Brotchips

Würziger Snack & Brot−Verwertung

Heute habe ich dir einen herzhaften Snack mitgebracht: Würzige und knusprige Brotchips. Perfekt für laue Sommerabende zu einem Gläschen Wein oder als Snack beim Lieblings-Krimi. Das beste daran, die Brotchips sind super schnell gemacht und ideal für die Resteverwertung von altbackenem Brot, Brötchen oder Baguette…♥ 

Selbstgemachte Chips aus altbackenem Brot in einer Holzschale mit Rotwein im Hintergrund

Brotchips für ein Blogevent

Brotchips sind so einfach und schnell selbst gemacht. Und natürlich noch super lecker dazu. Sie geisterten mir schon länger im Kopf herum, aber irgendwie habe ich sie nie umgesetzt. Im Nachhinein muss ich sagen, das war ein großer Fehler! Aber wie es manchmal so ist, liefen mir dann letzte Woche diese leckeren “Dreierlei Brotchips” von der lieben Marie über den Weg. Da dachte ich mir, wenn nicht jetzt wann dann… Denn kürzlich hat Volker ein neues Foodblogger Event ins Leben gerufen: „Koch mein Rezept”. Dabei werden per Los, ähnlich wie beim Wichteln, verschiedene (Food) Blogs untereinander zugeordnet und das alle zwei Monate neu. Dabei kann man sich dann selbst ein Rezept aus dem zugeordneten Blog aussuchen, nachmachen und frei interpretieren. Eine richtig tolle Initiative, um neue Blogs kennenzulernen und sich gegenseitig zu vernetzen. Da mache ich natürlich sehr gerne mit! Im Rahmen dieses Bloggerevents fiel diesmal das Los für mich auf den Familienblog Fausba. Marie ist so wie ich auch Mama von zwei Jungs. Sie arbeitet als Hauswirtschafterin und schreibt auf Fausba über ihren nachhaltigen Lebensstil mit ihrer Familie, über ihre Gedanken rund ums Mama-Dasein und es gibt vegetarische Rezepte, DIY-Anleitungen oder sogar tolle Ausflugstipps für Familien mit Kindern. Der Name “Fausba” steht übrigens für “Familie aus Bamberg”.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Brotchips mit Pesto rosso

Normalerweise werden Brotchips ja meistens mit Öl und Salz sowie Kräutern oder Gewürzen nach Wahl zubereitet. Marie hat dabei Knoblauch, Curry und Kräuter gewählt. Die Idee mit dem Curry finde ich auch mega gut. Werde ich definitiv auch nochmal ausprobieren… Meine Wahl fiel aber auf mein Lieblings-Pesto mit getrockneten Cherrytomaten. Das hatte ich zufällig noch da. Es ist einfach so lecker, denn dabei trifft sanfte Schärfe auf liebliche und sonnengetrocknete Kirschtomaten. Also eine tolle, leckere und würzige Grundlage für meine Brotchips-Variante. Dazu noch ein gutes und aromatisches Olivenöl und natürlich altbackenes Baguette oder Brötchen… fertig. Okay an dieser Stelle sollte ich vielleicht nicht unterschlagen, dass bei mir noch eine großzügige (sehr großzügige *hust*) Prise Chilipulver hinzukam. Aber die Chips waren echt lecker… die Schärfe konnten wir dann direkt mit einem leckeren süditalienischen Rotwein (ein Primitivo aus Ampulien) ablöschen. Die Betonung liegt hier übrigens auf WAR. Denn lange haben die Brotchips nicht überlebt (nicht mal 24 Stunden). Notiz an mich: Ich brauche mehr altbackenes Baguette oder Brot. Allerdings liegt da der Hase im Pfeffer. Davon bleibt nämlich selten etwas übrig bei uns. Zur Not geht ja auch frisches Gebäck als Grundlage. Aber vielleicht geht es dir ja ganz anders und du hast öfter mal Reste übrig. Dann ran ans Rezept und viel Spaß beim Nachbacken…♥ 

Selbstgemachte Brotchips in einer Holzschale mit Rotwein im Hintergrund
Rezept drucken

Brotchips (Snack & Brotverwertung)

  • Arbeitszeit:
    30 Minuten
  • Wartezeit:
    15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    15 Minuten
  • Kategorie:
    Chips, Knabberei, Knabberzeug, Snack
 Stück

Zutaten

  • Brot, Brötchen oder Baguette nach Wahl (ich: ca. 300 g altbackene Brötchen)

Pesto Würzmischung

Alternative Würzmischung

  • 23 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • Knoblauch
  • frische oder getrocknete Kräuter (nach Wahl)
  • oder
  • Gewürze wie Paprika und Chili
  • oder
  • Sesam

Zubereitung

  1. Backofen auf 150°C Heißluft/ Umluft vorheizen (alternativ 170° Ober-/Unterhitze).
  2. Brot, Brötchen oder Baguette in möglichst dünne Scheiben schneiden und auf 1-2 mit Backpapier belegte Bleche verteilen.
  3. Alle Zutaten für die Pesto Würzmischung gründlich vermischen.
  4. Mit einem Backpinsel möglichst dünn mit der Pesto Würzmischung einstreichen.
    (Durch das Pesto ist sie etwas dickflüssiger als nur mit Öl und Gewürzen.)
  5. In den vorgeheizten Backofen geben.
    Je nach Größe und Dicke der Scheiben für etwa 15 Minuten backen.
    Am besten mit Sichtkontakt, denn gerade mit dem Pesto verbrennen die Brotchips schnell.
  6. Anschließend abkühlen lassen und luftdicht verpackt aufbewahren oder sofort knabbern.

Schlagworte: Altbrot, Auffrischbrot, Baguette, Brotchips, Brotverwertung, Chips, Knabberei, Knabberzeug, Kräuter, Olivenöl, Pesto, Pesto rosso, Tomatenpesto

Selbstgemachte Brotchips in einer Holzschale mit Rotwein im Hintergrund

 

Instagram Banner Cookie und Co

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird.

Neue Rezepte

Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen
Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen
Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen
Zu meinen Favoriten hinzufügen Aus meinen Favoriten entfernen

4 Kommentare zu „Brotchips“

  1. Mimi Pusteblume

    Vielleicht etwas blöde Frage, aber von beiden Seiten anpinseln? Und sollte man sie noch wenden nach einer gewissen Zeit?

    1. Ja das wär besser, ich habe auch schon mal alles vorsichtig in einer Schüssel.
      Kommt drauf an mit was du würzt. Knoblauchöl zieht sich in der Regel von alleine durch die Krume.
      Bei dickflüssigerem Pesto zum Beispiel wäre von beiden Seiten von Vorteil.

      Herzlichst,
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe rating

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman