Rezept drucken

Kürbis-Zimtschnecken | Pumpkin Spice Cinnamon Rolls (Thermomix-Rezept)



  Rezept drucken

Rezept teilen

5 Stars 4 Stars 3 Stars 2 Stars 1 Star

No reviews

Der Teig reicht für 12-16 Kürbis-Zimtschnecken.

Zubereitung mit Dinkel oder auch ganz ohne Hefe siehe Notiz.

 Stück

Zutaten

Kürbispüree

  • 300 g Hokkaido Kürbis (entkernt)
  • 30 g Wasser

HAUPTTEIG

  • Kürbispüree (abgekühlt)
  • 500 g franz. Mehl T55 oder Weizenmehl Type 550
  • 100 g Schmand
  • 3060 g Milch ((bei Weizenmehl Type 550 eher die kleinere Menge))
  • 75 g Lievito Madre, aufgefrischt (alternativ 5 g frische Hefe)
  • 5 g frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 6 g Salz
  • 50 g Butter (kalt, in kleinen Stücken)
  • 1 TL Vanilleextrakt selbstgemacht (oder gekauft)
  • 1 TL (optional) Orange, davon den Schalenabrieb (oder 1 Tl Orangenaroma selbstgemacht )

FÜLLUNG:

  • 80 g sehr weiche Butter
  • 60 g brauner Zucker oder Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker
  • 2 TL Zimt ((am besten Ceylon-Zimt))
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • 1 Msp. Nelken
  • 1 Msp. Piment
  • 2 Prise(n) Muskatnuss
  • 1 Prise Prise Salz

Frosting/ ZUCKERGUSS

  • 90 g (optional) Schmand (oder Frischkäse/ Mascarpone)
  • 100 g Puderzucker
  • 12 EL Orangensaft ((ohne Schmand 3 EL))
  • 1/2 TL Vanilleextrakt selbstgemacht (oder gekauft)
  • 1 Prise Salz ((bei Frischkäse weglassen))

Zubereitung

Kürbispüree

  1. Kürbis in Stücken mit dem Wasser in den Mixtopf geben, 15 Min./ 100°C/ Stufe 1.
  2. Danach für 15 Sek./ Stufe 6-8 pürieren.
    (Das Kürbispürree kann auch schon am Vortag hergestellt werden.)

TEIG:

  1. Alle Zutaten für den Teig, bis auf Butter und Salz, für 5 Min./ Teigknetstufe verkneten. Dabei zunächst die kleinere Milchmenge verwenden.
    Anschließend für weitere 2 Min./ Teigknetstufe zu einem glatten Teig auskneten. Dabei Butter und Salz sowie bei Bedarf die restliche Milch durch die Deckelöffnung hinzufügen.
  2. Den Teig zu einer Kugel rund wirken und in eine leicht geölte Schüssel oder Teigwanne geben.
  3. Abgedeckt für 3-4 Stunden bei Raumtemperatur (20-22°C) gehen lassen oder für ca. 1,5-2 Std. bei 25-27°C. Der Teig sollte sich dabei mindestens verdoppeln bis verdreifachen.
    Alternativ für 1 Stunde bei Zimmertemperatur anspringen lassen und danach 10-12 Stunden im Kühlschrank reifen lassen. Am nächsten Morgen für mindestens 1 Stunde akklimatisieren lassen.

FÜLLUNG & BACKEN:

  1. Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und schonend zu einem Rechteck von etwa 40×50 cm ausrollen. Dabei nicht zuviel Druck ausüben.
  2. Die weiche Butter gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verteilen. Gewürze, Zucker und Salz vermischen und gleichmäßig darüber streuen.
  3. Den Teig von der langen Seite her aufrollen.
  4. In 12-16 gleichgroße Stücke schneiden und in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte eckige Springform (ca. 35×24 cm)/ Auflaufform/ eckigen Backrahmen verteilen.
  5. Nochmal für etwa 90-120 Minuten gehen lassen. In dieser Zeit den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze (160°C Heißluft/ Umluft) vorheizen.
  6. Im zweiten Einschub von unten für etwa 20-30 Minuten backen. Nach dem Backen leicht abkühlen lassen.

FROSTING/ ZUCKERGUSS:

  1. Alle Zutaten 10 Sek./ Stufe 6 gründlich verrühren, gleichmäßig über den noch leicht lauwarmen Kürbis-Zimtschnecken verteilen.

Notizen

 

Ohne Hefe:

Für die Zubereitung ohne Hefe empfehle ich die 5 g Frischhefe in der Zutatenliste durch ca. 75 g aufgefrischte Madre zu ersetzten, dafür dann 50 g Mehl und 25 g Milch in der Rezeptur abziehen.

Mit Dinkel:

Wer mag kann das Rezept auch mit Dinkelmehl (Type 630) backen. Dann zusätzlich etwa 5 g gemahlene Flohsamenschalen hinzufügen und den Teig bei langsamer Stufe für etwa 10 Minuten und bei schneller Geschwindigkeit 1-2 Minuten  kneten.

Nach oben scrollen