No knead Pizza (Pizzateig)

Heute habe ich für euch einen genialen No knead Pizza Teig mitgebracht- So einfach und so lecker geht selbstgemachte Pizza! Der Teig macht kaum Arbeit. Dafür erhaltet ihr einen luftigen und knusprigen Pizzaboden, mit tollem Aroma und bester Bekömmlichkeit. Und das ohne Industriehefe! ♥

No knead Pizza

Wie funktioniert das?

Ganz einfach, mit selbstgemachtem Hefewasser und viel Zeit. Aber keine Sorge, das meiste macht der Teig ganz alleine und ihr könnt während der Reifezeit andere Dinge tun. In diesem Fall habe ich meine Hefewasser übrigens mit getrockneten Tomaten und frischem Basilikum angesetzt. So erhält der Teig zusätzlich noch ein leckeres Aroma. Wichtig ist dabei, dass ihr keine geölten getrockneten Tomaten verwendet! Ich verwende meistens sonnengetrockenete Tomaten aus Italien , die übrigens Bio-Qualität haben und somit nicht mit Pestiziden behandelt sind (wichtig!). Diese aromatischen Tomaten nehme ich übrigens auch besonders gerne für Pesto oder selbstgemachte Antipasti, wie eingelegte Tomaten (Rezept hier).

Der Teig…

…wird wie der Name schon sagt, wird nicht großartig und langwierig geknetet. Der Teig wird nur kurz von Hand vermischt. Alternativ könnt ihr ihn natürlich auch ganz kurz in der Küchenmaschine vermischen, aber nicht auskneten! Ihr benötigt außerdem keine weiteren Vorbereitungen, wie Sauerteig oder Vorteig. Dadurch könnt ihr den Pizzateig relativ spontan zubereiten. Das Hefewasser sollte zwar schon möglichst aktiv sein, aber notfalls geht die Zubereitung auch einfach mit 1 g frischer Hefe. Durch die lange Reifezeit und ein gutes Pizzamehl, wird die Pizza trotzdem super lecker.

Wer die Wahl hat, hat die Qual…

…zumindest wenn es um den Belag geht. Da sind eurer Fantasie nämlich keine Grenzen gesetzt. Ob originale italiano con Mozzarella di Bufala oder einfacher Mozzarella aus Kuhmilch… Mozzarella gehört fast auf jede Pizza! Und natürlich auch eine gute selbstgemachte Pizzaiola. Aber beim Rest, da könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Andere Käsesorten, italienische Salami, Prosciutto, Gemüse, Oliven, Peperoni oder Sardellen…alles ist möglich. Belegt eure Pizza nach Herzenslust und genießt eure traumhaft selbstgemachte Pizza wie aus Italien…♥

No knead Pizza

Rezept drucken

No knead Pizza

  • Arbeitszeit:
    10 Minuten
  • Wartezeit:
    19 Stunden 30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    19 Stunden 40 Minuten
  • Ertrag:
    4 Stück
 Stück

Zutaten

  • 600 g Pizzamehl Tipo 00 (oder Weizenmehl Type 550)
  • 200 g aktives Hefewasser  (ODER: 1 g frische Hefe + 200 g Wasser)
  • 180 g Wasser
  • 15 g Olivenöl
  • 12 g Salz
  • zusätzlich: Hartweizengrieß (zum Aufarbeiten)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten kurz aber gründlich mit den Händen oder mithilfe einer Teigkarte zu einer homogenen Masse vermengen (ggf. Hefe vorher im Wasser auflösen).
  2. Für insgesamt 18–20 Stunden (mit frischer Hefe etwa 16 Stunden) in einer leicht geölten Schüssel oder Teigwanne bei 20–22 °C reifen lassen. In dieser Zeit zweimal dehnen und falten, so wie es zeitlich am besten passt. (Zum Beispiel nach 1 und 2–3 Stunden. Vorzugsweise statt der 2. Faltung laminieren.)
  3. Nach der Gehzeit die Arbeitsfläche gut Hartweizengrieß bestreuen und den Teig mit Hilfe eines Teigschabers auf die bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen.
  4. Vier Teiglinge abstechen und locker rund wirken. Abgedeckt für 30–40 Minuten, mit Schluss nach unten entspannen lassen.
  5. Anschließend behutsam von innen nach außen etwas auseinanderziehen und vorsichtig mit den Fingerspitzen einen Rand abdrücken. Bitte nicht ausrollen!
  6. Nochmals für ca. 30–40 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  7. Derweil den Backofen auf 280–300 °C Ober-Unter-Hitze vorheizen, zusammen mit einem Backstahl, Pizzastein oder Backblech.
  8. Den Teig ausziehen und dabei die Luft vorsichtig nach außen schieben. Anschließend nach Wunsch belegen. Wer mag, kann den Boden auch kurz ohne Belag vorbacken.
  9. Bei 280–300 °C jeweils für ca. 6–10 Minuten backen.

