Suche
Close this search box.

Mango-Dessert mit Joghurt: ideal für die ganze Familie

Fruchtig, schnell & super einfach

Es gibt nichts Besseres als ein leckeres Mango-Dessert nach einem gemütlichen Familienessen oder bei besonderen Anlässen. Wenn du nach einer einfachen Idee für ein leckeres und fruchtiges Dessert suchst, dann ist dieser Traum aus Mango und Joghurt genau das Richtige für dich. Das Schichtdessert im Glas sieht toll aus, lässt sich gut vorbereiten und schmeckt angenehm süß sowie herrlich fruchtig! Lass dich überzeugen und probiere es aus … ♥

Mango-Dessert mit Joghurt in einem Glas, das auf einem Teller zusammen  mit einem Löffel steht. Im Hintergrund steht ein zweites Glas sowie eine aufgeschnittene Mango, Limette und Physalis.

Warum ist das Mango-Dessert perfekt für die ganze Familie?

Dieses Mango-Joghurt-Sahne-Dessert ist unwiderstehliche lecker, deine Lieben werden begeistern sein. Meine waren es jedenfalls! 😊 Es schmeckt fruchtig-erfrischend und ist supereinfach zubereitet. Das geht übrigens auch problemlos für viele Portionen. Zudem ist es alkoholfrei und ist somit auch für Kinder oder Schwangere bestens geeignet.

Außerdem kannst du das Dessert auch ganz easy für Menschen mit Unverträglichkeit oder veganer Lebensweise abwandeln. Du kannst es also problemlos laktosefrei, vegan und glutenfrei zubereiten.

Zutaten für ein Mango-Dessert mit Joghurt und ein Pürierstab.

Zutaten für das Mango-Joghurt-Dessert

Für das Mango-Joghurt-Dessert benötigst du folgende Zutaten: eine große reife Mango, Joghurt, Crème fraîche und Sahne sowie Limetten. Noch ein paar Kekse, etwas O-Saft oder Mango-Maracuja-Nektar und Puddingpulver ohne kochen. Das war es auch schon. Ach ja, den Puderzucker habe ich noch vergessen, den hast du ja bestimmt sowie zu Hause. Und wenn nicht, tut es normaler Zucker oder Honig auch.

Als Topping habe ich einen Klecks geschlagene Sahne sowie frische Limettenscheiben und Minzblättchen gewählt. Wirklich toll und exotisch sehen aber auch Physalis aus. Dekorieren kannst du deine Dessertgläser ganz so, wie du es magst.

Zutaten austauschen bei Unverträglichkeiten oder als veganes Dessert

Wenn du vegan lebst oder eine Laktoseunverträglichkeit oder Glutenunverträglichkeit hast, sind dir meine nachfolgenden Tipps zum Austausch der Zutaten klar. Falls du aber Gäste erwartest, bei denen eine oder mehrere der oben genannten Punkte zutreffen und du unsicher mit der Auswahl an Zutaten bist, helfen dir meine nachfolgenden Tipps ganz sicher weiter.

Zutaten austauschen für ein veganes Mango-Dessert

Für ein veganes Dessert tauschst du alle Milchprodukte gegen pflanzliche Alternativen aus. Statt des Joghurts aus Kuhmilch empfehle ich dir hier Kokos-Joghurt. Das passt geschmacklich wunderbar.
Statt der Crème fraîche kannst du vegane Creme nehmen (z. B. Creme Vega von Dr. Oetker).
Anstatt der Sahne kannst du eine Schlagcreme auf Pflanzenfettbasis wählen.

Tipp: Das Vanillesoßenpulver ohne Kochen von RUF ist vegan (im Gegensatz zu Dr. Oetker, das enthält nämlich Milchpulver und Milcheiweiß).

Zutaten austauschen für ein laktosefreies Mango-Dessert

Für ein laktosefreies Desserts tauschst du entweder alle Milchprodukte gegen pflanzliche Alternativen aus wie bei der veganen Variante oder verwendest laktosefreie Produkte.

Zutaten austauschen für ein glutenfreies Mango-Dessert

Für ein glutenfreies Dessert brauchst du lediglich darauf zu achten, glutenfreie Kekse zu verwenden.
Das Vanillesoßenpulver enthält Stärke, daher versichere dich bei der Zutatenliste, dass es sich nicht um Weizenstärke handelt.
(Das Vanillesoßenpulver ohne Kochen von RUF enthält laut Herstellerangaben KEINE Allergene.)

