Ingwer-Orangenkonzentrat mit Honig

Heute habe ich für euch das Rezept für ein leckeres Ingwer-Orangenkonzentrat mit Honig. Dabei kommen alle Liebhaber von Ingwer voll auf ihre Kosten. Alle anderen sollten dieses Konzentrat trotzdem unbedingt mal probieren, denn es tut mir persönlich sehr gut bei einer beginnenden Erkältung und Halsschmerzen. ♥

Ingwer-Orangenkonzentrat

Ingwer ist nicht nur ein super Gewürz in der Küche ist, sondern hat sich auch als Heilpflanze einen Namen gemacht. Denn Ingwer kann bei Magen-Darm Problemen -insbesondere bei Übelkeit- helfen, soll entzündungshemmend wirken und ist in der traditionellen chinesischen Medizin und im Ayurveda schon seit Jahrhunderten ein anerkanntes Heilmittel.

Besonders gerne verwende ich Ingwer, um mir einen Ingwer-Tee daraus zu kochen. Hier kommt auch dieses praktische Ingwer-Orangenkonzentrat ins Spiel. Denn wenn ich merke, dass eine Erkältung im Anmarsch ist, trinke ich diesen “Tee” mehrmals täglich. Zugegebenermaßen habe ich oft aber keine Lust mir immer wieder frischen „Ingwer-Tee“ zu kochen – besonders wenn man sich eh schon mies fühlt. Dann ist so ein Ingwer-Konzentrat im Kühlschrank sehr praktisch. Es kann nämlich pur oder verdünnt mit etwas Sprudelwasser oder mit warmen Wasser als Tee genossen werden.

Ich nehme für dieses Ingwer-Orangenkonzentrat nicht so viel Honig und süße bei Bedarf dann lieber im Getränk nach. Das Konzentrat gebe ich für einen „Tee“ wirklich nur in warmes, aber nicht heißes Wasser. Auch in Sprudelwasser mit ein paar frischen Orangen- oder Zitronenscheiben schmeckt das Ingwer-Orangenkonzentrat sehr lecker.

Es hält mit dieser Variante zwar nicht so ewig, wie mein Ingwersirup mit Honig, aber es verbraucht sich auch relativ schnell….jedenfalls bei uns. Besonders jetzt in der Erkältungszeit, dann nehmen wir es auch gerne vorbeugend zu uns. Ich trinke es öfter mal pur, also gerade mal so ein halbes bis ein Schnapsgläschen voll oder halt gemischt mit (Sprudel-)Wasser…da kommt dann auch ein großzügiger Schluck rein. So bleiben die Vitamine der Orangen und die wertvollen Bestandteile des Honigs weitestgehend erhalten, diese würden sich bei längerer Lagerung auch abbauen (zumindest das Vitamin C aus den Orangen).

Übrigens mache ich immer noch etwas Kurkuma mit hinein. Kurkuma werden nämlich auch allerlei gesundheitsförderliche Wirkungen nachgesagt. Hier könnt ihr euch bei Bedarf über Kurkuma näher informieren, wirklich sehr interessant. ♥

 

Zutaten für das Ingwer-Orangenkonzentrat:

(Für etwa 750 ml)

  • 250g Ingwer
  • optional: eine fingergroße Kurkumawurzel oder 1/2 – 1 Tl Kurkumapulver
  • 350g–500g flüssigen Honig (Ich nehme 350g.)
  • 250g frisch gepressten Orangensaft (ca. 4-6 Orangen, je nach Größe)
  • 500g Wasser
  • 1-2 Zitronen, davon den Saft

 

Ingwer-Orangenkonzentrat zubereiten im Thermomix:

  1. Ingwer (mit Schale, holzige Teile schneide ich vorher ab) in grobe Stücke schneiden und in den Mixtopf geben. Für 8 Sek/ Stufe 7 zerkleinern.
  2. Mit dem Spatel nach unten schieben und das Wasser zugeben. Für 20 Min/ 100°C / Stufe 1 mit Messbecher kochen.
  3. Durch ein feines Haarsieb gießen und gut ausdrücken.
  4. Abkühlen lassen, bis der Ingwersud nur noch lauwarm ist.
  5. In dieser Zeit den Orangen- und Zitronensaft auspressen.
  6. Dann können Zitronen-, Orangensaft und Honig hinzugegeben werden. Gut verrühren, bis sich der Honig aufgelöst hat.
  7. Bei Bedarf nochmal durch das feine Sieb oder ein Passiertuch gießen.
  8. In sehr saubere/ sterilisierte Flaschen abfüllen und unbedingt im Kühlschrank aufbewahren, dort ist das Ingwer-Orangenkonzentrat ca. 2 Wochen haltbar.
  9. Für eine längere Haltbarkeit können alle Zutaten bei Schritt 2 einfach mitgekocht werden.

 

Ingwer-Orangenkonzentrat zubereiten:

  1. Ingwer mit Schale (holzige Teile schneide ich vorher ab) fein hacken.
  2. Mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Für ca. 20 Min weiterköcheln lassen.
  3. Anschließend durch ein feines Haarsieb gießen und dabei kräftig ausdrücken. Bei Bedarf das aufgefangene Ingwerkonzentrat noch mal durch ein feines Haarsieb oder ein Passiertuch gießen. Abkühlen lassen.
  4. In dieser Zeit den Orangen- und Zitronensaft auspressen.
  5. Wenn das Ingwerkonzentrat nur noch lauwarm ist, können Zitronen-, Orangensaft und Honig hinzugeben. Gut verrühren, bis sich der Honig aufgelöst hat.
  6. In sehr saubere/ sterilisierte Flaschen abfüllen und unbedingt im Kühlschrank aufbewahren. Dort ist das Ingwer-Orangenkonzentrat ca. 2 Wochen haltbar.
  7. Für eine lange Haltbarkeit können alle Zutaten bei Schritt 2 mitgekocht werden.

 

Hinweis:

Selbst hergestellte Hausmittel ersetzen nicht den Gang zu einem Arzt oder Apotheker!

 

Ingwer-Orangenkonzentrat

♥ Viel Spaß beim Nachmachen! ♥

 

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine Provision. Diese wird genutzt um die Nebenkosten der Website zu finanzieren.

Neue Rezepte

8 Kommentare zu „Ingwer-Orangenkonzentrat mit Honig“

    1. Es ist ein Konzentrat und wird dadurch ein kleines bisschen haltbarer. Du trinkst davon ja kein ganzes Glas sondern nur eine kleine Menge. Kannst aber gerne weniger verwenden. 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman