Kräuterfaltenbrot: einfaches Rezept über Nacht

Hefeteig trifft Kräuterbutter: Kräuter-Zupfbrot 2.0

Kräuterfaltenbrot ist nicht nur ein beliebtes Beilagenbrot während der Grillsaison, sondern auch schon fast ein echter Klassiker bei Geburtstagen, zum Picknick oder auf Partys. Es ist super lecker, wunderbar würzig und schön saftig. Die Zubereitung ist zudem einfach und mit der praktischen Übernachtgare kann der Teig ganz entspannt schon am Vortag zubereitetet werden und entwickelt so auch gleichzeitig ein großartiges Aroma. Gefüllt mit Kräuterbutter passt dieses Brot geschmacklich einfach perfekt zu jedem Grillgut, herzhaften Hauptgerichten oder bereichert jedes Party-Buffet…♥

Kräuterfaltenbrot

Kräuterfaltenbrot über Nacht

Nicht nur aufgrund des tollen Aromas, das bei der Übernachtgare im Kühlschrank entsteht, liebe ich ich diese Methode der kalten Gare sehr. Ich finde sie einfach super praktisch! Denn am Backtag ist so sehr viel weniger Arbeit zu erledigen und die Zubereitung geht entsprechend flott. Insbesondere zur Grillhauptsaison, also in den Sommermonaten, ist die kalte Gare sowieso meist von großem Vorteil aufgrund der höheren oder teils sogar tropischen Temperaturen. Denn die Reifezeiten der Teige verkürzen sich bei höheren Temperaturen enorm und es bleibt dem Teig so deutlich weniger Zeit zu reifen und dabei tolle Aromen zu entwickeln.

Kräuterfaltenbrot in einer runden Backform

Kräuterfaltenbrot formen

Das Kräuterfaltenbrot lässt sich ganz einfach formen und sieht trotzdem immer nach etwas Besonderem aus. Zunächst wird der Teig ausgerollt und mit sehr weicher Kräuterbutter bestrichen. Der ausgerollte und mit Kräuterbutter bestrichene Teig wird danach in lange Streifen geschnitten. Anschließend werden diese gefalteten Teigstreifen wie eine Ziehharmonika zusammengefaltet und in die Backform gelegt. Das wars schon! 

Kräuterfaltenbrot
Kräuterfaltenbrot
kräuterfaltenbrot in einer Backform mit Basilikum

Mein Fazit

Kräuterfaltenbrot geht bei uns einfach immer, nicht nur zur Grillsaison! Auch auch zu Fondue oder Raclette oder bei Geburtstagen darf es nie fehlen. Ein Rezept mit Lievito Madre und einer besonderen Form findest du hier: Kräuter-Zupfbrot. Da ist auch gleich ein Rezept für Kräuterbutter mit dabei. Diese selbstgemachte Kräuterbutter kann auch für das heutige Rezept prima verwendet werden. Hier findest du übrigens auch noch weitere Iden für Grill- und Beilagenbrote.

Wenn du Fragen zum Rezept hast oder mir dein Ergebnis zeigen möchtest, hinterlasse mir gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag. Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen und gutes Gelingen!

Alles Liebe ,

Unterschrift Sonja

Brotbachbuch: For the Love of Bread - Zeit für gutes Brot

Rezeptinfo

Schwierigkeit / Aufwand: ★ ☆ ☆ ☆

Menge: 1 Kräuterfaltenbrot

Teiggewicht: ca. 830 g

Teigausbeute (TA):  167171 (6771 % Hydration)

Gesamtzeit16,5−17,5  Stunden

Zeit am Backtag33,5 Stunden

Arbeitszeit: ca. 4050 Minuten

Triebmittel: Frischhefe

Mehlsorten: Weizenmehl Type 550

alternative Mehlsorten:

Weizenmehl Type 812 / W 700 / T 65 / Tipo 0

 

Zeitplan (Beispiel)

Vortag

19.00 Uhr Autolyseteig mischen

19.30 Uhr Teig kneten

19.50 Uhr  anspringen lassen

20.35 Uhr in den Kühlschrank geben

Backtag

12.30 Uhr aus dem Kühlschrank nehmen

13.30 Uhr Teig ausrollen, füllen & formen

13.50 Uhr Stückgare

15.00 Uhr Backofen vorheizen

15.30 Uhr backen

16.00 Uhr aus dem Ofen holen

 

Rezept drucken

Rezept für Kräuterfaltenbrot

Einfaches Rezept für Kräuterfaltenbrot mit langer Teigführung über Nacht im Kühlschrank.

  • Arbeitszeit:
    40− 50 Minuten
  • Wartezeit:
    15−16 Stunden 45 Minuten
  • Gesamtzeit:
    16−17 Stunden 30 Minuten
  • Ertrag:
    1 runde Backform (z. B. Springform) mit ca. 26−28 cm Durchmesser
 Stück

Zutaten

Autolyseteig

Das Wasser und Mehl kurz aber gründlich vermischen. Abgedeckt für 30 Minuten zur Autolyse ruhen lassen.

Hauptteig

  • Autolyseteig
  • 5 g Frischhefe
  • 5 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 15 g Olivenöl
  • 20 g Wasser nach Bedarf (Bassinage)

außerdem

  • 200 g sehr weiche Kräuterbutter

Zubereitung

  • Die Frischhefe und Zucker zum Autolyseteig geben und für etwa 10 Minuten bei langsamer Geschwindigkeit kneten.
  • Das Salz und Olivenöl hinzufügen und für etwa 3−5 Minuten bei schneller Geschwindigkeit zu einem glatten Teig auskneten, dabei nach Bedarf noch bis zu 20 g Wasser portionsweise mit einkneten.

Stockgare (1. Teigruhe)

  • Abgedeckt für etwa 45 Minuten bei Raumtemperatur anspringen lassen und danach für 12−16 Stunden im Kühlschrank (bei 5 °C) reifen lassen.
  • Vor der Weiterverarbeitung für mindestens 60 Minuten bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.

Formen

  • Den Teig nach der Stockgare auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von etwa 45 × 45 cm ausrollen.
  • Die Kräuterbutter gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verstreichen.
  • Den ausgerollten Teig in 8 Streifen schneiden.
  • Diese jeweils wie eine Ziehharmonika zusammenfalten und in eine eingefettete und leicht bemehlte (auslaufsichere!) Springform verteilen.

Stückgare (2. Teigruhe)

  • Abgedeckt für etwa 90−120 Minuten bei Raumtemperatur zur Stückgare stellen.

Backen

  • Den Backofen rechtzeitig auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Springform in den vorgeheizten Backofen geben und sofort schwaden. Für insgesamt etwa 30−40 Minuten backen.
  • Die Backtemperatur nach etwa 10 Minuten auf 190 °C Ober-/Unterhitze reduzieren und die Ofentür kurz öffnen um den Dampf anzulassen.
  • Das Kräuterfaltenbrot goldbraun ausbacken.

Notizen

Kneten im Thermomix

  • Autolyseteig: 1 Min. | Teigknetstufe mischen, danach samt Mixtopf für 30−40 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Hauptteig: Frischhefe und Zucker hinzugeben für 4−5 Min. | Teigknetstufe kneten.
  • Olivenöl, Salz und bei Bedarf noch bis zu 20 g Wasser hinzufügen, für 1−2,5 Min. | Teigknetstufe einkneten.

Schlagworte: Kräuterbutter, Sommerbrot, Weizenmehl Type 550, wenig Hefe

Der Beitrag enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung durch Verlinkung zu verwendeten und empfehlenswerten Produkten.

*Affiliatelink für Amazon: Als Amazon-Partner verdient Cookie und Co an qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, mit der ein Teil der Nebenkosten finanziert wird. Dir entstehen keine Mehrkosten.

Inhaltsverzeichnis

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

6 Kommentare zu „Kräuterfaltenbrot: einfaches Rezept über Nacht“

  1. Ich mag diese Rezepte mit Übernachtgare, und dieses Kräuterzupfbrot ist der Hit. Könnte man es auch direkt gefaltet übernachten lassen? Dann hätte man am Backtag noch weniger zu tun und könnte es nur noch in den Ofen schieben?

    1. Ja das geht auf jeden Fall. Im Grunde könntest du es nach dem Formen direkt über Nacht kalt stellen. LG Sonja

      1. Würde in dem Fall dann die Stockgare bei 12h bleiben und die Stückgare nochmal 12h im Kühlschrank?

    1. Ja, das geht, die Reifezeiten müssen dann angepasst werden. Bei sommerlichen Temperaturen wie aktuell reifen die Teige eh schneller. 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here

Folge mir auf Social Media

Meine Facebookgruppe

Service

Du hast Fragen?

Schreib mir gerne eine Mail an sonja@cookieundco.de

Copyright © Cookie und CoAlle Rechte vorbehalten