Fachbegriffe Brotbacken

Wichtige Bäcker-Begriffe einfach erklärt

In diesem Lexikon sind wichtige Fachbegriffe beim Brotbacken einfach und verständlich erklärt. Hier sind insbesondere Bäcker-Begriffe zu finden, die ich persönlich für relevant halte. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit und sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sie basieren sowohl auf eigenen Erklärungen und Erfahrungswerten als auch auf dem Bäckerlatein von Lutz Geißler.

Überblick wichtiger Fachbegriffe beim Brot backen

Klicke auf einen Begriff, so gelangst du schnell zur Erklärung.

Lexikon für die wichtigsten Fachbegriffe aus dem Bäckerhandwerk

Welcher Bäckerei-Fachbegriff interessiert dich?

Als „Bassinage“ wird eine Technik beim Kneten von Brotteigen bezeichnet, die ihren Ursprung in Frankreich hat. Weiche Teige kneten sich generell schlechter aus. Das Auskneten würde sehr ...
Als Biga wird ein fester Vorteig aus Mehl, Wasser und Hefe bezeichnet, der seinen Ursprung Italien hat. Der Hefeanteil beträgt i. d. R. bis zu 1% der Mehlmenge und der Wasseranteil 40–60 %. ...
Brot ist ein traditionelles Nahrungsmittel, das aus Brotteig hergestellt und zum Schluss gebacken wird. Dazu werden traditionell als Triebmittel Sauerteig und / oder Hefe eingesetzt. Brot zählt zu den Grundnahrungsmitteln. Gutes, geschmackvolles und bekömmliches Brot braucht Zeit.
Der sogenannte Coil Fold ist die ideale und schonende Methode, um weiche Teige mit höherer Hydratation zu dehnen und zu falten. Dies macht vor allem bei Teigen aus Weizen oder mit großem Weiz ...
Dehnen und Falten wird häufig auch als falten oder stretch & fold (s & f) genannt und bei Brotteig angewendet. Dies macht vor allem bei Teigen aus Weizen oder mit großem Weizenanteil Sinn und wird nur während der
Einschießen nennt sich das in den Backofen befördern des reifen Teiglings zum Backen. Bewährt hat sich dafür ein Brotschieber, ein dünnes Holzbrett oder randloses Blech. Ein Brotschieber wi ...
Eine Eistreiche besteht aus Vollei oder Eigelb (Dotter), nach Bedarf Milch / Sahne / Wasser und manchmal auch zusätzlich ein wenig Zucker und / oder Salz. Die Eistreiche wird zum Benetzen (
Der sogenannte Fenstertest dient zum Überprüfen, ob ein  Teig ausreichend ausgeknetet ist. Dabei wird getestet, in wie weit sich das Glutengerüst bereits ausgebildet hat. Dabei zieht man den Teig vorsichtig zwischen den nassen Fingern auseinander. Im Idealfall sollte dabei ein fast durchsicht ...