Schichtdessert mit Mango und Joghurt in einem Glas mit einer Sahnehaube und einem zweiten Glas im Hintergrund sowie einer aufgeschnittenen Mango.
Schichtdessert mit Mango und Joghurt in einem Glas mit Sahne, Minze und Limette dekoriert.

Mango-Dessert schnell & einfach zubereiten

Für die Zubereitung benötigst du neben den Zutaten und Dessert-Gläsern eigentlich nur einen Pürierstab, Mixer oder wenn du hast, geht natürlich auch ein Thermomix. Die Zubereitung selbst geht ruckzuck. Zuerst zerbröselst du die Kekse und gibst sie auf den Boden deiner Dessert-Gläser. Danach schlägst du die Sahne auf, verrührst alle Zutaten für die Joghurt-Creme und hebst die Sahne unter. Dann nur noch die Mango-Soße mixen und schon kannst du sie abwechseln mit der Joghurt-Creme in die Dessert-Gläser schichten. Nun nur noch dekorieren und schon kannst du servieren. Wenn du das Dessert nicht sofort servierst, kannst du es prima im Kühlschrank aufbewahren, dann dekoriere es am besten erst vor dem Servieren.

Mein Fazit

Für mich ist der Mango-Traum mit Joghurt der perfekte Dessert-Allrounder für das ganze Jahr. Es ist köstlich, einfach und schnell zubereitet. Der Mango-Joghurt-Mix ist eine erfrischende Mischung aus süß, sauer und cremig und schmeckt groß und klein. Der Mango-Traum mit Joghurt ist ein superleckeres und einfaches Rezept, um dein Essen zu etwas Besonderen zu machen. Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen!

Alles Liebe ,

Unterschrift Sonja
Rezept drucken

Rezept Mango-Dessert mit Joghurt

Ein schnelles und einfaches Dessert für die ganze Familie. Auch ideal bei Unverträglichkeiten und vegan möglich.

  • Autor:
    Sonja
 Stück

Zutaten

Für die Mango-Soße

  • 1 große reife Mango (geschältes Gewicht ca. 200250 g)
  • 50 g Mango-Maracuja Nektar oder Orangensaft
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 1 Päckchen Vanillesoßenpulver ohne Kochen (24 g)

Für die Joghurt-Creme

  • 150 g Crème fraîche
  • 250 g Joghurt (3,5% Fett)
  • 3 EL Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • etwas geriebene Limettenschale
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 TL Sahnesteif
  • 1 EL Puderzucker

Außerdem

  • 8 Zitronenkekse oder Butterkekse
  • 2 Limetten-Scheiben halbiert
  • frische Minzblättchen oder Physalis (optional)
  • 4 Dessert-Gläser (á 250 ml)

Zubereitung

Herkömmliche Zubereitung

  • Die Crème fraîche mit dem Joghurt, Puderzucker und Vanilleextrakt sowie der Limettenschale mit dem Pürierstab oder in einem Mixer bei mittlerer Stufe kurz zu einer glatten Masse mixen. Danach bis zur Verwendung im Kühlschrank kalt stellen.
  • Die Mango mit dem Mango-Maracuja-Nektar, Limettensaft und dem Vanillesoßenpulver mit dem Pürierstab oder in einem Mixer bei hoher Stufe fein pürieren. Danach beiseite stellen.
  • Die Sahne mit dem Puderzucker und Sahnesteif steif schlagen.
  • Etwa 2/3 der geschlagenen Sahne unter die Joghurt-Creme heben. Den Rest für die Deko aufheben.
  • Die Zitronenkekse zerbröseln und in vier Dessertgläser á 250 ml verteilen.
  • Danach die Joghurt-Creme und Mango-Soße abwechselnd in die vier Dessert-Gläser schichten. Dabei mit der Mango-Soße als letzte Schicht abschließen.
  • Mit der restlichen Sahne sowie den Limettenscheiben, Minzblättchen und nach Belieben Physalis dekorieren.