Notizen

  • Ich habe Tomaten-Basilikum-Hefewasser verwendet.
  • Der Teig kann nach Wunsch auch mit der Küchenmaschine gemischt werden: 1–2 Minuten bei langsamer Geschwindigkeit oder im Thermomix für 30 Sek./ Teigknetstufe.

Schlagworte: Hefewasser, Pizza

No knead Pizza Teig No knead Pizza

No knead Pizza

No knead Pizza

 

Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und eine kleine „Kaffee-Spende“.

*Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

22 Kommentare zu „No knead Pizza (Pizzateig)“

  1. Vielen Dank liebe Sonja, dass du deine tollen Rezepte mit uns teilst! Ich bin durch die Erdnussallergie unseres Sohnes zum Brot backen gekommen und es macht mir mittlerweile großen Spaß meine Familie und Freunde damit glücklich zu machen 😉
    Morgen Abend bekommen wir wieder Besuch und ich würde gerne, zusätzlich zu deinem Baguette (das schon seit gestern im Kühlschrank steht) ein Pizzabrot anbieten. In meiner Speisekammer wartet schon das neue Pizzamehl von bongu auf seinen ersten Einsatz. Meinst du ich könnte deinen no knead Pizzateig dafür nehmen.? Mit Olivenöl bepinselt und mit frischem Rosmarin bestreut? Wenn ich ihn mit einem Gramm Hefe ansetze (habe kein Hefewasser) kann ich ihn auch länger als 16 Stunden gehen lassen oder würdest du ihn dann in den Kühlschrank stellen?
    Wünsche dir einen schönen Restkarfreitag und ein erholsames Osterfest! Mögen dir nie die vielen guten Rezeptideen ausgehen.
    Liebe Grüße
    Anne

    1. Liebe Anne,
      ja du kannst den Teig sicher ganz prima dafür gut nehmen. Würde ihn nach der Gehzeit auf eine tiefes gefettetes Blech o.ä. “kippen” und etwa eine Stunde gehen lassen. Dabei dann schonend immer wieder leicht auseinanderziehen. Dann im gut vorgeheizten Ofen backen- nicht ganz so heiß wie bei Pizza. Vielleicht ein paar Minuten bei 250 Gard anbacken und dann auf 200°C reduzieren.

      Zur Gehzeit: Es kommt darauf an wie lange du ihn gehen lassen möchtest…? Entweder lässt du den Teig dann etwas länger und dafür eher bei 18 Grad reifen oder du kannst auch weniger Hefe nehmen. Bei 24 Stunden würde ich sogar auf 0,5g reduzieren.

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und bedanke mit recht herzlich für deinen netten Kommentar.

      Dir und deiner Familie wünsche ich auch ein wundervolles und erholsames Osterfest.

      Liebe Grüße,
      Sonja

  2. Hallo liebe Sonja, es hat wunderbar funktioniert 😍. Der Teig hat gut 20 Stunden im Keller gestanden und hatte schöne dicke Blasen. Das fertige Pizzabrot war oben drauf schön knusprig und innen saftig und aromatisch. Nur von unten hätte es etwas mehr Hitze vertragen können. Nächstes Mal werde ich das Blech auf die unterste Schiene schieben. Nochmals vielen Dank!!! Liebste Grüße Anne

    1. Das freut ich sehr. Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich habe mich übrigens am Wochenende spontan an ein neues Focaccia Rezept gemacht. Gebacken hab ich die Focaccia übrigens im untersten Einschub des Ofens. Das Rezept wird dann demnächst hier auf Cookie und Co erscheinen. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Sonja

  3. Super tolles Rezept 👍
    Ich habe bereits 2 mal in kürzester Zeit nach deinem Pizza Rezept gebacken und es ist definitiv unser neues Lieblingsrezept 😘

  4. Tina Dobberstein

    Liebe Sonja 😊

    Dieses Rezept von der No Knead Pizza ist der absolute Wahnsinn 😍 Ruckzuck sind die Zutaten zusammen verrührt und den nächsten Tag erwartet einen ein wahres treiben in der Teigschüssel. Die Pizza ist so delikat dass man garnicht mehr aufhören möchte zu essen.

    Dein Rezept hat jetzt einen festen Platz in meinem Rezeptbuch 😊

  5. Hallo,

    ich möchte gerne das Hefewasser mit getrocknete Tomaten und Basilikum ansetzen. Wieviel benötige ich dann von den Tomaten du Basilikum auf wieviel Wasser?

    LG Corina

  6. Liebe Sonja,

    kann ich den Teig auch mit der Knetmaschine kneten?
    Wie würdest Du es machen?
    und
    Kann ich den Teich im Kühlschrank 18 Stunden oder länger gehen lassen? Wie viel Hefe brauche ich dann?
    Die Raumtemperaturen werden immer wärmer und ich habe angst, dass der Teig kaputt geht…

    Vielen Dank für Deine Hilfe und Deine schöne Rezepte

    Patricia

    1. cookieundco

      Liebe Patricia,

      ich würde den Teig dann in der Knetmaschine einfach kurz verkneten, bis sich alles gut verbunden hat. Das geht auch prima. Langes auskneten ist eigentlich nicht nötig bei diesem Rezept.
      Du kannst ihn zubereiten, über Nacht draußen stehen lassen und morgens in Kühlschrank stellen, bis zu ihn benötigst. Auch länger als 18 Stunden insgesamt. Ansonsten bei Raumtemperatur (wenn es wärmer ist) einfach 0,5 g Hefe nehmen.

      Liebe Grüße und gutes gelingen,
      Sonja

  7. Regina Riedle

    Hallo Sonja,
    die Rezepte sind einfach super. Ich backe mit Lievito Madre, habe kein Hefewasser. Kann ich anstelle von Hefewasser bzw. Hefe auch LM verwenden, wieviel Wasser dann noch. Ändert sich auch bei der Mehlmenge etwas?
    Bei 600 g Mehl gibt es wohl mehr als nur 1 Pizza. Kann ich den restlichen Teig einfrieren oder backe ich die Pizza ohne Belag und gefriere dann ein?

    Vielen, vielen Dank für die Hilfestellung und Gruß vom Bodensee
    regina

    1. cookieundco

      Ich denke 20 g LM könnten klappen.

      Leider war dein Kommentar im Spam Ordner, daher antworte ich erst jetzt. Vielen lieben Dank für für deinen Kommentar!

      Herzlichst,
      Sonja

  8. Liebe Sonja,
    der beste Pizzateig ever! Selbst übrig gebliebene Pizza am nächsten Tag war noch wahnsinnig fluffig und saftig – einfach toll! Hatte den Teig für den Kindergeburtstag meiner zweitältesten zum ersten Mal vorbereitet und hatte gedacht, es sei doch etwas wenig geworden. Also habe ich flux noch einen aus meinem Kinderkochbuch gemacht, der braucht nur ne Stunde (hat halt einiges an Hefe – naja). Jedenfalls hat der von Grund auf natürlich nicht so super geschmeckt wie Deiner und die Reste am Folgetag waren eher gummiartig.
    Meine Große hat nun für ihren Kindergeburtstag in zwei Wochen (sollte Corona keinen Strich durch die Rechnung machen) Deinen Pizzateig gewünscht. Dieses Mal gleich die doppelte Menge – denn auch mein Mann konnte gar nicht genug davon bekommen. Werde auch ein paar Pizzabrötchen aus dem Teig machen, werden bestimmt bombe!!!
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept (auch Deine Brote lieben wir, besonders den Kartoffel-Kefir-Kasten, den gibt es hier fast jede Woche).
    Liebe Grüße, bleib gesund,
    StePfi 🙂

    1. Hallo. Probiere gerade diesen Pizzateig aus. Der Teig ist trocken, bröselig und verbindet sich dadurch nicht. Fehlt nicht mehr Wasser im Teig? Und kann man zusätzlich zum Hefeteig etwas Sauerteig ASG dazumischen?
      LG ( schöne Rezepte!)
      Beate Witzig

    1. Hallo, ich würde eher empfehlen >Pizzen mit Tomatensauce kurz vorzubacken und dann einzufrieren. Kann dann ähnlich wie fertig Pizza relativ schnell fertig gebacken werden.

      Viele Grüße,
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here