Mediterranes Weißbrot (mit Hefewasser)

Heute an dieser Stelle mal wieder ein leckeres Brotrezept für euch…für ein mediterranes Weißbrot mit Hefewasser (Fermentwasser). Dank des Hefewassers bekommt dieses Brot ein sehr leckeres Aroma. Bei Verwendung von Lievito Madre und Hefewasser kommt mein mediterranes Weißbrot gänzlich ohne industrielle Hefe aus.

Mediterranes Weißbrot

Wer von euch kein Hefewasser oder Lievito Madre gezüchtet hat, kann dieses Rezept auch mit normaler Hefe backen. Hinweise dazu findet ihr im Rezept. Der Geschmack ist allerdings dann weniger aromatisch, aber trotzdem lecker.

Das Rezept für dieses mediterrane Weißbrot ist für das Backen in einem Gusstopf gedacht. Wer keinen Gusstopf o.ä. besitzt, könnte das Brot im Prinzip auch freigeschoben backen (Hab ich auch schon gemacht.). Dazu sollte dann ein Backblech, Backstahl oder Backstein sehr gut vorgeheizt werden und zu Beginn der Backzeit unbedingt einmal kräftig geschwadet werden.

Dies war übrigens eins meiner ersten Brote, dass ich mit Hefewasser gebacken habe. Das ist zwar schon ein Weilchen her und in der Zwischenzeit blieb etwas “rumexperimentieren” nicht aus, aber genau so mögen wir mein mediterranes Weißbrot am liebsten. Meine Familie isst es jedenfalls sehr gerne, auch als Ersatz für Baguette oder Ciabatta zu diversen Speisen. ♥

Mediterranes Weißbrot

Zutaten:

Vorteig:
  • 200g Semola di grano duro rimacinata (Hartweizenmehl), ersatzweise Hartweizengrieß
  • 200g Hefewasser, Rezept hier (oder wer kein Hefewasser hat nimmt 2g Hefe + 200g Wasser + 1 Prise Zucker)
Teig:
  • 100g Lievito Madre, aufgefrischt oder ersatzweise 5g frische Hefe
  • 300g Weizenmehl Type 550
  • 90 -100g Wasser, lauwarm
  • 20g Olivenöl
  • 12-15g Salz

Lievito Madre ist ein spezieller italienischer Sauerteig, der eher mild ist und recht fest geführt und auch „Hefemutter“ genannt wird. Das Rezept findet ihr hier.

Mediterranes Weißbrot zubereiten:

  1. Alle Zutaten für den Vorteig kurz mischen und bei Raumtemperatur für 16-18 Stunden ruhen lassen. Thermomix: 30 Sek./ Teigknetstufe
  2. Für den Hauptteig alle weiteren Zutaten mit dem Vorteig mischen und für 8-10 Minuten auf zweiter Stufe in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.  Thermomix: 4 Minuten/ Teigknetstufe
  3. Anschließend mehrmals falten und in eine geölte Schüssel oder Teigwanne geben. Für 2 Stunden an einem warmen Ort (z. B. beheizbare Schüssel 30°C/ auf der Heizung/ im Ofen) ruhen lassen.
  4. Nach 1 Stunde falten (stretch & fold).
  5. Nach der Gehzeit auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem runden Brotlaib formen, indem ihr den Teig immer wieder von außen zur Mitte hin faltet, bis ein runder Brotlaib entstanden ist. Nochmal rund wirken und…
  6. …mit dem Schluss nach unten in ein gut bemehltes Gärkörbchen* geben und abgedeckt für etwa 90 Minuten bei nicht zu kühler Zimmertemperatur gehen lassen. (Wer kein Gärkörbchen hat, legt ein großes Sieb mit einem Geschirrtuch aus und bemehlt dieses gut.) Bitte macht rechtzeitig den Fingerdrucktest! (siehe unten)
  7. Während der Gehzeit den Backofen mit samt einem großen Gusstopf* im untersten Einschub auf 250°C Ober-Unter-Hitze gut vorheizen.
  8. Mit Schluss nach oben in den vorgeheizten Gusstopf plumpsen lassen (nicht verbrennen!) und bei geschlossenem Deckel für 40-45 Minuten backen. Nach 10 Minuten der Backzeit die Temperatur auf 230°C senken.
  9. Den Deckel ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit abnehmen.
  10. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Fingerdrucktest:
  • Dabei drückt man mit einem leicht bemehlten Finger leicht in den Teigling.
  • Federt der Teig in der entstandenen Delle sofort wieder zurück, muss er noch gehen.
  • Füllt sie sich langsam wieder auf, könnte nun schon gebacken werden. Der Ofentrieb wird dann ziemlich kräftig sein. Das Brot oder die Brötchen werden relativ stark aufreißen und somit einen schönen Ausbund entwickeln. (Ein paar Minuten Gehzeit könnt ihr eurem Teigling aber ruhig noch geben.)
  • Bleibt die Delle jedoch schon eingedrückt, sollte spätestens jetzt (sofort) gebacken werden!

Mediterranes Weißbrot

♥ Viel Spaß beim Nachbacken! ♥

*Affiliatelink für Amazon: Mit dem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt Du ein wenig meinen Blog. Ich verlinke nur Produkte, die ich selber nutze und für gut befinde. Es entstehen Dir dabei keine Mehrkosten. ♥

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine Provision. Diese wird genutzt um die Nebenkosten der Website zu finanzieren.

Neue Rezepte

8 Kommentare zu „Mediterranes Weißbrot (mit Hefewasser)“

    1. Cookie und Co

      Hallo, ich hoffe dein Brot ist toll gelingen… 🙂
      Ich backen meine Brote in der Regel um die 50 Minuten. Es kommt nat

  1. Hallo Sonja,

    habe diesen blog und dieses Rezept erst gestern gefunden und gleich mal mein Hefewasser damit getestet. LM habe ich (noch) keinen, Hefe wollte ich keine verwenden, also musste mein mild geführter WST ran. In der Ruhezeit hat sich der Teig etwa verdoppelt! Gleich kommt es in den Ofen und wir sind schon alle gespannt.

    Als kleine kreative Freiheit habe ich das Olivenöl mit mediterranen Kräutern gepimpt und anstelle Salz Kräutersalz verwendet. Das ausgebackene Brot wird ausserdem “Focaccia-style” mit Olivenöl einpinselt. Der Weisswein steht schon kühl. Danke für dieses Rezept und diesen tollen blog! Grüsse aus Zürich, Christoph

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die maximale Upload-Dateigröße: 200 MB. Sie können hochladen: Bild, Audio-, Video, dokumentieren, Kalkulationstabelle, interaktiv, Sonstiges. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

de_DEGerman