Zubereitung mit dem Thermomix

  • Die Zitronenkekse in den Mixtopf geben und für 6 Sek. | Stufe 6 zerkleinern. Danach in vier Dessertgläser á 250 ml verteilen. (Mixtopf danach spülen.)
  • Die Mango in Stücken, den Mango-Maracuja-Nektar und Limettensaft sowie das Vanillesoßenpulver in den Mixtopf geben und 20 Sek. | Stufe 6 pürieren. Danach umfüllen und beiseite stellen. 
  • Schmetterling einsetzen. Die Sahne mit 1 EL Puderzucker sowie 2 TL Sahnesteif in den Mixtopf geben. Unter Sichtkontakt ohne Zeit-Einstellung | Stufe 3.5 aufschlagen. Schmetterling wieder entfernen, die Sahne umfüllen und kalt stellen.
  • Die Crème fraîche mit dem Joghurt, Puderzucker und Vanilleextrakt sowie der Limettenschale in den Mixtopf geben. Für 20 Sek. | Stufe 4 cremig rühren. 
  • Etwa 2/3 der geschlagenen Sahne unter die Joghurt-Creme heben. Den Rest für die Deko aufheben.
  • Danach die Joghurt-Creme und Mango-Soße abwechselnd in die vier Dessert-Gläser schichten. Dabei mit der Mango-Soße als letzte Schicht abschließen.
  • Mit der restlichen Sahne sowie den Limettenscheiben, Minzblättchen und nach Belieben Physalis dekorieren.

Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und „eine Tasse Kaffee“.

Buy Me a Coffee at ko-fi.com
Über die Autorin
Über die Autorin

Hi, ich bin Sonja – Autorin, Foodfotografin und leidenschaftliche Hobby-Bäckerin. Wenn ich nicht gerade Kundenshootings umsetze, liebe ich es in der Küche zu experimentieren und neue Rezepte zu entwickeln. Als Mutter und mit einem Hintergrund in der Ernährungswissenschaft, möchte ich genau wissen, was auf unsere Teller kommt. Bei mir findest du Rezepte, die alltagstauglich, familiengerecht und vor allem köstlich sind!

Ich teile hier neben Backwaren eine Vielfalt an Rezepten, die saisonal und zu vielen Gelegenheiten passen. Bist du dabei?

Kennst du schon meine Bücher?

* Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

6 Kommentare zu „Mango-Dessert mit Joghurt: ideal für die ganze Familie“

  1. Die meisten Zutaten außer Mango für dieses Dessert hat man eh zu Hause, werde es daher mit anderen Früchten aus meinem Tiefkühler ausprobieren, müsste doch auch funktionieren, oder? Habe es ziemlich weit zum nächsten Supermarkt und außerdem sind die Mangos dort meist steinhart.






    1. Hallo,

      die Früchte kannst du ganz nach Belieben austauschen. Hauptsache, sie lassen sich gut im rohen Zustand pürieren. Roher Apfel wäre beispielsweise eher ungeeignet. Aber eingewecktes Obst geht auch sehr gut.

      Liebe Grüße Sonja

  2. Gestern hab ich das Rezept gelesen und zeitgleich ein Dessert für unser Abendessen gesucht. Schnell gecheckt, ob alles da ist: die Mango musste ohnehin weg (hatte aber für das Rezept den optimalen Reifegrad), Saft (Multivitamin) war noch offen, Joghurt und Sahne waren da, ebenso Butterkekse und das Pulver für die Vanille-Soße. Statt Creme Fraiche hatte ich zwar nur Saure Sahne – das war eine gute Alternative.
    Mein Fazit: schnell gemacht und sehr lecker! Wird es sicher wieder geben.
    Danke fürs Rezept – zum richtigen Zeitpunkt!






  3. Ein schnelles und so leckeres Rezept! Das Hauptgericht war fast schon fertig, als ich mit dem Zubereiten des Desserts angefangen haben! Die Mango habe ich mit Orangensaft püriert ( ohne Sossenpulver) , die Creme wurde mit Orangenzucker gesüßt, als Keks habe ich zerkleinerte Cantuccini verwendet! Obendrauf kamen die ersten zarten Minzblättchen aus dem Garten! Sooo lecker, das ist auch ideal als Dessert in den Sommermonaten, mit Frpchten und Beeren aus dem Garten! Vielen Dank 😊

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating 5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Nach oben scrollen