Rezept drucken

Weißkrautsalat (nach griechischer Art)



  Rezept drucken

Rezept teilen

5 from 1 review

Einfaches Rezept für selbst gemachten Weißkrautsalat nach griechischer Art. Er hervorragend zum Grillen, zu Gyros oder zu einem leckeren Pulled-Pork-Burger.

 Stück

Zutaten

  • 1 Weißkohl (kein riesiger Kopf)
  • 2 Zwiebeln
  • optional: 2–4 Knoblauchzehen
  • 2 grüne Paprikaschoten
  • 80100 g neutrales Öl oder Olivenöl
  • 100120 g Zucker (alternativ auch gerne Xucker*)
  • 3040 g Salz
  • 2 g Pfeffer (ca. 1 TL)
  • 120150 g Weißweinessig/ Kräuteressig/ Branntweinessig
  • etwa 400500 ml Wasser

Zubereitung

Weißkrautsalat zubereiten

  1. Die äußeren Blätter und den Strunk des Weißkohls entfernen. Den Kohl fein hobeln und in eine große Schüssel füllen.
  2. Die grünen Paprikaschoten verputzen, der Länge nach halbieren oder vierteln und in feine Streifen hobeln. Zum Weißkohl geben.
  3. Die Zwiebeln verputzen und ebenfalls sehr fein hobeln und zum Weißkohl geben.
  4. Knoblauch durchpressen und zusammen mit dem Zucker, Öl, Salz, Pfeffer und Essig kurz verrühren.
  5. Diese Soße über das Weißkraut geben.
  6. Das Wasser aufkochen, etwa 1–2 Minuten abkühlen lassen und gleichmäßig über den Weißkrautsalat geben. Der Salat sollte danach ganz knapp mit der Marinade bedeckt sein.
  7. Einen Teller o. ä. (der etwas kleiner als die Schüssel ist) auf den Weißkrautsalat legen, damit dieser beschwert wird. Luftdicht und abdecken (sonst riecht der Kühlschrank) und für etwa 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  8. Entweder den größten Teil vom Sud abgießen und servieren oder einfach nur portionsweise etwas entnehmen. Durch den Sud ist der Weißkrautsalat für mindestens 1 Woche im Kühlschrank haltbar. Vor dem Servieren am besten nochmal abschmecken.

Zubereitung mit dem Thermomix

  1. Die äußeren Blätter und den Strunk des Weißkohls entfernen.
  2. Den Weißkohl portionsweise in groben Stücken in den Mixtopf geben und für je 3–5 Sek. | Stufe 4,5 zerkleinern. Lieber erstmal kürzer, um zu gucken, dass der Kohl nicht zu fein wird.
  3. In eine große Schüssel umfüllen.
  4. Die Zwiebeln schälen, vierteln und zusammen mit dem geschälten Knoblauch für 5 Sek. | Stufe 5 zerkleinern.
  5. Zucker, Öl, Salz, Pfeffer und Essig hinzufügen und für 10 Sek. | Stufe 6 verrühren.
  6. Diese Soße über das Weißkraut geben.
  7. Das Wasser aufkochen, etwa 1–2 Minuten abkühlen lassen und gleichmäßig über den Weißkrautsalat geben. Der Salat sollte danach ganz knapp mit der Marinade bedeckt sein. (Wer das Wasser im Thermi erhitzt, kann es auf etwa 95 °C erhitzen und danach sofort über dem Weißkrautsalat verteilen.)
  8. Einen Teller o. ä. (der etwas kleiner als die Schüssel ist) auf den Weißkrautsalat legen, damit dieser beschwert wird. Luftdicht und abdecken (sonst riecht der Kühlschrank) und für etwa 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  9. Entweder den größten Teil vom Sud abgießen und servieren oder einfach nur portionsweise etwas entnehmen. Durch den Sud ist der Weißkrautsalat für mindestens 1 Woche im Kühlschrank haltbar. Vor dem Servieren am besten nochmal abschmecken.

Schlagworte: Weißkohl, Paprika, griechisch

Nach oben scrollen