Feigen-Konfitüre (Confiture de figues)

Heute habe ich für euch mal wieder ein Konfitüre. Eine besondere Konfitüre aus Feigen. Eine Feigen-Konfitüre mit Honig, Zimt und etwas Orangenlikör. Sehr lecker und sehr aromatisch…♥

Feigen-Konfitüre
Das Rezept kann natürlich problemlos halbiert werden, falls ihr lieber erstmal probieren wollt, ob euch Feigen-Konfitüre schmeckt. Ich finde diese Konfitüre übrigens auch zu Käse sehr lecker. Mit ihren warmen Aromen passt diese Konfitüre perfekt in die kühlere Jahreszeit. Sie ist außerdem auch ein tolles Geschenk oder Mitbringsel, weil es mal eine etwas ausgefallen Konfitüre ist. Hier findet ihr auch noch weitere Rezepte für Geschenke aus der Küche.
Feigen sind nicht nur lecker, sondern sie sind auch noch sehr gesund. Ein echtes Superfood: reich an Vitaminen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen und ausgestattet mit vielen Ballaststoffen. Natürlich werdet ihr diese Konfitüre nicht in den Mengen genießen, dass die Super-Food Eigenschaften zum tragen kommen. Sie ist viel mehr ein Genussmittel. Aber trotzdem wollte ich die Eigenschaften dieser ganz besondere Frucht einmal hervorheben.
Griechische Feigen sollen besonders süß und saftig sein. Feigen wurden übrigens schon im antiken Griechenland kultiviert. Sie gehören mit zu den ältesten Kulturpflanzen. Aristoteles soll sie sogar für die beste Frucht überhaupt gehalten haben. Ihr wurden im alten Griechenland allerlei positive Eigenschaften nachgesagt.
Frische Feigen sind bei uns meist ab Mitte August erhältlich. Je nach Sorte sind sie  entweder dunkel-violett, grün, braun oder sie variieren in verschiedenen Farb-Schattierungen. Auch das Fruchtfleisch kann verschiedene Farben haben, z.B. bernsteinfarbend oder eher rötlich in Richtung Erdbeerrot. Ganz typisch sind die kleinen Samenkörnchen, die das Fruchtfleisch durchsetzen. Beim Kauf sollten ihr darauf achten, dass die Feigen eher etwas weich, aber nicht matschig sind. Die empfindlichen Früchte sollten  nicht allzu lang im Kühlschrank gelagert werden. Unreife Feigen reifen übrigens bei Zimmertemperatur nach. So haben sie ihr volles Aroma entwickelt und ihr erhaltet eine geschmackvolle Konfitüre…♥
Feigen-Konfitüre

Zutaten für die Feigen-Konfitüre:

(Für ca. 3-4 Einmachgläser, je nach Größe)

  • 1 kg vollreife frische Feigen (je nach Größe etwa 12-14 Stück)
  • 500g Gelierzucker 2:1 aus dem Bioladen/ Reformhaus (i.d.R. aus Rohrzucker)
    ODER 500g Rohrzucker + 1 Päckchen Gelierhilfe 2 : 1
  • 1 unbehandelte Orange, davon Saft und Schale
  • Saft von 1 kleinen Zitrone
  • 2 EL (ca. 40g) Honig (ich: Akazienhonig)
  • 75g Orangenlikör, z.B. Cointreau (alternativ Amaretto oder Rum)
  • 1 Tl Vanilleextrakt selbstgemacht oder gekauft
  • optional: 1/2 Tl Zimt und/oder etwa 1/2 Tl geriebene frische Ingwerwurzel
VORBEREITUNG
  • Zuerst werden die Marmeladengläser/ Einmachgläser vorbereitet. Das heißt, die Gläser und Deckel nochmal sehr gründlich reinigen und/oder auskochen bzw. sterilisieren.
  • Einen kleinen Löffel in den Kühlschrank legen, für die Gelierprobe später (*).

Feigen-Konfitüre zubereiten:

  1. Die Feigen waschen, Stielansatz entfernen und in Spalten schneiden.
  2. Orangenschale fein abreiben (nur den orangen Teil) und den Saft auspressen.
  3. Zusammen mit den restlichen Zutaten in einen großen Topf geben, gründlich verrühren und für 1-2 Stunden ziehen lassen.
  4. Danach unter rühren aufkochen und für 4 Minuten sprudelnd weiter kochen. Dabei hin und wieder umrühren.
  5. (Nach Wunsch anschließend mit dem Pürierstab bis zur gewünschten Feinheit zerkleinern.)
  6. Nach Ende der Kochzeit die Gelierprobe (*) machen.
  7. Anschließend die Konfitüre in die vorbereiteten Gläser füllen und sofort mit dem Deckel verschließen.
    (Die Gläser braucht ihr danach nicht auf den Kopf stellen. Mehr Information dazu findet ihr hier…Einkochen.info.)

ZUBEREITUNG IM THERMOMIX®:

  1. Die Feigen waschen, Stielansatz entfernen und in Spalten schneiden.
  2. Orangenschale fein abreiben (nur den orangen Teil) und den Saft auspressen.
  3. Zusammen mit den weiteren Zutaten in den Mixtopf geben und für 10 Sek./ Stufe 3/ Linkslauf vermischen. Für 1-2 Stunden ziehen lassen.
  4. Anschließend für ca. 12-14 Minuten/ 100°C/ Stufe 1/ Linkslauf kochen. (Die Konfitüre sollte dabei unbedingt für 3-4 Minuten bei 100°C sprudelnd gekocht haben.)
  5. (Wer die Konfitüre nicht stückig mag, püriert sie nach Ende der Kochzeit für 20 Sek./ Stufe 10.)
  6. Nach Ende der Kochzeit die Gelierprobe (*) machen.
  7. Anschließend die Konfitüre in die vorbereiteten Gläser füllen und sofort mit dem Deckel verschließen. (Die Gläser braucht ihr danach nicht auf den Kopf stellen. Mehr Information dazu findet ihr hier… Einkochen.info.)
(*) Gelierprobe:
Am Ende der Kochzeit mit einem Löffel etwas Konfitüre aus dem Kochtopf/ Mixtopf entnehmen und die heiße Masse daran abtropfen lassen. Wird der letzte Tropfen fest, wird auch die Konfitüre fest. Andernfalls die Kochzeit nochmal um 1-2 Minuten verlängern.

Feigen-Konfitüre

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine Provision. Diese wird genutzt um die Nebenkosten der Website zu finanzieren.

Neue Rezepte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman