In dem Shop, den ich dir verlinkt habe, stehen die genauen Größen bei. Würde 2 von den mittleren nehmen. 175 x 95 x 90 mm

      Viele Grüße,
      Sonja

  5. Ich hab dein Brot in der Zwischenzeit sicher schon 15 x gebacken, ist einfach phantastisch. Egal ob mit Sauerteig oder mit Liviete Madre, das Rezept ist einfach grenzgenial. Herzlichen Dank dafür !

  6. Super leckeres Sauerteig-Toast Rezept!! Hab schon einige ausprobiert, aber das ist mein Favorit und wird definitiv wieder gebacken!! Vielen Dank für das tolle Rezept und die gute Anleitung!

  7. Dear Sonja,

    I would love to try your recipe but I don’t not speak any German, is there any possibility of have this recipe in English?

    1. cookieundco

      Hi,
      currently there is only the possibility to use the Google Translator. But I will check with my IT what is possible for the future.

      Greetings,
      Sonja

  8. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich backe noch nicht so lange, aber das ist bis jetzt das Beste Toastbrot, das ich gebacken habe.
    Viele Grüße von Diana

    1. Das freut mich aber wirklich! Ganz lieben Dank für dein Feedback… 🙂

      Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Sonja

  9. Lilly Kaufmann

    Vielen Dank für das beste Toastbrot Rezept. Habe gemacht und ich kann es nur empfehlen. So was gutes habe ich schon lange nicht gemacht.
    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße

  10. Danke für das sensationelle Rezept! Ich liebe T65 und Toastbrot, somit die ideale Kombi, die jetzt als Standard Einzug hält! Hab schon einiges ausprobiert, aber das ist das beste! 🙂

  11. Sabine Hornung

    Hallo, bei mir ist der Teig nicht richtig aufgegangen, in der Form auch nicht.Hab Roggenanstellgut genommen, kann es daran liegen. Und beim Backmalz bin ich mir nicht sicher,ob es aktiv ist
    Vielen Dank und herzliche Grüße Sabine Hornung

    1. Das kann verschiedene Ursachen haben. Vielleicht war dein Sauerteig nicht fit genug, die Hefe nicht frisch und ein aktives Backmalzführt natürlich auch zu einer schnelleren Teigreife.
      Hast du dem Teig denn mehr Zeit zum Reifen gegeben?

      Viele Grüße,
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Folge mir auf Social Media

Meine Facebookgruppe

Service

Du hast Fragen?

Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten