Flammkuchen mit Ziegenkäse und Trauben

Heute habe ich für euch ein neues, sehr leckeres Rezept für Flammkuchen…Flammkuchen mit Ziegenkäse und Trauben. Eine kleine Geschmacksexplosion mit vielfältigen, sich wunderbar ergänzenden Aromen…♥

Flammkuchen mit Ziegenkäse

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Trauben

Vor einigen Tagen hatte ich euch ja das Rezept für meine Version vom Flammkuchen nach elsässer Art aufgeschrieben. Da essen sogar meine Kinder die Zwiebeln mit und das will wirklich schon etwas heißen. Die heutige Version ist vegetarisch und passt ganz wunderbar in die Herbstzeit – eine äußerst aromatische und geschmackvolle Variante. Wer nicht so der Fan von Ziegenkäse ist, kann ihn natürlich auch gegen einen kräftigen Käse aus Kuhmilch austauschen.

Auch hier kommt wieder mein Lieblings-Flammkuchenteig zum Einsatz, den ich bereits für meinen Flammkuchen mit grünem Spargel und Flammkuchen nach elsässer Art verwendet habe. Ein Mittelding zwischen Flammkuchenteig und Pizzateig, mit etwas Hefewasser oder einer sehr geringen Menge an frischer Hefe. Sozusagen eine Flizza. Der Teig ähnelt jedoch nicht einem Pizzateig, falls ihr da Bedenken habt. Er wird ebenso wie ein klassischer Flammkuchenteig sehr knusprig und dünn. Die Zubereitung dauert zwar etwas länger, als bei der klassischen Version, aber der Aufwand lohnt sich allemal! Das meiste tut der Teig ja auch alleine. Ihr müsst ihn halt nur einige Zeit vorher zubereiten und stehen lassen, das war´s auch schon.

Wir haben zum Flammkuchen mit Ziegenkäse und Trauben zwar einen weißen Federweißer genossen, jedoch würde hier auch die rote oder die rosé Version ganz hervorragend passen oder sogar ein guter Rotwein…♥

Flammkuchen mit Ziegenkäse

Rezept drucken

FLAMMKUCHEN MIT ZIEGENKÄSE UND TRAUBEN

  • Ertrag:
    4 Stück oder 2 Bleche
  • Kategorie:
    Hauptgericht
  • Küche:
    deutsch, Französisch, French, german
 Stück

Zutaten

TEIG

  • 400 g Weizenmehl Type 550/812 ()
  • 220250 g aktives Hefewasser (oder 220-250g Wasser + 2 g frische Hefe)
  • 30 g Olivenöl
  • 5 g Salz

BELAG

  • 150 g Ziegenfrischkäse (alternativ Schmand oder Crème fraîche)
  • 200 g Schmand (oder Crème fraîche)
  • 400 g kernlose Trauben (Feigen passen auch sehr gut)
  • 24 rote Zwiebeln (je nach Größe)
  • etwas Salz, Pfeffer & etw. Muskat
  • je nach Geschmack etwas Ziegenkäse (z.B. Camembert oder Ziegenkäserolle (alternativ anderen Käse))
  • frischer Thymian oder alternativ Rosmarin (optional)
  • Walnüsse grob gehackt

Zubereitung

Teig (herkömmliche Zubereitung)

  1. Mehl und Hefewasser (oder Wasser + Hefe) für etwa 3 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit ankneten.
  2. Für etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Anschließend für 8-10 Minuten langsam kneten.
    Danach Öl und Salz hinzufügen und 3-5 Minuten schnell auskneten.

TEIG (ZUBEREITUNG MIT DEM THERMOMIX)

  1. Mehl und Hefewasser (oder Wasser + Hefe) in den Mixtopf geben und für etwa 1 Min. | Teigknetstufe kneten.
    Zum Ende der Knetzeit Salz und Olivenöl durch die Deckelöffnung hinzufügen und mit einkneten lassen.
  2. Für etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Für etwa 4 Min. | Teigknetstufe weiterkneten.
    Zum Ende der Knetzeit Salz und Olivenöl durch die Deckelöffnung hinzufügen und 2 Min. | Teigknetstufe einkneten.

Teigruhe

  1. Abgedeckt 4-6 Stunden bei Raumtemperatur zur Gare stellen.
  2. Den Ofen so heiß wie möglich mit Ober-/Unterhitze vorheizen (ich: 280°C).
    Vorzugsweise gleich ein Blech, Pizzastein oder Backstahl mit vorheizen.
  3. Den Teig nach der Gehzeit auf der bemehlten Arbeitsfläche in 4 Teile teilen und 10 Minuten entspannen lassen.
  4. Jeweils zu einem großen, dünnen Teigfladen auseinander ziehen.
    Am besten gleich auf einer Backmatte/Dauerbackfolie/ Backpapier.

Belag

  1. Zwiebeln in feine Scheiben hobeln.
  2. Ziegenfrischkäse mit Schmand oder Crème fraîche und etwas Salz (etwa 1/2 Tl), Pfeffer und 1 Prise Muskat verrühren.
  3. Gleichmäßig auf dem Teig verstreichen (Rand etwas frei lassen).
  4. Mit den Trauben, gehobelten Zwiebeln, Ziegenkäse, ein paar Thymianblättchen und Walnüssen belegen.
  5. Im vorgeheizten Backofen für etwa 10-15 Minuten backen (je nach Ofen und Hitze auch kürzer oder länger).
    Der Rand sollte goldbraun werden und der Boden knusprig.
  6. Den fertigen Flammkuchen nach Belieben noch mit frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen.
Flammkuchen mit grünem Spargel
Flammkuchen mit Ziegenkäse

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird. Dir entstehen keine Mehrkosten.

Inhaltsverzeichnis

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

1 Kommentar zu „Flammkuchen mit Ziegenkäse und Trauben“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Folge mir auf Social Media

Meine Facebookgruppe

Service

Du hast Fragen?

Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten