Schneller Zwetschgenkuchen mit Streuseln

Zwetschgenkuchen

Die Zwetschgen Saison hat begonnen…wie schön! Ich liebe Pflaumen und Zwetschgen und alles, was man daraus herstellen kann.

Daher habe ich heute für euch ein Rezept für einen schnellen und saftigen Zwetschgenkuchen mit Streuseln.
Eine sehr leckere und schnelle Alternative zum Zwetschgendatschi, den ich wirklich auch sehr gerne esse. Zwetschgendatschi ist ja im Prinzip auch DER Klassiker.
Aber dieses Rezept wird es bei uns in Zukunft definitiv öfter geben.
Wir sagen übrigens immer Pflaumenkuchen dazu, egal ob mit Zwetschgen oder Pflaumen zubereitet. Wie ist das bei euch?

Aber heute mal eine schnelle und ebenfalls sehr leckere Variante, die sehr viel weniger Zeit in Anspruch nimmt und sich auch ein paar Tage frisch hält – Wenn der Kuchen überhaupt so lange überlebt ????.
Wenn ihr die Zutaten einfach verdoppelt, könnt ihr ihn auch wunderbar auf einem tiefen Backblech oder im großen Ofenzauberer backen. Für einen großen Blechkuchen würde ich den Streuselteig je nach Geschmack eventuell sogar verdreifachen. Die sind bei uns nämlich immer besonders beliebt. ????

Dieser Zwetschgenkuchen ist so schnell zubereitet, dass ihr am besten erstmal den Streuselteig zubereitet und ihn dann gleich in den Gefrierschrank legt. Bis der Rest des Kuchens vorbereitet ist, hat er dann genau die richtige Festigkeit zum zerkrümeln. (Dies würde in diesem Fall im Kühlschrank viel zu lange dauern.)

Übrigens lieben wir knusprige Streusel. Leider weichen dieser ja oftmals bei saftigen Obstkuchen sehr schnell auf. Daher decke ich diesen Kuchen sehr gerne nur mit einem Geschirrtuch ab. So habt ihr auch am nächsten Tag noch schöne Streusel, die nicht aufgeweicht sind. ????

Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus, dieser schnelle Zwetschgenkuchen mit Streuseln schmeckt überraschend lecker und wird mit einem Klecks Schlagsahne (am besten mit etwas Zimt-Zucker bestreut) jeden Pflaumenkuchen-Fan überzeugen…viel Spaß beim nachbacken! ❤

Zwetschgenkuchen
Zwetschgenkuchen

Zutaten für den Zwetschgenkuchen:

(Für eine Pie-Form von 23cm oder eine Springform mit 24-26 cm.)

→ Für ein tiefes Blech die Zutaten einfach verdoppeln.

Teig:

  • 125g Mehl (gerne auch Dinkel)
  • 125g Butter, weich
  • 2 Eier
  • 125g Zucker
  • 10g Bourbon-Vanillezucker (1 Tütchen)
  • 1 Tl Backpulver
  • etwas Tonkabohnen* Abrieb
  • etwas geriebene Orangenschale oder 2-3 Tropfen Orangenöl*
  • 1 Prise Salz

Streusel:

  • 70g Mehl (gerne auch Dinkel)
  • 60g Butter, kalt
  • 60g Zucker
  • 10g Bourbon-Vanillezucker (1 Tütchen)
  • 30g gemahlene Mandeln (oder statt dessen Mehl)
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Prise Salz

Für den Belag:

  • 500-600g Zwetschgen, küchenfertig halbiert & entsteint
  • bei Bedarf etwas Zucker oder Zimt-Zucker
  • Puderzucker zum bestreuen (optional)

Ich liebe Tonkabohnen, deshalb kaufe ich immer gleich eine größere Packung, und zwar diese hier

Ich verwende dieses Orangenöl, wenn ich keine frische Orange zuhause habe. Es ist ganz natürlich, sehr ergiebig und wirklich sehr lecker. Es ist auch im gut sortierten Biomarkt und Reformhaus erhältlich.

 
 

Zubereitung des Zwetschgenkuchen:

Streuselteig:
  1. Zutaten für den Streuselteig zügig mit den Händen oder besser kurz in einem Mixer miteinander vermengen, so das ein krümeliger Teig entsteht. Thermomix: 15 Sek./ Stufe 6
  2. Bis zur weiteren Verarbeitung in Frischhaltefolie gewickelt kurz in den Gefrierschrank geben.

Rührteig:
  1. Backform leicht einfetten.
  2. Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze (oder 160°C Heißluft/ Umluft) vorheizen.
  3. Die Butter, Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Rührschüssel mit einem Handmixer (Rührstäbe) oder in einer Küchenmaschine mit dem Flexi-Rührelement schaumig rühren, bis die Masse sehr hell aussieht. Thermomix:1 Min. /Stufe 4
  4. Gegebenenfalls die Orangenschalenabrieb (oder 2-3 Tropfen Orangenöl) sowie etwas Tonkabohnen Abrieb hinzufügen.
  5. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Rührschüssel / Mixtopf zu den anderen Zutaten geben. Kurz auf mittlerer Stufe unterrühren, bis ein homogener Rührteig entstanden ist. Thermomix: 30 Sek. / Stufe 3, falls noch Mehl am Rand des Mixtopfes klebt, einfach mit dem Spatel vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen.

Fertigstellung:
  1. Die halbierten Zwetschgen schuppenartig auf dem Rührteig verteilen.
  2. Die Zwetschgen nun mit etwas Zucker oder Zimt-Zucker bestreuen, je nach wie süß diese sind.
  3. Den Streuselteig aus dem Gefrierschrank nehmen (er sollte sich jetzt gut zerkrümeln lassen) und in der gewünschten Größe über den Zwetschgen verteilen.
  4. Anschließend im vorgeheizten Backofen (unteres Drittel) für etwa 45 Minuten bei 180°C Ober-Unter-Hitze (Heißluft/ Umluft 160°C) backen.
  5. Bitte macht rechtzeitig vor Ende der Backzeit die Stäbchenprobe, da jeder Backofen anders bäckt.
  6. Nach Ende der Backzeit den Kuchen kurz in der Form lassen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und vor dem Verzehr nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen.
 
Zwetschgenkuchen


Zwetschgenkuchen
Zwetschgenkuchen
 Viel Spaß beim Nachbacken! ♥

*Affiliatelink für Amazon: Mit dem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt Du ein wenig meinen Blog. Ich verlinke nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde. Es entstehen Dir dabei keine Mehrkosten. 

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine Provision. Diese wird genutzt um die Nebenkosten der Website zu finanzieren.

Neue Rezepte

2 Kommentare zu „Schneller Zwetschgenkuchen mit Streuseln“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman