Kartoffelsalat mit Radieschen & Feldsalat

Einfache Zubereitung & erfrischend lecker ohne Mayo

Heute habe ich für dich einen meiner Lieblingssommersalate für warme Tage mitgebracht, Kartoffelsalat mit Radieschen und Feldsalat. Superlecker und einfach zubereitet. Ob zum Grillen oder einfach als erfrischende Mahlzeit, diesen Kartoffelsalat essen wir im Sommer sehr oft und sehr gerne … ♥

Kartoffelsalat mit Radieschen & Feldsalat

Kartoffelsalat mit Radieschen und Feldsalat

Kartoffelsalat geht bei uns im Sommer immer – in den verschiedensten Varianten. Aber ganz besonders, wenn es heiß ist, muss es nicht immer Kartoffelsalat mit Mayo sein. Das heutige Rezept ist für uns eine echte Alternative: Knackig, frisch und auch ideal für die vegetarische oder vegane Ernährung geeignet.

Der Salat ist lediglich ungeeignet, wenn du a. keine Radieschen oder b. keinen Feldsalat magst. Der Kartoffelsalat mit Radieschen & Feldsalat braucht für uns nicht mal unbedingt etwas dazu, denn auch solo ist er ein wunderbar leichtes und leckeres Sommergericht. Er passt aber natürlich auch prima zu Falafel, gegrilltem oder gebratenem Fisch und Fleisch, zu Frikadellen, Bratwürstchen und vielem mehr. Hier findest du auch noch weitere Rezept-Ideen für die Grill- und Sommerzeit.

Zumindest ist die heutige Version auch etwas leichter als der Klassiker mit Mayonnaise. Alternativ habe ich auch noch einen sehr leckeren und cremigen Kartoffelsalat ohne Mayonnaise hier auf dem Blog: Meinen Kartoffelsalat mit Gurke. Superlecker, cremig-frisch und außerdem schnell zubereitet. Wie isst du deinen Kartoffelsalat am allerliebsten? 

Warum ist Feldsalat so gesund?

Im Rapunzel-Märchen der Gebrüder Grimm gelüstet es der schwangeren Mutter besonders nach Feldsalat, der auch Rapunzel genannt wird. Eigentlich eine sehr gute Wahl, denn der Feldsalat enthält viel Eisen, das ja in der Schwangerschaft ein besonders wichtiger Nährstoff ist. Zudem enthält der kalorienarme Feldsalat viel Carotine und Vitamin C. Vitamin C fördert übrigens die Aufnahme von Eisen im Körper.

Da die zarten Blätter des Feldsalats ziemlich schnell matschig werden, ist es umso wichtiger, sie erst kurz vor dem Verzehr unter den Salat zu mischen. Auch die richtige Lagerung des Salats ist wichtig. Er sollte im Kühlschrank lagern, jedoch sollte Kontakt mit Kondenswasser vermieden werden. Daher bewahre ich diesen Salat am liebsten nie ganz luftdicht verpackt in der Klimazone des Kühlschranks auf.

Nun aber erst mal zum Rezept und viel Spaß beim Nachmachen! ♥

Salat aus Kartoffel, Feldsalat und Radieschen
Rezept drucken

Kartoffelsalat mit Radieschen & Feldsalat

Sommer-Salat als Hauptgericht oder Beilage für warme Tage – Kartoffelsalat mit Radieschen und Feldsalat. Super lecker und einfach zubereitet. 

  • Autor:
    Sonja
  • Arbeitszeit:
    20 Minuten
  • Wartezeit:
    40 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunde
  • Ertrag:
    4 Portionen
  • Kategorie:
    Beilage, Salad, Salat
  • Küche:
    deutsch, german
 Stück

Zutaten

Salat

  • 8001000 g Kartoffeln, festkochend
  • 500 g Gemüsebrühe ((Fleischbrühe passt auch, wenn nicht vegan/vegetarisch gewünscht))
  • 1 Bund Radieschen
  • 100 g Feldsalat
  • 34 Stück Lauchzwiebeln (oder 1 Zwiebel)
  • etwas frische Petersilie

Dressing

  • 100 g Brühe (von den Kartoffeln)
  • 3 EL mittelscharfer Senf
  • 4 EL heller Balsamico- oder Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 1 EL Zucker (oder natürliche Süße wie Reissirup/ Honig etc.)
  • 2 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer (am besten frisch gemahlen)

Zubereitung

Herkömmliche Zubereitung

Vorbereitung

  • Die Kartoffeln mit Schale bei mittlerer Hitze je nach Größe für etwa 25–30 Min. weich kochen.
  • Danach das Wasser abgießen, die Kartoffeln kalt abschrecken und etwas abkühlen lassen.
  • Kartoffeln pellen und vollständig abkühlen lassen.

Dressing & Salat

  • Alle Zutaten für das Dressing vermengen und kräftig abschmecken.
  • Pellkartoffeln in Scheiben schneiden.
  • Dressing mit den lauwarmen Kartoffelscheiben mischen und kurz etwas durchziehen lassen.
  • Derweil Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden.
  • Petersilie fein hacken.
  • Anschließend alles unter die Kartoffeln mischen.
  • Feldsalat erst kurz vor dem Servieren unterheben, da dieser schnell zusammenfällt.

Zubereitung mit dem Thermomix

Vorbereitung

  • Kartoffeln schälen und in ca. 3–4 mm dicke Scheiben schneiden.
    In den Gareinsatz geben.
    Brühe in den Mixtopf geben, Gareinsatz einhängen
    Für 25–30 Min. | Varoma | Stufe 1 nicht zu weich garen.
  • Gemüsebrühe danach auffangen.
  • Kartoffelscheiben in eine große Schüssel geben.

Dressing

  • Knoblauch, Petersilie und ggf. die Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek. | Stufe 8 zerkleinern.
    Gegebenenfalls mit dem Spatel runterschieben und wiederholen.
  • Zusammen mit den weiteren Zutaten für das Dressing für 20 Sek. | Stufe 3 vermischen und nochmal kräftig mit Salz abschmecken.

Salat

  • Dressing mit den lauwarmen Kartoffelscheiben mischen und kurz etwas durchziehen lassen.
  • Derweil die Radieschen waschen und in feine Scheiben schneiden.
    Ggf. Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.
  • Anschließend unter die Kartoffeln mischen.
  • Feldsalat erst kurz vor dem Servieren unterheben, da dieser schnell zusammenfällt.

Schlagworte: Dressing, Feldsalat, grillen, Kartoffeln, Kartoffelsalat, ohne Mayonaise, ohne Mayonnaise, Olivenöl, Partysalat, Radieschen, Salat, Senf, Sommer, Thermomix, Tm31, TM5, TM6, vegan, vegetarisch, Vinaigrette

Kartoffelsalat mit Radieschen & Feldsalat

Inhalt

Du magst meine Rezepte? Ich freue mich über Deine Unterstützung und eine kleine „Kaffee-Spende“.

*Affiliatelink für Amazon: Cookie und Co erhält bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision. Damit wird ein Teil der Nebenkosten dieser Website finanziert.

Neue Rezepte

Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites
Add to my Favorites Remove from my Favorites

3 Kommentare zu „Kartoffelsalat mit Radieschen & Feldsalat“

  1. Sieglinde Friedemann

    liebe Sonja,
    ich liebäugele sehr mit diesem Kartoffelsalatrezept. Bin mir aber unsicher, ob ich die Kartoffeln mit oder ohne Thermomix zubereiten soll. Es macht doch bestimmt einen geschmacklichen Unterschied. Oder?
    Bedtimmt kannst Du mir behilflich sein!!🤗🤗 liebe Grüße Sieglinde

    1. Liebe Sieglinde,

      klar es ist anders. Aber wie alles im Leben Geschmackssache. Ich persönlich mache für Kartoffelsalat am liebsten klassische Pellkartoffeln.
      Du kannst die Kartoffeln aber gerne mit dem Dressing etwas durchziehen lassen, bevor der Rest dazu kommt.

      Herzlichst,
      Sonja

  2. Sieglinde Friedemann

    liebe Sonja, herzlichen Dank für die zügige Rückmeldung. So konnte ich mich schnell entscheiden: ausnahmsweise Umsetzung deines Kartoffelsalates ohne Thermomix. – Grandios!!!! Wunderbares Rezept – voller Erfolg!!! (Hinweis: ich liebe ansonsten meinen Thermomix genannt „Mensch Walter“)
    Grüße Sieglinde Friedemann

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe rating

The maximum upload file size: 200 MB. You can upload: image, audio, video, document, spreadsheet, interactive, other. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here