Fachbegriffe Brotbacken > LAUGENGEBÄCK

LAUGENGEBÄCK

Laugengebäck ist ein (meistens) aus Weizen- oder Dinkelteig bestehendes Kleingebäck, das vor dem Backen in (4%iger) Natronlauge getaucht wird. Die Lauge reagiert mit dem Gluten im Teig und setzt dabei Aminosäuren frei. Diese Aminosäuren gehen mit den enthaltenen Zuckern die sogenannte Maillard-Reaktion ein. Dabei entsteht beim Backen die typische braunglänzende Oberfläche – das Gebäck erhält seinen charakteristischen Geschmack. Laugengebäck wird normalerweise nicht geschwadet und möglichst bei Heißluft / Umluft im Haushaltsbackofen gebacken, alternativ bietet sich permanentes Ablassen des Eigenschwaden an. Dadurch wird die schön glänzende Oberfläche des Gebäcks gefördert.

Laugengebäck

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites